Ales

Krankmeldung

3 Beiträge in diesem Thema

Hallo an alle!

Mein Freund ist momentan fertig mit den Nerven:(. Ich will ihm ein bisschen helfen und erkundige mich überall .Also er ist von Beruf Krankenpfleger, studiert zu zeit (Fernstudium). Leider hatte er im Urlaub einen Unfall und hat sich an der Hand verletzt. Aus diesem Grund wurde er dann vom Arzt krankgeschrieben. Nach der Absprache mit dem Arbeitgeber hat er trotz AU an den drei von vier Prüfungen teilgenommen. Bei der letzten Prüfung könnte er nicht dabei sein da sein Zustand sich verschletet hat (Wunde hat sich entzündet oder so was..).Laut Prüfungskommission seiner FH-Schule wurde die vierte Prüfung als nicht bestanden protokolliert, Grund:“ fehlen ohne Entschuldigung“. Nach dem er aber AU mit dem Ärztlichen Attest dazu eingereicht hat, als Entschuldigung für das fehlen bei der Prüfung, wurde es noch besser…da die AU noch vor der ersten Prüfung ausgeschtellt wurde muss er jetzt alle Prüfungen nachschreiben:mad:. Ist das rechtlich gesehen richtig?

Ich bedanke mich im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Also für mich hört sich das auch sehr seltsam an. Ich würde allerdings als erstes mal einen Blick in die Prüfungsordnung werfen und natürlich umgehend Widerspruch einlegen und ggf. dann einen Anwalt einschalten.


Gruß,

jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden