Chris8080

Dipl.Inform. will jetzt MBA - wo soll ich hingehen?

23 Beiträge in diesem Thema

Hi,

ich habe Informatik an einer FH studiert. Jetzt würde ich gerne einen MBA machen.

Wichtig dabei ist mir

- der staatlich anerkannte akademische Grad

- die Möglichkeit zur Promotion

- möglichst "problemloses" Fernstudium oder angesehenes Online-Studium

- Akkreditierung des Institues nach AACSB, EQUIS und/oder FIBAA

Ich wohne in Mittelhessen und bin berufstätig, würde das also bevorzugen etwas in FFM, Köln, Kassel zu machen.

Die Schule soll aber auch schon einen guten Ruf haben, Geld spielt eine untergeordnete Rolle.

Ich habe mich bei www.hhl.de und http://www.steinbeis-hochschule.de/ informiert. Wäre jedoch mit zwei mal pro Monat 1000km fahren etwas weit und zeitaufwändig.

Hat jemand Erfahrungen mit distance learning http://www.open.ac.uk/oubs/ oder mit http://www.fuqua.duke.edu/admin/executive/partnerships/goethe/ ?

Oder gibt es noch andere Empfehlungen?

Danke schon mal

Bye, Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Verstehe ich es richtig, dass Du einen MBA möchtest UND eine Promotion ? Das sind zwei völlig verschiedene paar Schuhe. Dort wo Du einen MBA machst, wirst Du i.d.R. nicht promoviert werden.

Nur noch mal zur Sicherheit:

Ein MBA bringt dir in Richtung Promotion nicht viel. Die Promotion findet typischerweise in Deinem eigentlichen Studiengebiet statt, hier also Informatik. Der MBA vermittelt die Managementwissen bzw. BWL-Kenntnisse. Damit wirst Du als FH-Absolvent bei kaum einem Professor die Chancen zur Promotion erhöhen. Natürlich ist es nicht unmöglich.

Gruß,

Michael

Nachtrag: Das von Chillie genannte Angebot war mir bislang nicht bekannt. Klingt interessant, aber auch ziemlich aussergewöhnlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von der WHL Lahr habe ich schon kurz was gelesen, aber bisher nur was zum Thema Vollzeit.

--

Die Promotion ist etwas anderes, ja.

Aber mir geht es darum, dass ich das überhaupt darf.

Mit Fachabi, FH und Dipl.Inform muss ich, soweit ich weiß erst noch mal 2 Sem. normal an einer Uni studieren und könnte dann mit viel Glück von einem Prof. betreut werden.

Mit einem MBA wäre es, so wie ich das gelesen habe, ohne weiteres möglich.

Ich würde dann eine Dissertation aus beiden Bereichen anstreben.

Liege ich da mit meinen Infos falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mit Fachabi, FH und Dipl.Inform muss ich, soweit ich weiß erst noch mal 2 Sem. normal an einer Uni studieren und könnte dann mit viel Glück von einem Prof. betreut werden.

Genau. So in etwa kenne ich es auch.

Mit einem MBA wäre es, so wie ich das gelesen habe, ohne weiteres möglich.

Das wiederum ist mir vollkommen neu. Wo hast Du das her ? Und vor allem warum sollte das möglich sein ? Es ist sicher nicht unmöglich, aber ich wüsste nicht, warum ein Informatikprofessor einem bessere Promotionsschancen einräumen sollte, wenn man einen MBA vorweisen kann. Mag sein,dass das möglich ist, es ist aber sich nicht die Regel.

Ich würde dann eine Dissertation aus beiden Bereichen anstreben.

Das wäre dann Wirtschaftsinformatik ... oder wie ?

Bist Du Dir des riesigen zeitlichen und finanziellen Aufwandes für MBA und Promotion bewusst ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Verstehe ich es richtig, dass Du einen MBA möchtest UND eine Promotion ? Das sind zwei völlig verschiedene paar Schuhe. Dort wo Du einen MBA machst, wirst Du i.d.R. nicht promoviert werden.

Bei Steinbeis ist es möglich, nach dem MBA zu promovieren.

Die Institute der Steinbeis-Hochschule sind übrigens überwiegend im süddeutschen Raum. In Berlin ist man während des Studiums im Normalfall nur ein- bis zweimal.

Probiere es mal bei folgenden Seiten:

www.steinbeis-academy.de

www.steinbeis-career.com

Gruß

oscar, grouch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei Steinbeis ist es möglich, nach dem MBA zu promovieren.
Ja, das trifft genau das was ich meine. Es ist irgendwie möglich, aber in (Präsenz-)Hochschulwelt sicher nicht "normal".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ein sehr guter Freund hat bei AKAD Wirtschaftsinformatik (Diplom FH) studiert und macht jetzt an der WHL seinen Master of Management mit dem Ziel, anschließend an der HHL/WHL zu promovieren.

Deine Vorauswahl (HHL, Duke) finde ich schon sehr gut.

Wie findest du:

http://www.rsm.nl/home/mba/global_executive_onemba (EMBA)

http://www.essec-mannheim.com/ (EMBA Paris <-> Mannheim)

Schönen Gruß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verzeihung, aber das scheint mir so irreführend. Das entscheidende für die Zulassung sind die ECTS-Punkte höchstens formal. In der Praxis ist die entscheidende Hürde, einen Betreuer zu finden. Da nützen die Formalien erstmal wenig.

Beim Betreuer dürfte meiner (und offenbar auch nach der von Michel Knight) Meinung nach ein MBA wenig Eindruck machen. Warum? Die mangelnde Akzptanz von FHlern bei Promotionen liegt wohl daran, dass ihnen die theoreitschen Kenntnisse in ihrem Fach abgesprochen werden (ob zu recht, ist hier irrelavant). Hilft ein MBA aber dabei, diesen Mangel an theoretischen Informatik-Kenntnissen zu beseitigen? Ganz offensichtlich nicht. Also ist für eine Promotion in Informatik der MBA irrelevant. Für eine Promotion in BWL gilt ähnliches, der MBA ist nun mal praktisch ausgerichtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden