Lila86

Personalfachkauffrau welcher Anbieter SGD oder ILS?

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe mich (fast) dazu entschlossen ein Ferstudium zur Personalfachkauffrau zu machen. Kurz zu mir: Bin 22 Jahre und bissl über n Jahr als Personalsachbearbeiterin beschäftigt. Vorher hab ich eine Ausbildung als Kauffrau für Bürokommunikation gemacht.

Hat jemand schon Erfahung mit dieser Weiterbildung?

Für welchen Anbieter soll ich mich entscheiden? SGD und ILS ist ja so gut wie das Selbe oder? Was ist mit den anderen Anbietern wie z. B. die Hamburger Akademie? Von den Prospekten her (Kosten, Lernstoff, usw.) erkenne ich kaum Unterschiede....

Würde mich freuen, wenn jm. antwortet.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Also wenn du sowas machst dann mindestens mit IHK Abschluss würde ich sagen.

Schon mal erkundigt welche Möglichkeit es da gibt in deiner Stadt? Ist meistens ein Studium wo man am Wochenede hin muss.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für welchen Anbieter soll ich mich entscheiden? SGD und ILS ist ja so gut wie das Selbe oder? Was ist mit den anderen Anbietern wie z. B. die Hamburger Akademie? Von den Prospekten her (Kosten, Lernstoff, usw.) erkenne ich kaum Unterschiede....

Hallo Lila,

die von Dir genannten Anbieter (ILS, SGD, Hamburger Akademie..., usw.) gehören alle zur Klett-Gruppe. So riesig werden die Unterschiede in den Studienheften nicht sein. Evtl. sind die Kündigungsfristen, der Preis (minimal) und der mögliche Seminarort unterschiedlich.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, wenn ich das mach, dann sowieso mit IHK Abschluss... Man kann das mit einem Fernstudium machen, wo man danach eine Prüfung bei der IHK ablegt, oder eben direkt bei der IHK.

Wenn man es direkt bei der IHK macht muss ich aber zu den Seminaren immer ein mal unter der Woche abends und am Wochenende... Da ich leider in keiner Stadt, sonder in einem "Kaff" wohne würde ich 4 Stunden in der Woche mit Autofahren verbringen...Wenn ich das Fernstudium machen würde, könnte ich die Zeit wesentlich Sinnvoller nutzen....

Weiß jemand, ob man da dann wirklich gut auf die Prüfungen vorbereitet wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier findest Du ein Blog über eine Fachwirtweiterbildung im Fernstudium.

Ansonsten kann man sich eh nie ganz sicher sein, selbst an einer IHK-Akademie kann die Vorbereitung schlechter sein als an der anderen oder bei einem ganz anderen Bildungsträger, ist eben immer ein "Glücksspiel".

Der Vorteil bei bundeseinheitlichen Prüfungen ist aber, das Du meist Vorbereitungsbücher kaufen kannst, die Dir dann in der Vorbereitungsphase noch etwas Unterstützung geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm hm hm... das ist irgendwie ne schwierige Entscheidung, schließlich zahl ich ja dafü auch (für mich zumindest) ne Menge Geld, da erwart ich schon, dass ich dann am Ende auch gut vorbereitet bin...

Naja, man kann das Ganze ja mal ausprobieren und das werd ich denk ich auf jeden Fall tun *chacka* Hoffe ich habe so viel Selbstdisziplin und Motivation um das Alles dann auch so durch zu ziehen :D

Ich danke für die Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden