jogybear25

ILS oder SGD

10 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

Ich habe mich schon einmal vor einigen Jahren informiert und habe jetzt nun für mich selber beschlossen das Abitur nachzuholen. All das Lesen und reden was ich gemacht habe sind nur ausreden. Jetzt nehme ich mir die selbstdiziplin und mache es da ich ja nicht jünger werde (30Jahre). Und es so nicht weitergeht.

Also ich habe hier viel Informationen erhalten du die meisten meiner Fragen beantwortet bekommen. Vor ab habe Familie und kann deshalb auch wegen Berufswegen keine Abendschule besuchen. Nun meine Frage:

SGD oder ILS alles schreiben darüber.

Aber was sind die vorteile von denen?

Die Nachteile? (schlechte Erfahrung mit Lehrer, Beratung, Hilfe Online Campus, lange wartezeit auf Hilfe, Tel. Kontakt, Lehrmaterial usw....).

Wer hat gute oder schlechte Erfahrung mit ILS oder SGD gemacht?

Das eine ist in Hamburg das andere in Hessen, wo ich es mache ist doch egal, weil Abi ist Abi oder nicht?

Das Abi ist sehr teuer, kommen noch weiter versteckte kosten auf mich zu, wie z.b Lehrmaterial, Studienkosten? Halt irgendwelche versteckte kosten sie sie dir erst hinterher sagen im Laufe der Zeit sagen um abzukassieren.

Wenn man was ich nicht vorhabe das Fernstudium in der mitte abbricht oder nicht weiter macht aus irgendwelchen gründen, muss man trotzdem weiter den mon. Beitrag bezahlen oder ist dann auch Schluss? (Man weiss ja nie was passiert.)

Kann man die Restzeit dann wieder aufnehmen wenn man aus persöhnlichen Gründen wie z.b Arbeitslosigkeit aufhören muss und die kosten nicht mehr tragen kann? Da ich ja eine Familie mit Kinder ernähren muss und das ALG vielleicht nicht reicht.

Da ich zwar sehr viel Interesse an Fremdsprache habe aber leider nicht das große Ass darin bin, hoffe ich das die dann dort nocht mal etwas kleiner anfangen mit Gramatik und anderem. Ist das vieleicht auch so? Weil am Telefon versprechen Sie Dir alles nur um zu verkaufen.

Bin auch noch für weitere Tips dankbar.

Danke im vorraus

Jogy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Jogy,

Ich denke persönlich, dass viele Meinungen, die man im Internet über SGD, ILS oder andere Ferninstitute findet, eben auch die subjektive Ebene widerspiegeln, was konkret heißt, dass es bei dir nicht unbedingt so laufen muss, wie das die anderen beschreiben. Ich bin z.B. bei ILS und belege dort einen Kurs (nicht Abitur) und bin damit auch zufrieden . Es gibt Dinge, die mich nerven und die ich verbessert sehen möchte, aber deswegen würde ich nicht grundsätzlich von ILS abraten. Ich denke, so ähnlich ist es mit der SGD auch. Man muss da wohl auch einfach seine persönlichen Erfahrungen machen.

Grundsätzlich ist es mal egal, wo du dein Abi machst, solange die Gültigkeit nicht irgendwie auf ein Bundesland beschränkt ist (soll es auch geben, glaube aber nicht, dass das beim Hessen- oder Hamburg-Abi so ist - vielleicht aber nochmal nachfragen).

An versteckten Kosten können auf dich zukommen: Zusatzliteratur, falls du mit den Studienheften alleine nicht zurecht kommst oder falls man z.B. für Deutsch Literatur beschaffen muss; Kosten zu den Seminaren (Anfahrt, Übernachtung, Verpflegung - ob dei Seminarkosten schon in den Kursgebühren drin sind, müsstest du mal nachfragen); evtl. Kosten für Nachhilfelehrer; falls du Einsendeaufgaben nicht online verschickst dann noch Portokosten; Kosten für die Probeklausuren (Anfahrt, Übernachtung, Verpflegung und evtl. Seminargebühren) und schließlich die Kosten für die offizielle Abiprüfung, einschließlich Reise- und Übernachtungskosten für die Zeit während der Prüfung.

Wenn du den Lehrgang abbrichst, dann musst du auf die jeweiligen Kündigungsfristen achten. Du zahlst dann nur bis zu dem letzten Monat, zu dem du gekündigt hast. Falls du den Kurs aber wiederaufnehmen willst, wäre es vermutlich sinnvoller, mit der Fernschule eine Pause zu vereinbaren, in der du nichts zahlst und in der auch keine Unterlagen verschickt werden, ansonsten könnte es sein, dass du den ganzen Lehrgang von vorne beginnen musst.

Was die Fremdsprachen angeht, so hängt es natürlich davon ab, ob du bereits Vorkenntnisse hast oder nicht. Meines Wissens fängt der Lehrgang (1. Einstieg oder Gesamtlehrgang) immer bei null an, sodass du auch mit nur geringen Vorkenntnissen gut zurecht kommen müsstest. Nur wenn mit einem anderen Enstieg beginnst bzw. den Aufbaulehrgang belegst, könnte es sein, dass deine Kenntnisse nicht ausreichen. Vielleicht wäre es sinnvoll, mit der Fernschule dann zu vereinbaren, speziell für die Fremdsprachen nochmal bei null anzufangen.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Danke für die schnelle Antwort,

Zu der Gültigkeit in Beschränkung im Bundesland hätte ich da noch eine Frage, und zwar wo kann ich mich informieren ob es beschränkt ist oder nicht? Da ich aus Niedersachsen komme.

Aber wenn ich es genau nehme währe es doch so wenn ich hier mein Abi gemacht hätte (auf dem Gym) und währe dann später nach Bayern gezogen würde es doch auch Akzeptiert werden. Warum soll es so nicht Akzeptiert werden?

Meine Angst ist halt nur das ich jetzt im Februar 30 jahre Alt werde und dann event. mit 34 fertig bin, und dann zu alt dafür bin um noch weiter zu machen um was im Leben zu erreichen. (Dann noch mal 5-6 jahre für ein Studium, dann bin ich 40+).

Die Zeit ist gegen mich. Ich weiss zwar das man auch ohne Abi Studiren kann aber das traue ich mir noch nicht zu. Es ist zu schwer (fremdsprache usw. und erst mal auch noch zu teuer für mich. Mit dem Abi habe ich mir erst mal ein Perönliche ziehl gesetzt.

Jogy:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann würde ich an Deiner Stelle ein Zertifikatsstudium beginnen. Das bieten viele Fernhochschulen an. Da kannst Du testen, ob das Studium etwas für Dich ist. Wenn ja, wird Dir das Modul im weiteren Studienverlauf angerechnet, wenn nicht, dann hält sich der finanzielle Verlust in Grenzen. Aber den Schritt, erst noch 4 Jahre fürs Abi zu investieren, würde ich mir dann sparen. Das ist eine sehr lange Zeit, und nur um das Lernen zu lernen ein teurer Schritt. Fremdsprachen brauchst in einem Fernstudium i.d.R. nicht.

Solltest Du Dich auf der anderen Seite dazu entscheiden, nach dem Abi nicht zu studieren, dann bringt Dir das Abitur im Berufsleben vermutlich relativ wenig. Also wozu ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zu der Gültigkeit in Beschränkung im Bundesland hätte ich da noch eine Frage, und zwar wo kann ich mich informieren ob es beschränkt ist oder nicht? Da ich aus Niedersachsen komme.

Aber wenn ich es genau nehme währe es doch so wenn ich hier mein Abi gemacht hätte (auf dem Gym) und währe dann später nach Bayern gezogen würde es doch auch Akzeptiert werden. Warum soll es so nicht Akzeptiert werden?

Es gibt bestimmte Abi-Arten, die sind tatsächlich mit so einem Verweis versehen. Wenn du auf ein normales Gymnasium gegangen wärst, dann hättest du ein ganz normales, allgemeins Abiturzeugnis mit uneingeschränkter Gültigkeit erhalten. Der Hinweis ist nur dafür gedacht, tatsächlich darauf zu schauen, ob so eine Einschränkung vermerkt ist. Wenn dem nicht so ist, dann ist das Abi auch überall gültig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur mal so in den Raum geschmissen: Wenn Du Abi machen möchtest, weil die Zeit davonläuft um danach ein Studium zu beginnen, so wirst Du vorraussichtlich Deinen Abschluß des Studiums mit 37 oder 38 haben.

Mal angenommen Du würdest eine IHK Karriere durchlaufen, beispielsweise Fachkaufmann und danach Betriebswirt - wäre das nicht wegen des größeren Praxisbezuges optimaler?

Ich frage mich nämlich gerade, gegen wen Du mit 38 auf dem Arbeitsmarkt konkurrieren würdest. Und das Abi als auch das Studium an sich wird Dich voraussichtlich mit denen Vergleichbar machen, die jünger sind als wie Du jetzt. Somit leite ich daraus keine extra Chancen für Dich ab, die die Investition lohnend macht.

Wenn Du nun den IHK Weg gehen würdest meine ich, dass ein potentieller Arbeitgeber sieht, dass Du ein Mensch der Praxis bist und praxisnahe Ausbildungen berufsbegleitend abgeschlossen hast. Nach meiner Meinung wärest Du mit diesem Weg auf dem Arbeitsmarkt mit 38 attraktiver als mit dem Werdegang, welchen Du zur Zeit überlegst.

Vielleicht konnte ich Dir ja helfen, und Dich jetzt nicht noch mehr verwirren.

Bis bald.


Oliver Schumacher

Lingen/Ems - Niedersachsen

Diplom-Betriebswirt (FH)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute mal, da SGD und HAF zu Klettgruppe gehören und die ILS auch lt. Signatur in den Emails auch zur Klett Gruppe gehört werden sich die Kursunterlagen nicht wesentlich unterscheiden.

Da ILS allerdings in HH zwei mal pro Jahr die Prüfung anbietet und zusätzlich noch die Möglichkeit bei "verbocktem Abi" die FH Reife zu machen, ganz klar die ILS außerdem sind locker 15% Rabatt bei der ILS immer drin - musst nur Fragen....

bearbeitet von Markus Jung
Werbelink entfernt

Mein Studientagebuch Wirtschaftsinformatik

https://www.BWL.info

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe doch, das Du nicht diese alten Beiträge hoch holst um hier auf Deine Seite und auf den entsprechenden Affiliate-Link zu verweisen?

Ich sehe gerade nicht, was Deine Antwort explizit zur Beantwortung der 4 Monate alten Frage beiträgt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich nicht! Ich habe nur gerade nach den Themen gesucht, die mich interessiert haben. Aber du hast recht die Beiträge sind wirklich verdammt alt.

Und warum hast du Links in deiner Signatur? :rolleyes:


Mein Studientagebuch Wirtschaftsinformatik

https://www.BWL.info

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... die Links von chillie sind intern (wenn man mal von Twitter absieht). Außerdem ist er Moderator und hat vorher bei mir nachgefragt, ob das so mit den Links okay ist.

Bitte verzichte künftig auf Werbelinks in Deinen Beiträgen. Ich denke, durch Deine Signatur weist Du deutlich genug auf Dein Angebot hin.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden