jaince

Eingangsprüfung Oktober für das Studium zum 1.1.

57 Beiträge in diesem Thema

Ich überlege derzeit ein Studium (BWL) an der HFH zu beginnen. Müsste aber dazu die Prüfung am 11 Okt bestehen.

Ist hier sonst noch jemand aus Berlin der sich schon für die Prüfung angemeldet hat? Welchem Prüfungsort habt ihr gewählt?

Wenn ich das richtig sehe gibt es leider keinen in Berlin.

Edit: Gerade gesehn das ja Potsdam dabei ist ^^ Dachte schon ich müsste nach Hamburg fahren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

ich werde mich diese Woche auch für die Prüfung am 11.Okt. anmelden in Essen, ich möchte zum 1.Jan. dann Pflegemanagement studieren! Ist noch jemand mit ähnlichen oder gleichen Plänen hier?

Hat schon jemand diese Bücherempfelung für die Prüfung???

Ich denke das Mathe eine reine Lernsache mit etwas Glück ist aber in Deutsch Erörterung?!?!? Was für Themen kommen denn da dran? Hat schon jemand Erfahrungen?

Bin um jede Antwort dankbar!!!

LG Vicky


HFH, Pflegemanagmentinteressiert,SZ Essen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi vicky!

Schön mal eine PM-Interessierte hier zu lesen.

Ich habe Deine Vorhaben schon hinter mir und studiere im 2. Semester.

Das Mathebuch kann man echt empfehlen. Muss man sogar, denn die Prüfungsaufgaben kommen direkt aus dem Buch. Für PM waren einige Sachen aus der empfohlen Literatur nicht prüfungsrelevant. Logarithmen, Wurzel- und Potenzrechnen, nicht-lineare Gleichungen wurden nicht gefragt (und das wurde 2 Wochen vor der Prüfung in der Einladung als nicht relevant für den Studiengang schriftlich von der HFH mitgeteilt).

Dafür gab es (für mich dann doch überraschend) eine Textaufgabe zu Prozentrechnen und eine zur indirekten Proportionalität. Hab ich mich auch durchgewurstelt.

Die BWLer bei uns hatten die gleiche Prüfung, nur mit anderer Punktegewichtung. Während das Prozentrechnen bei uns Unmengen von Punkten gab, bekamen die BWLer da nur ganz wenige.

Also, bei PM kriegst sogar noch auf die leichten Aufgaben die meisten Punkte ;-)

Das Deutschbuch kann ich nur zur Gewissensberuhigen empfehlen. Das brachte mir gar nix. Bessere und vielfältiger Infos zum Verfassen einer Problemerörterung findest Du im Internet haufenweise.

Themen letzes Jahr waren z.B.

Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden und

Schönheitschirurgie

In irgendeinem Thread hier im Forum stehen, glaub ich gelesen zu haben, alle Themen mit genauerer Fragestellung der letzten Prüfung drin.

Die Durchfallquote ist bei PM wohl in Deutsch höher als bei Mathe.

Für PM kann man wohl sagen: Die Eingangsprüfung ist mit etwas Eifer und Begabung machbar.

Grüße

Michael


Diplom-Pflegewirt (FH)

HFH - Hamburger Fernhochschule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Michael,

danke für deine ausfürliche Antwort.

Wie sieht es mit dem Lernaufwand bei dir aus? Kommst du mit den angegebenen 15std./woche zurecht oder brauchst du mehr/weniger zeit?

Wie oft sind die Präsenztage? alle 6 oder 8 Wochen oder jeden Monat?

Ich würde weiterhin Vollzeit im Krankenhaus arbeiten ist das bei dir auch so?

Ich habe noch sehr viele offene Fragen da es hier in essen noch keine Infoveranstaltung gab!!

Ich danke dir schon mal im voraus!

MfG

Vicky


HFH, Pflegemanagmentinteressiert,SZ Essen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Vicky

danke für deine ausfürliche Antwort.

gern geschehen :-)

Wie sieht es mit dem Lernaufwand bei dir aus? Kommst du mit den angegebenen 15std./woche zurecht oder brauchst du mehr/weniger zeit?

Wenn ich das wüsste ;-) Ich denke, dass es mit weniger Aufwand machbar ist, dann halt eben nicht so gut und die eine oder andere Klausur kann zur Wackelpartie werden. (Im ersten Semester schreibt man bei PM ja nur 2 Stück, sollte aber die im 2. Semester schon alle vor Augen haben.)

Ich habe mal ne Woche dazwischen, wo wegen der Arbeit fast nix geht. Nach 8 Stunden Hardcore-Krankenhausbetrieb und vielleicht noch anschließenden Besprechungen brauchste nix mehr über Pflegewissenschaften mit ihren "Lebenswelten" oder sonstige Märchen lesen. Ist dann nur noch einschläfernd.

Wie oft sind die Präsenztage? alle 6 oder 8 Wochen oder jeden Monat?

Von Studienzentrum zu Studienzentrum unterschiedlich. Wir haben 11 Präsenztage im Semester (jetzt am Anfang). Die verteilen sich unterschiedlich.

Aber immer nur zwischen Donnerstag und Samstag.

Ich würde weiterhin Vollzeit im Krankenhaus arbeiten ist das bei dir auch so?

Gefühlte 125% :rolleyes:

Seit Sonntag habe ich jetzt eine (bis dato nur selbst diagnostizierte) Sehenscheidenentzündung :( Müsstest mich mal tippen sehen mit links.

Das wirft mich Exzerpte-technisch um Lichtjahre zurück :mad:

Ich habe noch sehr viele offene Fragen da es hier in essen noch keine Infoveranstaltung gab!!

Ja glaube ich. Ich hatte zum Glück 2 Kollegen, die bereits mit dem Studium begonnen hatten. Da war ich dann nicht ganz so unwissend.

LG

Michael


Diplom-Pflegewirt (FH)

HFH - Hamburger Fernhochschule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich habe mich auch für die Eingangsprüfung im Oktober angemeldet. Geplant ist der Studiengang Wirtschaftsrecht. Ach übrigens, ich komme auch aus Essen :-).

Die Erörterung werde ich hoffentlich schon hinbekommen, aber vor Mathe graut es mir noch ein wenig :-(. Derzeit mache ich den Mathe-Vorkurs von der HFH und der hat mir schon sehr gut weitergeholfen.

Viele Grüsse

Mareike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mareike,

ist dieser Vorkurs nicht sehr teuer????

Dann sehen wir uns bestimmt am 11.okt!!:D

@Michael

noch mals vielen Dank für deine schnellen Antworten!!!!!

LG

Vicky


HFH, Pflegemanagmentinteressiert,SZ Essen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Der Kurs ist zwei Mal in der Woche mit je 3,25 Std. Beginn war Anfang Juli und er geht noch bis Ende Juli und hat 150,00 EUR gekostet. Aber er ist wirklich sehr sehr hilfreich.

Ja, dann sehen wir uns wahrscheinlich echt am 11. Oktober. :D

Viele Grüsse

Mareike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Erörterung werde ich hoffentlich schon hinbekommen, aber vor Mathe graut es mir noch ein wenig :-(

Hi Mareike,

unterschätze lieber Deutsch nicht, Jeannie hat bei der letzten Zugangsprüfung die Erfahrung machen müssen. Es geht ja nur um die Pflicht nicht um die Kür - aber zu unterschätzen ist der Part eben nicht.

mfg

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da muss ich mich chillie anschließen!

Hier rate ich dringend, sich die Bewertungskriterien für Erörterungen anzuschauen und dies dann besonders bei der Arbeit zu berücksichtigen. So könnte gar nicht so viel schief gehen.

Mathe hatte ich dagegen auch vollkommen überschätz. Ich, zeitlebens eine Matheniete gewesen, hatte eine 1,0 bei der Eingangsprüfung. (Soll Mut machen.)

Ob ein Mathevorkurs für den Studiengang PM wirklich notwendig ist, zweifele ich jetzt mal an. Aus dem Mathebuch lernt es sich sehr gut. Und den Stoff lernt man ja auch in diesem Studiengang wirklich nur für die Eingangsprüfung.

Ich kopiere mal etwas differenzierte Beurteilungskriterien für Erörterungen hier rein:

Kriterien zur Beurteilung einer Erörterung

• Aufbau

o Insgesamt schlüssig?

o Sind Einleitung, Hauptteil, Schluss deutlich als

solche erkennbar?

• Inhalt

o Generell:

- Sachlich? Logisch?

- Sind beide möglichen Sichtweisen ausreichend vertreten?

o Einleitung:

- Führt sie zum Thema?

- Motiviert sie zum Lesen?

o Hauptteil

- Steigernd aufgebaut?

- Argumentationsgänge durch Absätze getrennt?

- Vollständige Argumente und Argumentationsgänge?

- Saubere Verknüpfung der einzelnen Argumente?

- Kommen viele/die wichtigsten Argumente zum Einsatz?

o Schluss

- Zusammenfassung der *wichtigsten* Argumente?

- Eigene Stellungnahme?

- Kommt Aufsatz zu einem Ergebnis?

* Sprache

o Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung

o Stil (Wortwahl, Satzbau, sprachliche Mittel)

Quelle: http://www.lehrerfreund.de/in/schule/1s/kriterien-beurteilung-eroerterungsaufsatz/2664/

LG

Michael


Diplom-Pflegewirt (FH)

HFH - Hamburger Fernhochschule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden