Horst83

Erfahrungsberichte Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen Logistik

11 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich interessiere mich für ein Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen Logistik an der Wilhelm Büchner Hochschule. Gibt es hier schon Leute die damit begonnen haben und mir über ihre Erfahrungen berichten können?

Worüber ich mir im Moment noch Gedanken mache ist ob meine schulische Vorbildung den Anforderungen entspricht.

- Mittlere Reife

- Berufsausbildung Fachkraft für Lagerwirtschaft

- Industriemeister Lagerwirtschaft

- Berufserfahrung ca. 6 Jahre (ca. 2 Jahre als Verantwortlicher im Logistikbereich Autohaus)

Mir ist klar dass ich in ein Fernstudium jede Menge Zeit und Kraft investieren muss. Dafür fühle ich mich auf jeden Fall bereit.

Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen der vor einem ähnlichen Problem stand. Für jede Art von Antworten bin ich dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Horst,

habe mit genau den gleichen Voraussetzungen wie Du das Studium zum Dipl.-Betriebswirt FH absolviert.

Hatte aber zusätzlich noch den Industriekaufmann als Lehre abgeschlossen.

Also

- Mittlere Reife

- Berufsausbildung Fachkraft für Lagerwirtschaft

- Industriekaufmann

- Industriemeister Lagerwirtschaft

Der Meister hat mir hinsichtlich des Studiums absolut 0 gebracht. Wie Du schon erkannt hast, wirst Du ordentlich klotzen müssen. Der Mathe-Stoff der Realschule u. der Meisterschule war eine Kinderfete zum FH-Stoff. Der Industriemeister ist eben zu 100% praxisorientiert. Was Du jetzt vorhast, ist ein Studium. Zwar noch FH, doch eben ein wissenschaftl. Studium.

Mach auf jeden Fall vorher eine Vorbereitung Mathe. Der Stoff fängt zwar bei den ersten 1-2 Heften irgendwo zwischen Realschule u. Abitur an, doch zieht dann recht flott an. Wenn Du direkt zu Beginn Probleme hast, dann ist dies nur sehr schwer zu kompensieren. Auch die Naturwissenschaftl. Fächer werden nicht ohne sein. Was ich da beim Meister hatte, ist z.B. absolut lächerlich zum Ingenieur.

Lange Rede, rein Sinn. Es ist absolut machbar. Auch für Leute mit mittl. Reife oder vielleicht sogar gutem Hauptschulabschluss. Doch wird man sich von den vorgegebenen durchschnittl. Lernzeiten wie 15 Std. pro Woche verarschieden müssen. Diese Werte sind eh nur optimistische Werte von Überfliegern.

Einfach versuchen, denn Versuch macht klug.

hotknife


„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter

oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen,

als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft

und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

(Martin Luther King)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

vielen dank für deine Antwort. Ist immer wieder schön von Leuten zu hören die ihr Ziel auf diesem Weg erreicht haben.

Ich denke mir einfach wenn ich jetzt bereit bin diese Zeit zu investieren dann kann man auch einen akademischen Abschluss anstreben. Es gebe ja noch die verschiedenen Betriebswirte, allerdings ohne einen solchen Abschluss.

Auf jeden Fall hast du mir schon mal etwas bei meinem Entscheidungsprozess geholfen.

Vielleicht gehts ja auch in die Richtung Logistikmanagement (Euro FH). Aber an der Mathe-Thematik wird sich auch dort nichts ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, Du hast Recht. Die Ingenieur-Mathe ist viiiel einfacher als unsere BWL-Mathe.

Neee, verarscht, genau umgekehrt natürlich.

Denn merke, wer nix wird, wird Dipl.-Betriebswirt und wem dies noch zu schwer, der geht zur Bundeswehr.

hotknife


„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter

oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen,

als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft

und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

(Martin Luther King)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Gott, was sind wir aber empfindlich. War als reine Selbstironie über mein Studium gedacht.

Würde mal empfehlen zum Ablachen in den Keller zu gehen!

hotknife


„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter

oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen,

als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft

und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

(Martin Luther King)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Antwort darauf hat der Beitragsteller als ernstgemeinte erste Antwort erhalten!

Woher willst Du denn bitte schön wissen, ob es ihm Deinen Worten nach einen "Scheissdreck" hilft und er die Ironie mangels Erfahrung nicht versteht? Schön, dass Du mit unendlicher Weitsicht der Hüter allen Wissens bist und mittels Kristallkugel den Stand der Lebenserfahrung vom Themenstarter sofort erkannt hast.

Hab keine Bock mehr auf solch Spiessergelaber

Ende und out

hotknife


„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter

oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen,

als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft

und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

(Martin Luther King)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jap, die AKAD vergibt den Dipl-Betriebswirt FH grundsätzlich in Pinneberg auf der Stadtkirmes.

Ich wüßte aber nicht, was das jetzt mit meiner Anmerkung zum Spießer zu tun hätte!

Erstaunlich, wie Du eine Korrelation zwischen meinen Beiträgen und der Qualität meiner wissenschaftl. Ausbildung ziehst. Hut ab.

Die Anmerkung des "Spießergelabers ware einzig auf Deine bieder ernsten Anmerkung auf meinen "lockeren Beitrag" gemünzt. Aber Dir scheint ja jeglicher Humor abgängig zu sein.

hotknife


„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter

oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen,

als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft

und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

(Martin Luther King)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So nun sind aber genügend akademische und unakademische Nettigkeiten ausgetauscht - bitte besinnt euch auf das Anliegen des Threadstarters ... das kann man übrigens auch in dem man sich und/oder seine Meinung nicht immer ganz so ernst nimmt!

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal danke für deine Beteiligung am Thema.

Und genau um mich nicht zu vertuen bin ich hier. Meine Entscheidung ist noch lange nicht gefallen, ich denke das ich erst im März nächsten Jahres beginnen werde. Also noch sehr viel Zeit um eine Entscheidung zu treffen.

Ich denke das jede Art Fernstudium seinen Anspruch hat (und diesen auch verdient). Und da Logistikmanagement erst gestartet wurde versuch ich jetzt erstmal viele Informationen über den WI an der Büchner Schule zu sammeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo, ich hab mich grad bei der WHB für diesen Studiengang nun würde es mich interessieren wie eure Erfahrungen so sind.

:-)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden