Sascha_B.

ILS oder SGD Abi / Meinung der Personalchefs

9 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich trage mich mit dem Gedanken mein Abitur bei o.g. Gesellschaften nachzuholen.

Derzeit bin ich 28 jahre, gelernter Versicherungskaufmann jedoch derzeit leider arbeitslos.

Mein ziel ist es mir einen sehr lange gehegten Traum zu erfüllen, nämlich Verkehrsflugzeugführer bei Air Berlin zu werden.

Lufthansa kommt leider nicht mehr in betracht auf Grund des Alters.

Ob dieses Ziel letzten Endes auch zu erreichen ist erstmal dahingestellt, und auch noch von anderen Faktoren abhängig.

Schließlich soll aber auch ein nachholen des Abiturs auch auf dem regulären Arbeitsmarkt (Versicherung) von bedeutung sein.

Mich würde Interessieren, inwiefern Personalchefs ein derartiges Abitur deuten?

Bzw. Obs es Unterschiede in der Qualität gibt?

Auch ob es noch bessere Möglichkeiten als SGD oder ILS gibt?

Danke für eure Antworten.

Grüße

Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Sascha,

gründsätzlich zeigt ein Engagement eines Fernstudiums immer von besonderen Soft Skills. Ich denke, dass es sehr wohl in der Wirtschaft annerkannt ist.

Dennoch als Überlegung: Kannst du deinen "Traum" nicht anders verwirklichen. Oftmals braucht man heute kein Abitur mehr um "weiter zu kommen".

Gruß

Rita

PS: ich denke welcher Anbieter du wählst ist im Ende egal, da beide der Klett-Gruppe angehören.


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sascha

die Auswahl des Anbieters kannst Du von verschiedenen Faktoren abhängig machen:

Monatl. Kosten, Entfernung zum Seminarzentrum (wegen Übernachtung und Reisekosten), Kündigungsfristen, gewünschte Fächerkombination möglich usw.

An einer Tag- bzw. Abendschule hast Du das allgem. Abitur in ca. 3 bis 3 1/2 Jahren. Ob das für den Fernkurs auch zu schaffen ist, ist fraglich.

Viele Grüsse

Zippy

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau das ist eben auch eine realistische Überlegung.

SGD schreibt 32 Monate bei meinen Vorkenntnissen und ILS 36 Monate.

Meint Ihr diese Zeiten wären nicht realistisch?

Hab auch was über ein Kolleg oder Abendgymnasium gelesen allerdings fällt Abendgymnasium für mich flach weil ich nur Englisch als Fremdsprache hatte und ich aber einen Spachkundenachweis in 2 Fremdsprachen (Französich) brauche.

von daher kommt ehr ein Kolleg für mich in Frage da diese keine 2. Fremdsprache verlangen.

Allerdings bin ich da mit der Anmeldung etwas spät an oder?

Auch stellt sich mir die Frage inwiefern die Finanziellen Unterstützungen im genauen aussehen.

hab was von elternunabhängigem BAFöG usw. gehört.

Weil von was leben muss man ja auch.

Wie macht Ihr das denn, oder habt es gamacht?

@Rita

Ja, gehen würde es schon allerdings kommt man mit mittlerer Reife nur zu kleinen Regio-Fluggesellschaften, bei welchen die Arbeitsbedingungen nicht die sind, welche es eigendlich sein sollten.

Auch müsste die Ausbildung alleinig privat finanziert werden etwa 80.000 € auch gibt es bei anderen Flugschulen keine Jobgarantie sowie hat man mit mittlerer Reife viel schlechtere Chancen einen adequaten Arbeitsplatz zu finden.

Grüße

Sascha

bearbeitet von Sascha_B.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sascha,

bei uns an der Abendschule (Hessen) gibt es den sog. Vorkurs, in dem dann die 2. Fremdsprache aufgegriffen und später in den Kursen weitergeführt wird.

Zu den Fernschulen: Ich glaube, ganz ganz wenig Leute schaffen das in der vorgegebenen Zeit. Ich weiss nur von zwei Personen. Die meisten brauchen ca. 4-6 Jahre, bis es zum Abschluss kommt. Zwischendurch entstehen immer wieder Phassen, in denen man nicht so hochmotiviert ist, wie z. B. zu Beginn und dann eben weniger bis gar nichts gelernt wird. Es fehlt die Gemeinschaft, die einen mitzieht über diesen langen Zeitraum. Die Online-Foren kannst du vergessen diesbezüglich.

Ich kann nicht abschätzen, wie das für Dich ist. Ich möchte Dir das nicht ausreden, aber die 3 Jahre sind m. M. nach zu euphorisch gedacht. :)

Wegen des BAFöG müsstest Du in Deiner Gemeinde nachfragen. Für das Abitur an einer Fernschule gibt es nur im letzten Jahr welches (glaube ich), also sind ein paar lange Monate anders zu überbrücken.

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du solltest auch bedenken beim Fernabi zählen nur die Prüfungsnoten, sprich es ist mehr als schwierig gerade in den Fächern die du brauchst (ich tippe mal auf gute Zensuren in den MINT Fächern) genau das abzulegen was Dir für die Bewerbung hilft.

Es wäre ja mehr als ärgerlich sich 3-4 Jahre durchzuquälen und am Ende reichen die Noten nicht - darum wäre es vllt. ganz sinnvoll bei AirBerlin im Zuge von Career-Days o.ä. mal vorzusprechen und abzuklären was Du überhaupt bieten musst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also generell kann man sagen, das man "nur" die allgemeine Hochschulreife benötigt. ein bestimmter Notendurschnitt ist nicht gefordert.

www.airberlin-flightschool.com

Allerdings wären meine gewählten Fächer schon Mathematik, Physik, Englisch, Erdkunde u.a.

Aber wie auch schon gesagt geht es bei mir ja nicht nur um die Fliegerei sondern auch für den Fall das es damit nicht klappt darum, bei einer Versicherung bessere Chancen auf Einstellung zu haben.

Allerdings muss man bei einem solchen Projekt auch wissen ob und wie man sich die gesamte Zeit über finanzieren kann.

Grüße

Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Voraussetzungen ist doch auch eine FH-Reife. Aus welchem Bundesland bist Du? Evtl. wäre ja der Telekolleg etwas für Dich - für die FH-Reife gibt es aber in vielen Bundesländern auch kombinierte Lernformen die in wesentlich kürzerer Zeit zum Abschluss führen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja FH-Reife wäre auch möglich.

komme aus dem Saarland.

in welchen Bundesländern gibt es denn diese Möglichkeiten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden