Julian87

Kindergeld - Am besten gleich abmelden?

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich bin seit 2004 bei der ILS und mache mein Abitur. Durch psychische Erkrankungen meinerseits habe ich nicht das Tempo eingehalten, wie es verlangt wurde.

Ich hatte bereits eine kostenlose Verlängerung beantragt bei der ILS, die von der Kindergeldkasse auch gestattet wurde.

Da ich jedoch nicht das gegebene Maß an Hausaufgaben erledige, kann mir die ILS keine Vollzeitbescheinigung ausstellen und das sieht die Kindergeldkasse nicht gern. Die wollen immer eine Vollzeitbescheinigung sehen.

Im Oktober läuft meine kostenlose Verlängerung ab, und ich müsste weiter verlängern damit ich das Abi schaffe. Nun will die Kindergeldkasse wieder eine Vollzeitbescheinigung sehen, die ich nicht liefern kann.

Ich lebe bei meiner Mutter, wir sind beide Harz4 und sind auch jeden Euro angewiesen.

Sollte ich besser die Kindergeldkasse vorher anschreiben, dass ich es zum Oktober nicht schaffe, mein Abitur zu beenden und weiter verlängern muss?

Das Kindergeld wird mir sicher gestrichen werden und vor der Nachzahlung grault es mir :(

Ich bin ratlos...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Durch psychische Erkrankungen meinerseits habe ich nicht das Tempo eingehalten, wie es verlangt wurde.

Wie sieht es denn mit einem Attest o.ä. aus. Wenn eine psychische Erkrankung dafür verantwortlich ist, dürfte sich dies doch mildernd auswirken. Hast du darüber schon mit der Kindergeldkasse gesprochen?

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@TomSon

Ich habe mich leider bisher nicht um einen Psychologen bemüht (hatte vor meinen Umzug einen, der meinte jedoch ich solle mir in meinem neuen Wohnort einen neuen suchen) und daher kann ich kein aktuelles Attest nachweisen.

Einen neuen Termin/Beratung zu erhalten wäre hier auch schwierig (lange Wartezeiten) :(

Ich kanns der Kindergeldkasse erklären, aber ob sie es mir letzenendes ohne Attest glauben steht auf einem anderen Blatt :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe mich leider bisher nicht um einen Psychologen bemüht (hatte vor meinen Umzug einen, der meinte jedoch ich solle mir in meinem neuen Wohnort einen neuen suchen) und daher kann ich kein aktuelles Attest nachweisen.

Ich dachte es geht darum glaubwürdig zu machen, warum du länger gebraucht hast und jetzt hinterherhinkst. Dann wäre doch aber ein früheres Attest in Ordnung.

Da für dich eine Rückzahlung natürlich einen schweren finanziellen Schlag bedeuten würde, empfehle ich dir dringend, dich an einen Psychiater zu wenden, der kann dir dann ein aktuelles Attest ausstellen, auch wenn er dich nicht kennt. Er kann ja anhand des Berichts deines ehemaligen Psychotherapeuten und deiner jetzigen Situation (die er ja selber erhebt) durchaus ein Attest erstellen.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

P.S. Ich denke, dass du für BaföG auch deinen Vollzeitstatus nachweisen musst, aber evtl. könntest du dich ja mal informieren, ob dir das prinzipiell zustehen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo TomSon,

Bafög erhalte ich nicht, weil ich keine Vollzeitbeschäftigung nachweisen kann (hatte mich da schon informiert).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fehlinfo,Sorry

bearbeitet von BWL-Dipl

Beim Umtrunk auf ihr Staatsexamen stand sie zu nah am Fensterrahmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden