Saiya

Fernstudium ohne Abi

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich hätte da mal ein paar Fragen bzgl. eines Fernstudiums ohne Hochschulzugangsberechtigung.

Ich interessiere mich für zwei Studiengänge bei der Fern-Uni Hagen (ich kann mich im Moment noch nicht entscheiden, wer mir mehr liegt, bzw. wer mich meinen beruflichen Zielen näher bringt, und zwar Bildungswissenschaft oder Psychologie.

Eigentlich habe ich daran gedacht zuerst das Fern-Abitur zu machen (ILS), aber beim Stöbern auf der Hagener HP, habe ich entdeckt, daß ich eigentlich die Zugangsberechtigung hätte, um über ein Akademiestudium dort meine Hochschulzugangsberechtigung zu erlangen:

Ich bin über 22, nämlich 35, habe eine abgeschlossene Berufsausbildung und hier auch über 5 Jahre Berufserfahrung.

Derzeit bin ich Hausfrau und Mama und auf der Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen in den beiden o. a. Bereichen. Ich möchte gerne in die psychologisch-pädagogische Familienberatung, also keine klinische Psycholgie, mit einem Schwerpunkt auch auf Sozialarbeit und Bildung. Also eigentlicher eher so eine Mischung aus beiden Studiengängen. Deshalb bin ich mir auch so unsicher, welchen ich wählen soll.

ABER ist das wirklich schaffbar ohne Abi?

Oder würdet ihr hier empfehlen, zuerst eines nach dem anderen zu machen?

Ich bin so ratlos, denn ohne Abitur, das würde mir natürlich auch eine Menge Zeit ersparen...

Vielleicht find ich hier ja ein paar Gedankenanstöße.

Danke!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Saiya,

mein Tipp: versuch es einfach, belege in einem Semester einen Kurs und schau wie Du mit den Unterlagen zurechtkommst.

Ich selbst habe nun keine Erfahrung mit Bildungswissenschaften / Psychologie, jedoch hatte ich bei der Fernuni Hagen - auch als Akademiestudierende - Mathematik angefangen. Ich wechselte damals, da das Weiterbestehen des Fernstudiengangs Mathematik auf der Kippe stand (und auch heute m.W.n. steht).

Was Du bis zum Beginn des Wintersemesters vielleicht machen könntest, wäre einen Kurs zu besuchen, der Dich lehrt wissenschaftlich zu argumentieren. Vielleicht wird ja so etwas an der VHS oder an der Uni in Deiner Nähe angeboten. Oder Du schaust Dir einfach mal die Telekolleg-Sendungen an (vielleicht bekommst Du irgend woher gebrauchte Unterlagen zum Fach Deutsch). Nochmals eine andere Möglichkeit wäre, dass Du einfach in Deine Bibliothek gehst und Dir da ein Buch über Abiturvorbereitung Deutsch ausleihst und dieses durcharbeitest. Letzteres hätte den Vorteil, dass Du schon einmal ein Gefühl bekommst, inwieweit Du Dich selbst motivieren kannst und wie es ist nur durch lesen zu lernen.

Denn ich kann mir vorstellen, dass Du - da Du schon etwas aus der Schule raus bist - eventuell einfach eine kleine Auffrischung zum Thema "Erörterung" benötigst.

Und wenn wir dann schon gleich einmal bei Telekolleg waren: solltest Du in einem Bundesland wohnen, indem dies angeboten wird, so lege ich Dir dieses statt einem Fernabi mit ILS ans Herz. Der Vorteil des Telekollegs ist, dass es unter 2 Jahre dauert und man Präsenzphasen hat - man kann also auch mal einen Lehrer zu einem Thema "löchern" und zudem ist es viel günstiger. Nachteil: es ist "nur" die FH-Reife.

So ich hoffe, ich konnte Dir ein paar Denkanstöße geben ...

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wenn wir dann schon gleich einmal bei Telekolleg waren: solltest Du in einem Bundesland wohnen, indem dies angeboten wird, so lege ich Dir dieses statt einem Fernabi mit ILS ans Herz. Der Vorteil des Telekollegs ist, dass es unter 2 Jahre dauert und man Präsenzphasen hat - man kann also auch mal einen Lehrer zu einem Thema "löchern" und zudem ist es viel günstiger. Nachteil: es ist "nur" die FH-Reife.

Mit dem Abschluss der FHR (Telekolleg), müsste aber trotzdem an der FernUni Hagen das Akademiestudium und die Zugangsprüfung absolviert werden.

Der Studiengang Psychologie wird zum WS 08/09 erstmals angeboten, so dass dazu noch nichts gesagt werden kann. Vielleicht kannst Du in einem Studienzentrum in Deiner Nähe die Unterlagen der beiden Studiengänge einsehen oder auch eine Beratung in Anspruch nehmen.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke euch zwei schonmal.

Vor allem für die Tipps zur Deutschliteratur und zu Erörterungen!!!

Also, wenn ich das ohne Abi machen kann, DANN werde ich es versuchen. Denn ich möchte das Abitur nicht machen, um das zu haben, sondern um zu studieren.

Ich hab die Psycholgie schon wieder gestrichen; ich glaube die Mathematik wird mich den Kopf kosten... *g*

Gibt es hier vielleicht jemand, der es auch mal ohne Abitur versucht hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden