Marcel_MS

Fachabitur Externenprüfung

7 Beiträge in diesem Thema

Moin,

ich möchte gerne meine Fachhochschulreife nebenberuflich absolvieren um so ein Fernstudium beginnen zu können,da ich mich noch in der Ausbildung befinde ist eine Zulassung zu einem Fernstudium wohl nur auf diesem Wege möglich,ich habe auch meine Mittlere Reife auf diese Weise erreicht.Die Fernstudiengänge für ein Fachabi fordern häufig eine abgeschloßene Berufsausbildung auserdem sind mir 24 Monate zu lange für eine Prüfung von wenigen Stunden für meine letzte Externenprüfung habe ich ca: 5 std gelernt ich kann mir ja Fachliteratur kaufen.Jetzt aber aber einige Fragen´an die Experten hier:

-Kann ich wie bei der Mittleren Reife zu einer Externenprüfufung zugelassen werden ohne entsprechende Schulbesuche bzw: durch intensives Selbststudium?

-reicht ein Fachabi für ein Fernstudium im Bereich Psychologie,Pädagogik?

-Stimmt es das man aus einem Fachabi durch eine Prüfung der 2. Fremdsprache direkt ein allgemeines Abitur machen kann?

-denkt ihr das ein Fernstudium genauso angesehen ist wie ein Präsenzstudium?

Gruß

Marcel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Kann ich wie bei der Mittleren Reife zu einer Externenprüfufung zugelassen werden ohne entsprechende Schulbesuche bzw: durch intensives Selbststudium?

Ich glaube, dass das im Wesentlichen von den Anforderungen der Schulbehörden in deinem Bundesland abhängt. Dort kann durchaus als Voraussetzung ein Nachweis der Vorbereitung enthalten sein.

reicht ein Fachabi für ein Fernstudium im Bereich Psychologie,Pädagogik?

Meines Wissens wird Psychologie (außer Wirtschaftspsychologie) nur an Universitäten angeboten, und dort reicht eine Fachhochschulreife normalerweise nicht aus. Sozialpädagogik wird auch an Fachhochschulen angeboten, allerdings nicht als Fernstudium. (Soziale Arbeit ist ein artverwandter Studiengang, den es tatsächlich im Fernstudienangebot einer Hochschule gibt, einschlägige Berufserfahrung ist aber Voraussetzung für die Aufnahme.)

Stimmt es das man aus einem Fachabi durch eine Prüfung der 2. Fremdsprache direkt ein allgemeines Abitur machen kann?

Davon höre ich jetzt zum ersten Mal. Was ich schon gehört habe, ist dass es bestimmte Fachoberschulen gibt (nicht in allen Bundesländern), die mit relativ geringem Einsatz (ca. 1 Jahr) den Erwerb des allgemeinen Abiturs ermöglichen. Aber nur die Prüfung in einer 2. Fremdsprache abzulegen, scheint mir doch zu wenig zu sein. Kann ich mir also nicht vorstellen, aber 100% wissen tu' ich's nicht. Falls du da Quellen hast oder sonstige Hinweise, dass es doch geht, dann poste sie doch hier rein.

denkt ihr das ein Fernstudium genauso angesehen ist wie ein Präsenzstudium?

Ich denke, dass hängt entscheidend davon ab, was du damit später vorhast und wie dein sonstiger Werdegang aussieht. Ich glaube nicht, dass man das so pauschal beantworten kann.

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal für deine Antwort,

"Es gibt keinen schulisch geregelten Bildungsgang, der abzuschließen wäre, sondern nur eine Prüfung vor dem von der zuständigen Behörde berufenen Prüfungsausschuss. Die Vorbereitung mag kurz oder lang gedauert haben, sie mag in Gruppen oder allein erfolgt sein, effektiv oder weniger sinnvoll gestaltet gewesen sein – es zählt allein das Ergebnis der Prüfung. Früher erhaltene Schulzeugnisse, Bescheinigungen über Lehrveranstaltungen – sie werden nicht angerechnet. Es ist vielmehr eine Prüfung mit vier schriftlichen Prüfungsfächern und weiteren vier mündlichen Prüfungsfächern zu bestehen. Im besonderen Falle genügt ein Mindestalter von 18 Jahren, im Regelfall sollte man mindestens 19 Jahre alt sein." so wie ich das auslegen würde heißt es Ja jeder ab 18/19 der sich vorbereitet hatt auf welche Weise auch immer kann teilnehmen oder?

Es heißt wohl Ergänzungs oder Erweiterungsprüfung ich werde den Link posten wenn die Seite wieder erreichbar ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es ist vielmehr eine Prüfung mit vier schriftlichen Prüfungsfächern und weiteren vier mündlichen Prüfungsfächern zu bestehen.

Hallo,

das gilt so meines Erachtens für das allgemeine Abitur. Ich weiß z.B., dass Fernschulen wie ILS und SGD bei der Anmeldung zur Fachhochschulreife (und die willst du doch ablegen, oder?) eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Berufserfahrung fordern, weil die FHR entweder im wirtschaftlichen oder technischen Fachgebiet abgelegt, und zu welchem Fachgebiet man zugewiesen wird davon abhängt, welche berufliche Richtung man vorher eingeschlagen hat.

Falls du nicht die FHR erwerben willst, dann wohl das allgemeine Abi (?), und da braucht man in der Tat keine Berufsausbildung. Ob man aber dennoch einen Nachweis über eine Vorbereitung benötigt, würde ich jetzt mal offen lassen. Zumindest Fernabiturienten von ILS haben berichtet, dass sie sich nur mit dem Zeugnis von ILS bei der Schulbehörde melden können - auch, wenn die dort vermerkten "Noten" gar nicht in die Abiturnote einfließen.

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,ich habe es jetzt rausgefunden die Fachhochschulreife ist in RNW nur nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung möglich während das allgemeine Abitur aber von jedem der über den Mittleren Bildungsabschluß verfügt und über 19(in einigen Fällen 18) ist durch eine Externenprüfung erworben werden kann.

Weiß jemand ob das in anderen Bundesländern anders ist und die Fachhochschulreife dort auch ohne abgeschlossene Ausbildung abgelegt werden kann?

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weiß jemand ob das in anderen Bundesländern anders ist und die Fachhochschulreife dort auch ohne abgeschlossene Ausbildung abgelegt werden kann?

Schau' mal bei Google unter Nichtschüler-/Externenprüfung Fachhochschulreife für dein Bundesland.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marcel,

an der Fernuni Hagen kannst du im Fernstudium Psychologie und Bildungswissenschaften ohne Abitur belegen. Du brauchst eine Berufsausbildung, 3 Jahre Berufstätigkeit zum Zeitpunkt der Zugangsprüfung und musst zu diesem Zeitpunkt 22 Jahre alt sein.

Informationen findest du hier: www.fernuni-hagen.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden