Markus Jung

Mit IHK-Abschluss direkt zum Master

2 Beiträge in diesem Thema

Die Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken (IHK) informiert:

Neuland hat das IHK-Zentrum für Weiterbildung (ZfW) in Kooperation mit der Donau-Universität Krems (Österreich) mit ihrer Weiterbildung zum Master of Science (MSc) beschritten. Erstmals können hier Fachkräfte mit IHK-Abschlüssen einen akademischen Grad erwerben. Das Interesse ist groß. Rund 40 Führungskräfte aus ganz Baden-Württemberg haben jetzt ihr Studium zum Master of Science in Heilbronn begonnen.

In Baden-Württemberg einzigartig bietet das Kooperationsprojekt zwischen den Industrie- und Handelskammern und der Donau-Universität Krems Führungskräften mit den IHK-Abschlüssen Betriebswirt, Technischer Betriebswirt und IT-Berater,- Entwickler,- Projektleiter oder –Ökonom die Weiterbildung zum Master of Science in den Bereichen „Strategie, Technologie und ganzheitliches Management“, „Supply Chain Management“, sowie „IT-Consulting“ die Möglichkeit in einem Jahr nebenberuflich den universitären Grad Master of Science zu erwerben.

„Ich möchte mich weiter entwickeln und neue Erfahrungen sammeln“, sagt Teilnehmer Joachim Süpple (28), der als IT-Projektleiter bei Würth Elektronik beschäftigt ist. Auch René Feil (30) aus Stuttgart ist überzeugt vom neuen Angebot: „Ich finde es toll, dass es überhaupt möglich ist, diesen Abschluss zu machen.“ Der Technische Betriebswirt (IHK) möchte seinen Master im Bereich Supply Management machen. Auch der Technische Betriebswirt Hans-Jürgen Conrad aus Freiburg freut sich während des Master-Studiengangs „die Praxis mit Neuem“ zu verbinden. Über 10.000 Euro kostet die Weiterbildung, die teilweise auch durch die Unternehmen mitfinanziert wird.

Zum ersten Mal haben sich in Heilbronn die Studenten aller Studiengänge getroffen. Wer den akademischen Grad erreichen will, nimmt auch lange Wege in Kauf. Aus allen Teilen Baden-Württembergs sind die künftigen Manager angereist, um gemeinsam ihre Weiterbildung zu beginnen. Abwechselnd, in Heilbronn und in Krems absolvieren die jungen Führungskräfte ihr Studium. Drei Module a sechs Tage finden in Heilbronn statt, drei weitere Module a sieben Tage in Krems.

„Der Andrang auf unser Angebot war enorm“, erzählt Heidrun Martini. Aus mehreren hundert Bewerbungen wurden die Studenten ausgewählt. „Das Niveau der Teilnehmer ist sehr hoch“, unterstreicht die stellvertretende ZfW-Geschäftsführerin. Der nächste Studien-Jahrgang 2009 ist schon fest eingeplant.

Quelle: Presse-Mitteilung

www.heilbronn.ihk.de


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Redax und Weiterbildungs-Interessierte,

als VWA-Student habe ich vor dem Beginn meines Studiums auch einiges über solche Möglichkeiten gelesen.

Die Donau-Universität Krems ist nicht ganz unumstritten hier in Deutschland, u.a. habe ich diesen Thread hier wiedergefunden, er ist allerdings schon aus dem Jahr 2007:

http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/157265,0.html

Gruß

Susanne


2008-2011 Informatik-Betriebswirt (VWA)

2014 ISTQB Certified Tester Foundation Level

2011-2015 BSc. Angewandte Informatik, FH Kaiserslautern (Präsenz)

Blog Informatik-Betriebswirt (VWA): http://www.fernstudium-infos.de/blogs/susanne-dieter/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden