Boy222

Betriebswirt (ILS)

9 Beiträge in diesem Thema

Guten Abend,

bin neu hier und bitte um paar Infos. Ich hab vor ein Fernlehrgang zum Betriebswirt ILS zu machen. Ich weiß, das er nicht so hoch anerkannt ist wie der Betriebswirt IHK, kann aber wegen meinen Arbeitszeiten keinen Betriebswirt IHK in Teilzeitform machen und aus finanziellen Gründen keinen in Vollzeitform und bin der Meinung, dass beim Betriebswirt ILS der Lernaufwand nicht so hoch ist.

Zu meiner Person:

männlich, 22 Jahre alt, gelernter Kaufmann im Einzelhandel (Note: 1,8) mit zwei Jahre Berufserfahrung, mache zur Zeit eine Vollzeitweiterbildung bei der IHK zum geprüften Wirtschaftsfachwirt und direkt nach der Weiterbildung (Dezember 08) steig ich wieder in den Verkauf ein.

Eine anschließende Weiterbildung nach dem Fachwirt IHK zum Betriebswirt IHK kann ich leider aus finanziellen Gründen nicht machen, noch ein halbes Jahr ohne Geld wird dann für mich sehr sehr schwierig sein, außerdem bin ich mir jetzt schon sicher, dass ich die Prüfung zum Fachwirt vom ersten mal nicht schaffen werde und in April 09 die Fächer wiederholen muss in denen ich durchgefallen bin. Wenns natürlich gut läuft, wär das dann perfekt.

Ich hoffe es hat schon jemand gute Erfahrungen mit dem Betriebswirt ILS gemacht. Ich danke im voraus. Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Also würde es sich überhaupt lohnen den Betriebswirt ILS zu machen, also wenns jetzt auf meine Person bezogen ist?

Weil ich persönlich finde, dass man nur mit dem Wirtschaftsfachwirt IHK weniger Chancen auf dem Arbeitsmarkt hat und mein zukünftiger Personalchef soll auch sehen, dass ich auch neben dem Beruf mich Zuhause freiwillig nach der Arbeit für paar Stunden hinsetze und was für meine Zukunft mache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kann aber wegen meinen Arbeitszeiten keinen Betriebswirt IHK in Teilzeitform machen und aus finanziellen Gründen keinen in Vollzeitform und bin der Meinung, dass beim Betriebswirt ILS der Lernaufwand nicht so hoch ist.

Hallo,

du erwähnst ja, dass der Zeitfaktor eine große Rolle spielt und du deswegen lieber weniger Zeit investieren möchtest. Ich gehe jetzt davon aus, dass es für dich keine Alternative wäre, die Vorbereitung für den staatl. geprüften Betriebswirt per Fernlehrgang zu machen. (Zumindest schreibst du, dass du den BW IHK weder in Voll- noch in Teilzeit machen willst.)

ILS bietet den Vorbereitungskurs für den staatl. gepr. BW auch per Fernlehrgang an, nur so als Info.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aja, danke für die Antwort. Und speziell bezogen auf den Betriebswirt ILS, glaubst du wär er für mich was? Ich meine, Betriebswirt hin oder her auf jeden Fall hört er sich besser an als Fachwirt. Lieber Betriebswirt ILS als gar keiner oder was meinst du?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lieber Betriebswirt ILS als gar keiner oder was meinst du?

Meine persönliche Meinung ist, lieber einen anerkannten Abschluss abzulegen als einen nicht-anerkannten. Der Betriebswirt ILS ist streckenweise sicher identisch mit dem staatl. geprüften BW. Und gerade wenn da so ist, stellt sich die Frage, warum auf die staatliche Prüfung verzichten? Ist auch so, dass der BW ILS vermutlich nicht wesentlich günstiger ist als der staatl. geprüfte, und auch die Lehrgangsdauer wird sich wohl nicht immens unterscheiden. Und wenn man schon so viel Zeit investiert... Insofern sehe ich jetzt mehr Kriterien, die für die staatliche Prüfung sprechen statt für ein institutsinternes Zertifikat. Aber das ist jetzt nur meine persönliche Meinung.

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man den staatlich geprüften Betriebswirt macht, legt man dann die Prüfung in der IHK ab? Oder gibts da einen unterschied zwischen staatlich geprüftem Betriebswirt und Betriebswirt IHK?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, da gibt es einen Unterschied. Die Fernschulen arbeiten da mit Fachschulen zusammen, sodass die Schüler von ILS usw. nach Abarbeitung des Lernmaterials Präsenzseminare machen müssen sowie die Prüfung bei der Fachschule ablegen, während man für den BW IHK direkt bei seiner zuständigen IHK die Prüfung ablegen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Lehrgangskonzept des gepr. Betriebswirt ist m.E. schlüssig (siehe Homepage ILS).

Es umfasst über 60 Lehrbriefe. Im Vergleich dazu besteht das Lehrgangskonzept des ebenfalls angebotenen Wirtschaftsfachwirts (IHK) aus etwa 40 Lehrbriefen.


Assessorreferent jur. (FSH) - Abschluss Mai 2011

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Lehrgangskonzept des gepr. Betriebswirt ist m.E. schlüssig (siehe Homepage ILS).

Es umfasst über 60 Lehrbriefe. Im Vergleich dazu besteht das Lehrgangskonzept des ebenfalls angebotenen Wirtschaftsfachwirts (IHK) aus etwa 40 Lehrbriefen.

Irgendwie verstehe ich diesen Beitrag nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden