Dresdenian

Aktuelle Erfahrungen - Bachelor Euro-FH

5 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe jetzt eine ganze Weile nach einer geeigneten Fernhochschule für BWL Studium gesucht, Foren und Infomaterial gelesen und bin kurz davor mich bei der Euro-FH für den Bachelor + evtl Diplom anzumelden - allerdings habe ich aufgrund einiger älterer Beiträge im Internet noch ein paar Fragen :rolleyes:

Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Bachelor an der Euro-FH ?

1.) Studienmaterial - in älteren Blogs von 2006 wurde viele Fehler erwähnt - ist das noch so ?

2.) Betreuung - auch da wurde bei einigen Blogs mangelhafte Unterstützung bei Fragen angekreidet allerdings war da die Euro-FH relativ neu - wie ist es jetzt ?

3.) Einsendeaufgaben / Prüfungen - wie sind die Einsendeaufgaben, die Korrekturen dieser und wie sind die Prüfungen bzw Prüfungsvorbereitungen?

4.) mich würde mal von einigen Euro-FH Studenten die tatsächliche Lerndauer für den Bachelor interessieren (Stunden pro Woche und wenn bereits abgeschlossen wieviel Jahre gebraucht wurden - bitte nur Antworten von Berufstätigen ;)

5.) sonstiges - gesamte Beurteilung des Bachelor an der Euro-FH

Über aktuelle Hinweise und Anregungen wäre ich für jeden Punkt dankbar!

Viele Grüße aus dem verschneitem Österreich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi Du,

1.) Studienmaterial - in älteren Blogs von 2006 wurde viele Fehler erwähnt - ist das noch so ?

ich finde hier hat die Euro-FH sich sehr gebessert. Zumal die Fehler jetzt besser eingepflegt werden können (on Demand Druckanlage, welche sehr groß ist). Darüber würde ich mir kaum Gedanken machen. Zudem werden die Hefte regelmäßig aktualisiert und überarbeitet.

2.) Betreuung - auch da wurde bei einigen Blogs mangelhafte Unterstützung bei Fragen angekreidet allerdings war da die Euro-FH relativ neu - wie ist es jetzt ?

da war ich meinstens sehr zufrieden. Aber ich sage immer "so wie man selber ist, so schallt es zurück.

3.) Einsendeaufgaben / Prüfungen - wie sind die Einsendeaufgaben, die Korrekturen dieser und wie sind die Prüfungen bzw Prüfungsvorbereitungen?

Ich war meistens mit der Korrektur zufrieden. Ich bin mit den EAs / PAs sehr gut gefahren. Die Korrekturen empfand ich meistens als sehr fair und sehr gut. Wenn diese knapp waren, habe ich bei dem Tutor nachgehackt. Selbst bei Fächern in denen ich 10 mal Kontakt zum Tutor hatte, war dieser immer bemüht mir zu helfen.

Zudem ist die Euro-FH bemüht hochqualifiziertes Personal zu haben. Dieses zeigt sich auch in den Korrekturen und in dem Kontakt.

Was ich hier erwähnen möchte: Es ist ein Studium wie jedes andere auch. Nur weil wir hier Berufstätige sind und dazu noch ein Fernstudium (bezahltes) absolvieren, darf nicht erwartet werden, dass die Noten geschenkt werden (solche Leute gab es auch schon... auch wenn ich dich jetzt nicht explizit dazu zähle).

4.) mich würde mal von einigen Euro-FH Studenten die tatsächliche Lerndauer für den Bachelor interessieren (Stunden pro Woche und wenn bereits abgeschlossen wieviel Jahre gebraucht wurden - bitte nur Antworten von Berufstätigen ;)

!

tja, nimm Hr. Puhlmann (Student des Jahres 2006). Der hat sein Studium in absoluter verkürzter Form durchgezogen. Nimm andere Studenten, die benötigen 3 Jahre bis zum Vordiplom.

die wirst hier keine Antwort finden. Es kommt auch dich und deinen Typ an. Ich verweise hier mal auf den Block von Prawn, der schildert hier ganz gut ein paar Probleme die er hat und auch von seinen Erfolgserlebnissen.

5.) sonstiges - gesamte Beurteilung des Bachelor an der Euro-FH

Ich persönlich bin von der Euro-FH durch die Flexibilität und die Internationalität mehr wie überzeugt. Die Kombination Bachelor + Diplom finde ich für mich super.

Natürlich gibt es auch sicherlich Kritikpunkte, aber in Summe war ich froh, dass ich mein B.A. an der Euro-FH belegt habe. Es war eine schöne, wenn auch super anstrengende Zeit für mich. Ich habe viele nette Leute bei der Euro-FH kennen gelernt.

Die Euro-FH ist halt mehr auf Selbstorganisation und Selbstmanagement ausgelegt. Wenn du dich strukturieren kann, ist das sicherlich gut.

Falls du weitere Fragen hast nur zu. Sicherlich findest du hier noch die ein oder anderen Erfahrungsberichte von weiteren Studenten.

Gruß

Rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Rita,

danke für die schnelle Antwort!

Schon einmal gut zu hören das sich die Euro-FH nach Deiner Ansicht nach verbessert hat.

Bzgl Deinem Satz

"...Es ist ein Studium wie jedes andere auch. Nur weil wir hier Berufstätige sind und dazu noch ein Fernstudium (bezahltes) absolvieren, darf nicht erwartet werden, dass die Noten geschenkt werden..."

Mir ist klar das es ein sehr schweres Studium wird - mir ging es nur darum mal zu hören ob und wie Berufstätige es schaffen (mit welchem wöchentlichen Pensum). Ich habe halt eine 50 Stunden Arbeitswoche und da muss ich viel in Absprache mit meinem Arbeitgeber machen...ob es dann 3 oder 5 Jahre dauert sei jetzt mal dahingestelltund aber ich muss halt in meinem Personalgespräch mit erwähnen wie es mich zeitlich beeinflussen wird....

Ansonsten mache ich mir eigentlich hauptsächlich Sorgen zur Studieneinheit Mathematik f. Ökonomen und Wirtschaftsstatistik - habe halt kein Abitur und daher das meiste davon wohl noch nie gehabt - allerdings muss ich auch sagen das es mir in 8 Jahren Berufserfahrung (und ich arbeite an Bilanzen & Umsatzsteuerthemen) noch nie abgegangen ist ;)

Schafft man das trotzdem - wird man da gut "rangeführt" ???

Wie gesagt bei einigen Studieneineheiten wird mir wohl meine Praxis mit helfen bzw einfach Lernen, Lernen und nochmals Lernen aber Mathe.... :(

Deinen vorgeschlagenen Blog von Prawn werde ich mir dann gleich mal anschaun,

Danke erst einmal.

Gruß

Steffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Steffen,

genau das ist ja das Problem. Du kannst es nicht abschätzen wieviel Zeit du wirklich benötigst. Ich denke 20 Std. wären ein Anfang. ABER schaue doch was du erübringen kannst. Im Personalgespräch würde ich die Fakten der Euro-FH erst einmal nehmen. Wenn du weniger Zeit hast, wirst du am Ende mehr Zeit benötigen.

Mathe fand ich gut erklärt. Liegt aber vielleicht daran, dass ich Mathe LK (Bayern) hatte und das dann recht einfach fand. ABER mit viel Wille und Engagement schaffst du das, da versucht wird, alles von vorne weg beizubringen. Nicht desto trotz müssen viele sich das mühsam erarbeiten. Dürfte aber nach m.M. kein Problem darstellen.

Gruß

Rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Rita

danke für Deine Inputs.

Gibt es denn noch irgendwo ein Forum / Internetseite wo es mehr Berichte zur Euro-FH gibt? (hier find ich nur ein paar wenige Blogs) - viell eine Community nur von EFH Studenten?

Danke!

Gruß

Steffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden