Sabrina1981

Welches Fernstudium (BWL/Gesundheitsökonomie) als Kinderkrankenschwester?

10 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

Ich lese mich seit einigen Wochen durch dieses Forum und auf meinem Tisch stapeln sich die Informationsbroschüren, trotz der vielen hilfreichen Infos werde ich immer verunsicherter.

Ich bin Kinderkrankenschwester auf einer Intensivstation und kann mir nicht vorstellen, für den Rest meines Lebens im 3-Schichtsystem zu arbeiten, auch wenn ich meine Arbeit sehr mag. Mein Plan war schon immer, noch ein Fernstudium "dranzuhängen", von meinen ersten Ideen (Pflegemanagment und Gesundheits-und Sozialmanagment) bin ich schon abgekommen. Interessieren würde mich BWL mit dem Schwerpunkt Gesundheit oder Gesundheitsökomomie bei Apollon. Jetzt zu meinen Fragen:

1. Gesundheitsökonomie ist meines Wissens noch nicht akkreditiert, oder? Und da dieses Jahr wohl erst die ersten Absolventen fertig werden...wir sind die Jobchancen mit dem Abschluß?

2. Die meisten BWl-Anbieter (Bachelor oder Diplom) verlangen ein einen gewissen Anteil "Berufspraxis" oder ein Praktikum während des Studiums. Damit wird aber kaum meine aktuelle Tätigkeit gemeint sein, oder? Auch den Begriff "Berufpraktische Grundkenntnisse" kann ich nicht einordnen.

Und bei den BWL-Anbietern, die mich am meisten Ansprechen (EFH, Akad...) kann ich keinen Gesundheitsschwerpunkt finden.

Gibt es hier Pflegende, die sich ebenfalls mit diesen Problemen herumgeschlagen haben:)? Oder andere Experten die mit weiterhelfen können?

Grüße

Sabrina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Sabrina,

ich versuche mal die Fragen allgemein zu beantworten.

Da unsere Ausbildung keinen BWL-Anteil enthält haben wir es schwer, Vorkenntnisse nachzuweisen.

Manche haben Fach-Weiterbildungen besucht, die BWL Grunfkenntnisse vermitteln (PDL, Fachwirt im Gesundheitsdienst). Diese bekommen diese FB angerechnet und brauchen z.B. keine BWL im Grundstudium Pflegemanagement absolvieren.

Dann der Unterschied von Uni und FH. Eine FH ist mehr an einem praxisbezogenem Studium interessiert. Deshalb werden Praktika Bestandteil des Studiums. Solltest Du also ein BWL Studium im Blick haben, werden im Grundstudium und Hauptstudium diese Praktika nötig. Solange Du keine Stabsstelle oder Leitungsposition inne hast wirst Du diese Zeit freischaufeln müssen. Evtl. kannst Du mit Deinem Arbeitgeber einen Deal abschließen. Er schafft Dir solch eine Stelle als Unterstützung für Dein Studium. Aufgrund der angespannten Finanziellen Situation der Krankenhäuser wirst du dafür aber hart verhandeln müssen. Vielleicht läßt er Dich auch ein Projekt im Grund- wie Hauptstudium durchführen, damit Du die nötige Praxis nachweisen kannst.

Ich gehe mal davon aus, daß Du nicht mal eben 20 Wochen aussteigen kannst um ein Praktikum zu absolvieren.

http://www.pflegestudium.de/

http://www.deka-pflegewiss.de/

Versuche mal diese Links. dort sind die meisten Studiengänge versammelt, die mit Pflege zu tun haben.

Nun zur Berufspraxis. Durch Deine Ausbildung hast Du die Berufspraxis für die Studienzulassung / Praktikum Grundstudium erreicht, wenn du einen pflegeorientierten Studiengang wählst. Für das Hauptstudium mußt du dann die oben genannten Voraussetzungen erfüllen.

Die Berufsaussichten, ein Thema für sich. Mein Gefühl sagt mir, dass die nächsten Jahre qualifizierter Nachwuchs gesucht wird. Von daher gut. Es kommt aber darauf an, was Du mit Deinem Studium machst. Welche Qualifikationen Du ansonsten noch erwirbst (DRG, Qualitätsmanagement oder ähnliches) und wo Du später sein möchtest.

Ein Traineeprogramm für die Klinikleitung? Tendierst Du zu einer PDL-Stelle.

Möchtest Du beim MDK, Krankenkasse, Wohlfahrtsverband, öffentliche Verwaltung oder oder landen?

Mach Dir eine Grobplanung, in welchem Bereich Du mal arbeiten möchtest. Dann überlege, wie viel BWL Du dafür brauchst. Danach würde ich den Studiengang auswählen.

Mit dem Apollon Studiengang bist Du schon gut beraten. Zudem enthält er noch Englisch, was immer von Vorteil ist. Nur der Preis ist sehr hoch. Zudem, was mich auch abgehalten hat, finden die Praxistage nur in Bremen statt. Das konnte ich organisatorisch nur schlecht hinbekommen.

Solltest Du so richtig Lust auf ein Studium haben und das in Vollzeit absolvieren können, geh mal auf die Homepage der Fresenius FH

http://www.fh-fresenius.de/studium-vollzeit.670.html

http://www.fh-fresenius.de/studium-berufsbegleitend.671.html

dort wird BWL berufsbegleitend, Gesundheitswirtschaft in Vollzeit angeboten.

Am besten schließt du einen Kompromiss aus Bauch- und Hirnentscheidung.

Dann wirst du schon den richtigen Studiengang für Dich finden und auch die Jahre immer bereit sein Deine Zeit dafür zu nutzen.

Grüße und viel Erfolg


Der Gedanke, der nicht gefährlich ist, ist gar nicht wert, gedacht zu werden.

Student HFH, Pflegemanagement 8.Sem., SZ Essen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für Eure Antworten, das bestärkt mich im Prinzip in meinen Plänen. Ich könnte mir gut vorstellen auch außerhalb der Klinik tätig zu sein (KV, MDK, o.ä....). Da ich in einer "halb-öffentlichen" Klinik arbeite, die sich im Sanierungsprozess befindet, kann ich leider nicht auf entgegenkommen meines Arbeitgebers zählen, von daher wird ein Praktikum oder die Schaffung einer speziellen Stelle mehr als schwierig sein. Ich tendiere immer mehr zu Gesundheitsökonomie, auch wenn mich Bremen als Standort ein wenig abschreckt. Aber das perfekte Arrangement wird es wohl nicht geben :rolleyes:!

Liebe Grüße

Sabrina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabrina,

bin in einer ähnlichen Lage, gelernter Krankenpfleger und seit 4 Jahren mit einer Zusatzqualifikation im Medizinischen Controlling beschäftigt. Ich habe mir auch viele Unterlagen schicken lassen (Fachwirt, BWL) und finde das Angebot von Apollon am besten, abgesehen vom Preis. Wie finanzierst du das Studium und mit wie viel

Stunden Aufwand pro Woche rechnest du? Ich denke mal du hast auch einen Vollzeitjob? Präsenztage in Bremen na ja, sind ja nicht so häufig (bin Berliner).

Hast du dich schon eingeschrieben und wie sieht es mit der Zulassung aus, Abi oder "Probesemester"?

Gruß Guido

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin momentan bei der gleichen "Problematik" angelangt. Mittlerweile habe ich mich aber für das Fernstudium Gesundheitsökonomie bei der Apollon-Hochschule entschieden. Werde mich dort wegen der Finanzierung jedoch erst im April anmelden.

Meine Gedanken kreisen eher um das Thema Mathematik. Bin mal gespannt ob ich das so hinbekomme.

Auch die Gruppenarbeiten werden interessant: Bin Diätassistentin und habe auf meiner Arbeit soweit nichts mit den Studieninhalten zu tun.

Wann fangt ihr mit dem Studium bei Apollon an?

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

habe mir jetzt zwei Wochen "Grübelauszeit" genommen und heute die Bewerbung für Gesundheitsökonomie bei Apollon abgeschickt. Habe glücklicherweise Abi, die Zulassung dürfte also keine Probleme machen... Angst habe auch ich vor den Gruppenarbeiten und dem mir völlig fehlenden Praxisbezug. Mal schauen, in wie weit sich ein 15-20 Stunden lernaufwand konstant mit dem Schichtdienst vereinbaren läßt! Falls ihr Lust habt, meldet Euch doch mal, wenn ihr auch eingeschrieben seid und berichtet von Euren Erfahrungen...

Frohe Weihnachten,

Sabrina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann bin ich schon sehr auf deine Erfahrungen gespannt. Ich werd mich hier auf jedenfall wieder melden wenn ich mich eingeschrieben habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sabrina,

es gibt eine Möglichkeit ein Fernstudium zu beginnen, Bachelor Gesundheitsmanagement an der European Business School for International Management in Mannheim, Infos unter www.hs-hfm.de

Ich selber bin dort Student im 1. Semester, von Beruf bin ich Krankenpfleger.

Praktika werden keine verlangt, Präsenzphasen 3 Wochennenden pro Semester.

Viele Grüße Peter


FernUni Hagen

BA Bildungswissenschaft

6. Semester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @all,

ich habe in etwa das gleiche Problem wie Sabrina, bin gerade dabei mich bei APOLLON einzuschreiben.Mich würde insbesondere interessieren ob schon mal jemand gehört hat wie die Berufsaussichten nach Abschluss sind oder wieviele Studenten schon in neuen jobs untergekommen sind. Vielleicht gibt es hier ja einen Absolventen.

Gruss

madboew

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden