Nuak08

Wirtschaftsfachwirt oder Projekmanagement

13 Beiträge in diesem Thema

Hi,

Ich beabsichtige ein Fernstudium zu beginnen. Jedoch kann ich mich nicht entscheiden und würde gern Eure Meinung dazu hören.

Ich arbeite seit 6 Jahren als Assisten der Geschäftsführung, nun würde ich gern mich weiterbilden. Jedoch kann ich mich nicht entscheiden,welches Fernstudium:ob Wirtschaftfachwirt oder Projektmanagement.

Ich habe gelesen, dass man für den Projetmanagement-Kurs Berufserfahrung in dem Bereich haben sollte?!?

Hat jemand von Euch einen der erwähnten Kurse belegt, und kann mir einige Info's diesbezüglich geben.

Würde mich riesig freuen.

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich habe den Wirtschaftfachwirt absolviert und finde das er ziemlich allgemein gehalten ist und ein gutes Bündel an erweiterten kaufmännischen Wissens vermittelt - das ist auch sicher in Deiner Position von Vorteil, denn alle anderen Fachwirte sind natürlich sehr spezifisch auf bestimmte Branchen ausgerichtet.

Zum Projektmanagement kann ich Dir allerdings nicht viel sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für Deine Antwort.

Würdest Du diesen Studiengang empfehlen und an welcehm Institute hast Du das Studium absolviert? Was bzw in welchem Bereich kann ich mich dann bewerben. Würde er mir was bringen. Ich habe nämlich die Befürchtung, dass ich dann als Wirtschaftsfachwirt auch als "bessere" Assistentin weiterhin arbeiten würde.

Du meinst, dass der Studiengang sehr allgemein gehalten ist, das heisst doch, dass man eigentlich von allem ein wenig hat und nichts Ganzes? Wo wird man dann überhaupt eingesetzt?

Sorry, für die vielen Fragen, aber das ist mir sehr wichtig.

Vielen herzlichen Dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es bei einer IHK vor Ort gemacht.

Von allem ein wenig und nichts richtig kann ich unterschreiben, wenn Du Dich spezialisieren willst wird es mit IHK Weiterbildungen aber eh schwierig, da diese fast immer Berufserfahrung in dem entsprechenden Bereich voraussetzen.

Ob und wieviel der WfW wirklich bei der Bewerbung bringt kann ich Dir nicht sagen, ist sicher keine Einstiegsqualifikation wenn Du sonst in einem anderen Bereich nicht tätig warst. Ich habe es einfach genutzt um etwas für mich zu machen und studiere nun noch BWL - wofür der WfW eine passable Grundlage ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

habe PM bei der IHK absolviert. Es wurden keine

Kenntnisse vorausgesetzt, doch hatten die Teilnehmer

alle mehr oder weniger (formale) Erfahrungen im PM.

Die Frage ist wohl, wofür Du PM brauchst und/oder ein-

setzen möchtest.

Gruß

aenny


"Aber denken kann ich, was ich will, solange ich mir selbst nicht widerspreche." (Kant)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoi,

Vielen Dank für die e-mail.

Wie ich in meiner e-mail schon beschrieben habe, möchte ich mich weiterbilden und schwanke im Moment ein wenig zwischen Wirtschaftsfachwirt und Projektmanagemet. An Projektmanagement dachte ich , dass dieses mir sicherlich Spass machen würde, da ich vorallem gern organisiere usw.

Ich habe im Moment noch keine Berufserfahrung im PM, daher habe ich schon ein wenig Hemmungen diesen Lehrgang zu belegen.

Daher bin ich wirklich froh wenn man mir von Erfahrungen berichten kann.

Was machst Du so als PManager???

Vielen Dank

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was machst Du so als PManager???

Ich habe ein wenig das Gefühl, das Du zu große Erwartungen an eine Aufstiegsweiterbildung an der IHK stellst. Weder wird man danach als Wirtschaftsfachwirt noch als Projektmanager eingesetzt. Diese Weiterbildungen unterstützen in den allermeisten Fällen eher das bisherige erreichte. Wenn Du Dir die einschlägigen Stellenportale ansiehst, wirst Du festellen, das derartige Weiterbildungsmaßnahmen eher nicht gesucht werden. Meist gilt hier eher "oder vergleichbare Ausbildung".

Zusammen mit der Berufserfahrung ist eine Aufstiegsweiterbildung eine tolle Sache, darum solltest Du Dir auch überlegen in welche Richtung Du Dich entwickeln möchtest.

Aus meiner Sichtweise folgt die Weiterbildung eher den pers. Präferenzen als andersherum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

hatte Projektmanagement/Projektleiter bei ILS belegt. Dauert ca. 1 Jahr und man hat keiner wichtigen nennenswerte Vorkenntnisse benötigt. Es besteht eigentlich nur aus einer nenenswerten Präsenzveanstaltung, die sich über eine Woche hinweg zieht.

Der Schwerpunkt lag bei Projektmanagement und Führung von Mitarbeitern. Also bringt auch sehr viel, wenn man Mitarbeiter unter sich hat. Kann Ich nur weiterempfehlen, Organisation, aktualität der Hefte ohne Beanstandung.

Gruss

Joerg


Wirtschaftsingenieurwesen - Bachelor of Engineering - 1. Semester - Studienzentrum Nürnberg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was machst Du so als PManager???

Kann mich Chillie anschließen, was die Jobangebote

angeht, dennoch ist dies nicht grundsätzlich der Fall.

Als IHK-zertifizierter PM kannst Du sehr wohl selbst-

ständig als PM und/oder Berater arbeiten, wobei natürlich

Vorbildung und Berufserfahrungen nicht unwichtig sind.

Ansonsten - wie auch bei mir - ist es wohl eher als

"Professionalisierung" und formale Bestätigung zu sehen.

Ich selbst arbeite als Organisatorin und hatte zuvor

schon einige Projekte selbsttätig absolviert.

Mit der Fernschulausbildung zum PM kenne ich mich nicht

aus, kann aber aus meiner Erfahrung berichten, dass

IHK-Abschlüsse eine höhere fachliche Anerkennung finden.

Habe die PM-Ausbildung nebenberuflich (online und

Wochenend-Präsenz) absolviert.

Gruß

aenny


"Aber denken kann ich, was ich will, solange ich mir selbst nicht widerspreche." (Kant)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich würde Dir die Fortbildung zum Wirtschaftsfachwirt empfehlen, da diese eine Allrounder Weiterbildung der BWL -Grundlagen ist, danach kannst Du dich immer noch Spezialisieren in deinem Wunschbereich.

Zudem eröffnet es Dir die Türe zu einem Hochschulstudium, was mit dem PM aber nicht der Fall sein wird.

Zumal solltest Du bedenken, dass der Projektmanager "nur" ein Zertifikatlehrgang ist, wiederum der Wirtschaftsfachwirt mit einem Zeugnis abschließt.

Klar, viel wichtiger ist der Spaßfaktor und Motivation an der ganzen Sache, wenn dich PM mehr anspricht bzw. Motiviert, dann würde Ich diesen Lehrgang belegen.

Aber der WFW ist halt eine höhere Qualifikation als der PM.


B.Eng. Wirtschaftsingenieurwesen Technik-Management

6. Semester Hochschule Furtwangen University

Technischer Betriebswirt (IHK) 2010-2011

Technischer Fachwirt (IHK) 2005-2007

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden