zitronensorbet

Bitte bitte helft mir - ich bin total ratlos!

24 Beiträge in diesem Thema

Guten Abend ihr,

ich hoffe es ist noch jemand da, der mir helfen kann. Mir geht es grade nicht so gut. Ich bin gelernte Arzthelferin, 22 Jahre alt und besuche momentan das Abendgymnasium.

Dort habe ich auch Französisch neu angefangen und unser Lehrer ist soooo schlecht! Er hat null System in seinem Unterricht, alles ist durcheinander, genauso seine Tafelbilder, eine einzigste Katastrophe!!!

Dann hab ich einfach gemerkt, dass der Abendunterricht mir total an die Substanz geht. :-(

Zurzeit wohne ich in einem Wohnheim speziell für Schüler des zweiten Bildungsweges auf kleinstem Raum.. Langsam hab ich so die Nase voll davon.. Wenn ich andere in meinem Alter sehe die ausgelernt sind, jetzt ne schöne gemütliche Wohnung haben, ein kleines Auto dazu..etc dann frag ich mich echt warum ich mich im 4 (!!) jährigen Abendunterricht zum Abitur quälen will?!

Jetzt bin ich auch noch arbeitslos geworden und mit Stellen als Arzthelferin in Teilzeit vormittags sieht es echt mau aus :-(.

Seit zwei Tagen bin ich am überlegen ob ich mir das weiter antun möchte, oder ob ich ein Fernabiturlehrgang belegen werde. Mir dann eine schöne Wohnung suchen soll, eine schöne Stelle die mir einigermaßen liegt.. einfach das leben genießen! Ich habs satt von 800 euro brutto leben zu müssen, möcht mir auch mal was gönnen!

Noch hinzu kommt, dass ich an meiner Schule den Wirtschaftszweig belegen musste, da es keinen sprachlichen Zweig mehr gab. Mir liegt Wirtschaft überhaupt nicht! :-(

Meine Mitschülerinnen meinten ich solle mir das überlegen, soll doch durchhalten und weitermachen...

Aber ich kann einfach nicht mehr.

Was soll ich nur tun?

Weiter aufs Abendgymnasium gehen, oder Fernkurslehrgang Abitur?

HELP!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Zitronensorbet,

ich hätte mal zwei Fragen dazu:

1. Wie lange bist Du denn schon am Abendgymnasium und

2. Was möchtest Du denn anschließend studieren?

Elke


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin vier Wochen dort, und möchte später mal Kommunikationswissenschaften studieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Brauchst Du dafür überhaupt Abitur oder langt auch Fachhochschulreife? Also, willst Du unbedingt auf eine Universität oder geht auch eine Fachhochschule?

Gruß

Jörg


ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was würdet ihr machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du nach 4 Wochen schon derartige Motivationsprobleme hast, würde ich sagen das Du Dich wohl einfach falsch entschieden hast - das ganze scheint für Dich nicht das richtige zu sein.

Allerdings möchte ich Dir dringend raten, bevor Du als Rettung die Anmeldung an einer Fernschule siehst... die Belastung fällt nicht sehr viel geringer aus, höchstens anders.

Du lernst alles alleine, Du hast keine Vorzensuren - Du lernst nur auf die Externenprüfung hin, sprich 30 Monate auf ein und das selbe Ziel, das bedarf einer riesigen Motivation.

Den Vorschlag von Rafnixx halte ich übrigens nicht für verkehrt - die FHR erreicht man in einem überschaubaren Zeitraum mit einem kombinierten Lernsystem - in Zeiten von Bachelor-Abschlüssen ist der FH-Abschluss dann auch mit dem einer Universität identisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mh, du meinst in Richtung Telekolleg? Ist das überhaupt machbar? Und kann ich Vollzeit arbeiten nebenher?

Und was kann man mit FHR studieren? Doch eigentlich nur fachbezogenes oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist denn Dein Motivationsloch nur auf das Fach französisch zurückzuführen? Oder ist es genereller Frust ? Schlechte Unterlagen, schlechter Lehrer - das wird Dir überall und immer wieder begegnen. Die meisten von uns hier haben das schon erlebt. Wenn Du mal an eine Hochschule möchtest, dann wird das vermutlich nicht einfacher. Das ist eine Hürde wo man einfach drüber muss.

Ansonsten möchte ich hier chillie's Bemerkung unterstreichen, denn ich fürchte, dass Du es bei der Externenprüfung nicht einfacher haben wirst. Hier könnte der noch schlimmere Fall eintreten, dass Du es ganz am Ende merkst, wenn die Prüfungen sind, denn bis dahin musst Du ja nur lernen, lernen, lernen. Lernst Du besser alleine oder besser wenn Dir jmd. was erzählt ? Es gibt grundverschiedene Lerntypen, ich gehöre z.B. zu den ersten, wenn Du auf Vorlesung bzw. Unterricht angewiesen bist, dann ist die Fernlernvariante möglicherweise nicht das Richtige für Dich.

Über diese Tellekolleg-Geschichte habe ich auch schon viel Gutes gehört und natürlich bin auch ich ein Fan der strengen Herren im TV samt feinstem 70er/80er Look ! Vielleicht solltest Du Dir das tatsächlich mal überlegen, insbesondere dann, wenn Dein Endziel Studium heisst.

Viel Erfolg bei Deiner Entscheidung !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit der FHR kannst Du an jeder Fachhochschule studieren - wichtig ist nur das Du die allgemeine FHR erhältst und keine fachgebundene, oder wenn, dann eine Fachbindung die Dir Dein Studienziel ermöglicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden