Kevin1989

ILS Abitur

15 Beiträge in diesem Thema

Hallo liebe Community, ich hätte mal einige Fragen:

Und zwar möchte ich aus diversen Gründen die 12. Klasse abbrechen und dann mit einem Fernabitur ab Januar 09 beim ILS beginnen. Dementsprechen durchlöchern Fragen meinen Kopf:P

Dazu wollte ich gerne wissen,

1. Man bekommt ja ein riesigen Berg mit Lehrmaterial zugeschickt. Stellt das ILS möglicherweise auch einen Lehrplan/Zeitplan zur Verfügung? Damit meine ich, welches Material man bis zu welchesm Zeitpunkt abarbeiten soll? Ich weiß, das ILS soll dazu dienen, möglichst flexibel zu lernen, doch ich meine eher damit, ob es irgendwelche Pläne gibt, die sagen, wieviel ich Monat für Monat tun muss, um beispielsweise schon in 24 Monaten das Material komplett bearbeitet zu haben.

2. Das ILS sagt: "Eine Besonderheit in Hamburg ist auch, dass Sie die Hamburger Fachhochschulreife erlangen können, falls es in der Abiturprüfung nicht ganz reichen sollte. Wenn Sie dennoch planen, die Prüfung in Ihrem eigenen Bundesland abzulegen, lassen Sie sich bitte zu Beginn des Lehrgangs von uns beraten und wenden Sie sich an das für Sie zuständige Schulamt."

Was bedeutet in diesem Falle "nicht ganz reichen sollte"? Unter welchen Vorraussetzungen hat man denn unter solchen Umständen das Fachabitur?

3. Gibt es irgendwo eventuell Statistike/Zahlen, die die Erfolgsquote der Teilnehmer darlegen. Wäre ja gut zu wissen, denn von einer hohen Erfolgsquote könnte man ja schlussfolgern, dass das Material etc. nutzvoll ist und die Teilnehmer gut damit klarkommen.

Ich werde auch noch beim ILS anrufen um Fragen zu stellen, doch bitte versteht mich. Ich stelle hier die ganzen Fragen, da ich denke, dass Meinungen von Teilnehmern brauchbarer sind. Ich will unbedingt das Abitur machen und möglichst gerne auf dem Weg, daher sind mir eure Antworten wirklich goldwert! Vielen dank im Vorraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Kevin,

es ist meines Erachtens blauäugig zu glauben, dass man per Fernstudium an ein leichteres Abitur kommt. Zum einen kostet der Lehrgang bei ILS eine Menge Geld, dann werden die Vorleistungen, die man während des Lehrgangs erbracht hat nicht mit in die Abiturnote gezählt, außerdem muss man in acht Fächern eine Prüfung ablegen und zudem lässt die Betreuung doch sehr zu wünschen übrig.

Zu alle dem ist die Externenprüfung schwieriger als jedes andere Abitur, denn gerade, das was Du vorhast, wollen die Schulämter verhindern.

Hallo liebe Community, ich hätte mal einige Fragen:

Und zwar möchte ich aus diversen Gründen die 12. Klasse abbrechen und dann mit einem Fernabitur ab Januar 09 beim ILS beginnen. Dementsprechen durchlöchern Fragen meinen Kopf:P

Bitte informier Dich bei Deinem zuständigen Schulamt oder/und in Hamburg, ob Du überhaupt zur Externenprüfung zugelassen wirst, wenn Du gerade erst die Schule abgebrochen hast. Außerdem solltest Du Dich informieren, inwieweit ein jetztiger Abbruch der Schule als Fehlversuch zählt.

1. Man bekommt ja ein riesigen Berg mit Lehrmaterial zugeschickt. Stellt das ILS möglicherweise auch einen Lehrplan/Zeitplan zur Verfügung? Damit meine ich, welches Material man bis zu welchesm Zeitpunkt abarbeiten soll? Ich weiß, das ILS soll dazu dienen, möglichst flexibel zu lernen, doch ich meine eher damit, ob es irgendwelche Pläne gibt, die sagen, wieviel ich Monat für Monat tun muss, um beispielsweise schon in 24 Monaten das Material komplett bearbeitet zu haben.

Man gibt Dir einen lapidaren Studienplan zur Hand sagt Dir aber nicht, wie Du es am Besten schaffst, die angegebenen Studieneinheiten in der gegebenen Zeit abzuarbeiten. Selbstmotivation über einen großen Zeitraum hinweg ist absolut notwendig. Ich frage mich jedoch, wie jemand, der die Schule schmeißen will, sich über Jahre hinweg selbst motivieren möchte.

3. Gibt es irgendwo eventuell Statistike/Zahlen, die die Erfolgsquote der Teilnehmer darlegen. Wäre ja gut zu wissen, denn von einer hohen Erfolgsquote könnte man ja schlussfolgern, dass das Material etc. nutzvoll ist und die Teilnehmer gut damit klarkommen.

Mir ist nur eine Statistik vom Kultusministerium in Hessen bekannt. Daraus geht hervor, dass nur ca. 50-60% derjenigen, die zur Prüfung antreten, dieses auch bestehen.

Mein Tipp: versuch auf der Schule zu bleiben, notfalls die Schule zu wechseln, es gibt auch die Möglichkeit Schüler Bafög zu beantragen, falls Du dafür weiter weg ziehen müsstest. Und schlag Dir den Traum vom wunderschönen freien Lernen per ILS Fernlehrgang aus dem Kopf. Die Realität sieht anders aus.

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erhlich gesagt, wenn man die Chance hat auf die Schule zu gehen, sollte man diese auch nutzen. Ich versteh es nicht so recht, warum man in der 12. Klasse, also eigentlich kurz vor Schluß, alles abbrechen will um dann "in Ruhe" zu Hause weiter zu machen.

Ich würd mir da schon das Geld eher für die Abifahr sparen, oder als Anzahlung für ein neues Auto.

So einfach ist es nicht..alleine zu Hause lernen, Motivation ist genauso wenig,wie man sie in der Schule hatte.

Du bist für Dich selber verantwortlich, in dem Fall, musst Dir alles selber erarbeiten und mal so schnelle Fragen werden nicht mal schnell beantwortet, denn zu Hause ist kein Lehrer da.

Nu einfach mal schnell abbrechen und wenn man dann den Hochschulabschluß nicht erreicht, den FH-Reife zu bekommen, ist nicht.

Auch da werden Prüfungen verlangt.

Ich würds mir an Deiner Stelle echt nochmal überlegen und weiter auf die Schule gehen.

Warum was wegschmeißen, wenn´s vor einem liegt und man nur zugreifen muß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, erstmal danke für eure Antworten.

Zuerst wollte ich sagen, es gibt wirklich sehr relevante Gründe, weshalb ich diesen Schritt wage, also denkt bitte nicht, ich würde das ganze zum Spass abbrechen. Ich hab mich wirklich wochenlang damit beschäftigt und denke, dass ich es auf diese Art und Weise schaffen kann, da ich viele neben mir hab, die mir helfen können und mich auf diesem Weg unterstützen würden. Ein Schulwechsel ist hier nicht so einfach und langfristig sehe ich auf meiner Schule auch nicht die Chance, ein Abitur zu schaffen, was leider größtenteils mit den Lehrern zu tun hat. Ich kann mich wirklich gut einschätzen und weiß, dass ich es auf diesem Weg schaffen kann, trotzdem noch eine Frage zu diesem Beitrag:

Bitte informier Dich bei Deinem zuständigen Schulamt oder/und in Hamburg, ob Du überhaupt zur Externenprüfung zugelassen wirst, wenn Du gerade erst die Schule abgebrochen hast. Außerdem solltest Du Dich informieren, inwieweit ein jetztiger Abbruch der Schule als Fehlversuch zählt.

Verstehe das hier nicht ganz. Die einzige Voraussetzung ist doch nur die Vollendung des 19. Jahres und für den 3. Einstieg ein nicht länger als 5 Jahre zurückliegender Schulabschluss. Also andere Voraussetzungen konnte ich nicht finden.

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe das hier nicht ganz. Die einzige Voraussetzung ist doch nur die Vollendung des 19. Jahres und für den 3. Einstieg ein nicht länger als 5 Jahre zurückliegender Schulabschluss. Also andere Voraussetzungen konnte ich nicht finden.

Leider hast Du keinen Ort angegeben, daher nun einen Link zum niedersächsischen Schulministerium, zum Thema Nichtschülerabiturprüfung.

Folgendes solltest Du auch noch wissen: Es gibt lediglich Richtlinien für die Externenprüfung, d.h. dass Du z.B. im Fach Deutsch auch über Literatur, die Du nicht gelesen hattest, während Deines Lehrgangs, befragt werden kannst.

In welchem Bundesland wohnst Du denn? Warum ist ein Schulwechsel nicht möglich?

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, zuerst einmal: Habe eben beim ILS angerufen und man sagte mir, dass es keine Probleme gibt dort teilzunehmen, wenn man jetzt die 12. abbricht und im Januar beginnen will. Lediglich, wenn man an der Abiprüfung schon teilgenommen hat und diese versemmelt hat, könnte es Probleme geben.

Eine andere Schule wäre zu weit enfernt und würde auch auf die Kosten gehen. Ich bin wirklich bewusst, wie schwer das ILS-Abitur ist, schliesslich hat einer meiner bekannten es auf diesem Weg gemacht. Doch ich bin überzeugt, dass ich den nötigen Willen und Intelligenz besitze, es auf diesem Wege zu meistern. Macht es mir doch nicht schwerer, als es ohnehin schon ist :(^^

Gruss

PS: Komme aus NRW

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, auch auf die Gefahr hin, gegen eine Wand zu reden: Ruf bei Deinem zuständigen Schulamt an und frag nochmals nach, denn die Entscheidung, ob Du zur Externenprüfung zugelassen wirst, trifft nicht ILS, sondern das jeweilige Kultusministerium. Dass Du den Kurs bei ILS jederzeit anfangen kannst ist klar, nur was bringt Dir der Wisch "hat erfolgreiche den Lehrgang xy bestanden" wenn Du nachher nicht zur Prüfung zugelassen wirst?!

Es gibt kein "ILS-Abitur", sondern ILS ist eine Firma (zur Klett-Gruppe gehörend), die u.a. einen Vorbereitungslehrgang für die Externenprüfung (auch Nichtschülerprüfung genannt) anbietet. Du erhältst, nachher ein Zertifikat, welches Dir den erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs bestätigt und damit gehst Du zum Kultusministerium in NRW oder Hamburg.

Warum sollte ich es Dir schwer machen wollen? Niemand will es Dir schwer machen, daher rate ich Dir bleib auf einer Schule, versuch die Schule zu wechseln, wenn es gar nicht anders geht, oder schau Dir mal folgendes Angebot an:

http://www.zbw-online.de/weiterbildung-nrw/index.php?id=127

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, danke erstmal für die Infos. Nur weiß nicht genau, was ich da nachfragen sollte. Nur weil ich die Schule abbreche sollte ich nicht mehr zugelassen werden? Naja, ich werd mich mal schlau machen.

Zu deinem Link: Ich wollte unbedingt auf ein Abendgymnasium bzw. dieses "Abitur-Online" absolvieren, aber überall lese ich etwas von einer abgeschlossenen Berufsausbildung und die habe ich leider nicht :-(

PS: Daher menie Frage, gibt es irgendwie eine Möglichkeit, trotzdem daran teilzunehmen, das würde ich nämlich wirklich bevorzugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kevin

Ich wollte dir an dieser Stelle erstmal Mut machen, deinen Weg zu gehen, den du für richtig hälst.

Auch ich habe jetzt die Schule abgebrochen(Allerdings aus gesundheitlichen Gründen) und ich fange jetzt auch demnächst mit dem Fernabitur bei der ILS an.

Ich denke wenn man das wirklich will, dann schafft man das auch.

Klar hat man nich jeden Tag lust und die nötige Motivation, aber das hat man in der Schule auch nicht immer. Für mich persönlich überwiegen die Vorteile einer Fernschule eindeutig und deswegen denke ich, dass es für mich der richtige Weg ist.

Kopf hoch du machst das schon :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wollte nur noch eben was zu der Behauptung sagen von wegen das Externenabitur sei schwieriger.

Das stimmt so nicht, du bekommst die gleiche Prüfung vorgelegt wie die normalen Abiturienten auch. Der einzige Nachteil daran ist eben, dass die Noten aus den Einsendeaufgaben nicht mit zur Abinote zählen. Und ILS sagt ja selbst, dass man mit dem Hamburger Abitur in ganz Deutschland studieren kann. Du bekommst auch ein ganz normales Abiturzeugnis, da steht auch nicht drauf, wo du die Vorbereitung gemacht hast und nichts anderes sind diese Lehrgänge.

Das soll dich jetzt aber nicht davon abhalten, micht hat es auch nicht davon abgehalten und ich hab vorher das Abendgymnasium gemacht und musste feststellen, dass es so nicht geht. Klar gibts Motivationstiefs, aber bisher war bei ILS immer jemand zur Stelle, der einen wieder aufbaut ;)


Unsere Wünsche sind die Vorboten der Fähigkeiten die in uns liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden