markusg

Fernstudium ohne Berufsabschluss?

15 Beiträge in diesem Thema

hallo,

habe sehr lange im internet recherchiert,um an infos zu kommen, wo und wie ich ein fernstudium zum betriebswirt absolvieren kann. das ergebnis: es hat mich vollkommen verwirrt... :)

kurz zu meiner situation:

ich bin 37 jahre alt, habe abitur. ich habe kein abgeschlossenes studium, keine abgeschlossene berufsausbildung. insgesamt habe ich vier jahre im bereich logistik, buchhaltung und disposition gearbeitet.

kann mir jemand weiterhelfen, wo ich unter diese voraussetzungen ein fernstudium mit einem staatlich anerkannten abschluss(diplom) absolvieren kann?

vielen dank im voraus

markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Also, es gibt hier ja zwei Arten von Abschlüssen: akademische Abschlüsse (Diplom oder Bachelor) oder subakademische Abschlüsse (staatlich geprüft, IHK, usw.).

Willst du jetzt einen akademischen Abschluss (Studium an einer Hochschule), oder willst du einen subakademischen (Fernlehrgänge an verschiedenen Einrichtungen)?

Falls du an ein akademisches Studium gedacht hast, empfehle ich dir den Blick in die Liste der Fernstudiengänge. Insgesamt denke ich, dass du mit deinen Voraussetzungen keine Probleme haben solltest, an einer Hochschule aufgenommen zu werden.

Bei subakademischen Weiterbildungen (z.B. staatlich geprüfter Betriebswirt) wird eine vorausgegangene Berufsausbildung vorausgesetzt, oder aber man benötigt ausreichend Berufserfahrung im jeweiligen Bereich. Wie genau die Voraussetzungen lauten wirst du bei den einschlägigen Anbietern finden können (z.B. SGD, o.ä.).

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kurz gesagt:

mit hochschulreife kannst du jede fern-uni o. -fachhochschule absolvieren, mit ergebnis bachelor oder diplom. eine (fehl.) berufsausbildung ist erstmal irrelevant.


"Aber denken kann ich, was ich will, solange ich mir selbst nicht widerspreche." (Kant)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo sonja, erst einmal danke für deine antwort.

ich bin mir noch gar nicht sicher, welchen weg ich gehen soll. ich weiss nicht genau, welcher abschluss von der wirtschaft höher bewertet wird. das ganze projekt ist noch von weiteren faktoren abhängig. ich werde aus familiären gründen deutschland in 3 - 4 jahren richtung georgien verlassen. dort möchte ich bei einer deutschen firma arbeiten.

ich habe also nur begrenzt zeit,und ich möchte das studium parallel zu meiner arbeit

betreiben. das studium darf auch einen gewissen finanziellen rahmen nicht sprengen.

ich hoffe das ist alles irgendwie unter einen hut zu bringen!? :-)

gruss markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kurz gesagt:

mit hochschulreife kannst du jede fern-uni o. -fachhochschule absolvieren, mit ergebnis bachelor oder diplom. eine (fehl.) berufsausbildung ist erstmal irrelevant.

Das ist falsch! Sowohl die HFH als auch z.B. Euro-FH (und ich vermute auch einige andere) verlangen trotz Abitur Berufserfahrung. Hier gibt es also einen deutlichen Unterschied zwischen Fern- und Präsenzstudium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich werde aus familiären gründen deutschland in 3 - 4 jahren richtung georgien verlassen. dort möchte ich bei einer deutschen firma arbeiten.

In diesem Falle wuerde ich klar zu einem akademsichen Abschluss raten, da im Ausland die Bekanntheit der nicht-akademischen Abschluesse sehr beschraenkt ist. Oft gibt es auch keine vergleichbaren Abschluesse, so dass man sehr schwer vermitteln kann, was man hat. Hochschulen und Hochschulabschluesse gibt es dagegen ueberall und jeder kann sich was drunter vorstellen. Bei deutschen Firmen im Ausland mag das anders aussehen, aber ob Du bei einer solchen landest, ist ja unsicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitat:

kurz gesagt:

mit hochschulreife kannst du jede fern-uni o. -fachhochschule absolvieren, mit ergebnis bachelor oder diplom. eine (fehl.) berufsausbildung ist erstmal irrelevant.

Michael Knight: Das ist falsch! ...

Nö, das ist nicht falsch:

http://www.hamburger-fh.de/studienangebot/bwl/zulassung/index.php

und

Euro-FH:

"gangsweg 1: Sie haben Abitur oder Fachhochschulreife

Mit dieser Voraussetzung und i. d. R. 1 Jahr Berufspraxis oder einer berufspraktischen Tätigkeit von mindestens 12 Wochen mit geeignetem Bezug zum Studiengang können Sie sich sofort zum Studium an der Euro-FH anmelden."

=berufspraktische Kenntnisse, keine Berufsausbildung!!!

@markusg:

schau mal bei der fern uni hagen; günstige studiengebühren und weltweit studierbar


"Aber denken kann ich, was ich will, solange ich mir selbst nicht widerspreche." (Kant)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, wenn Du mir verrätst, wie Du berufspraktische Kenntnisse ohne eine Berufsausbildung erlangst, dann gebe ich Dir recht. Pizzabäcker wird hier wohl kaum angerechnet. Selbständigkeit könnte evtl. eine Möglichkeit sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@michael:

berufserfahrung ist nun mal keine berufsausbildung,

die bewertung und anerkennung der erfahrung liegt wohl an der studienrichtung und relevanten einschlägigkeit der prakt.erfahrung.

z.b. akad und fernuni erwarten "nur" hochschulreife.


"Aber denken kann ich, was ich will, solange ich mir selbst nicht widerspreche." (Kant)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
berufserfahrung ist nun mal keine berufsausbildung,

Ist mir schon klar. Das zweifel ich ja auch nicht im geringsten an. Ich wollte ja nur mitteilen, dass es ggf. Schwierigkeiten geben kann, wenn man keine Berufsausbildung hat. Vermutlich gibt es nur sehr wenige Möglichkeiten bspw. wirtschaftliche Berufspraxis zu erlangen, wenn man keine kaufmännische Ausbilung hat.

Abgesehen davon wundert es mich ohnehin, dass man überhaupt Erfahrungen beöntigt, denn damit hat ein Fernstudium höhere Anforderungen als ein Präsenzstudium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden