bia_s

Nachhilfe Physik

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich mache ein Fernstudium Lebensmitteltechnologie. Ich bin im 1. Semester und brauche Nachhilfe in Physik in den Bereichen Kinematik, Dynamik, Schwingungen und Wellen. Ich bin aus Kahla/ Jena.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo bia_s,

gibt es da nicht auf regionaler Ebene an Deinem Ort Möglichkeiten?

Viele Grüße

Markus

bearbeitet von Markus Jung
Ungültigen Link entfernt

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

ich mache ein Fernstudium Lebensmitteltechnologie. Ich bin im 1. Semester und brauche Nachhilfe in Physik in den Bereichen Kinematik, Dynamik, Schwingungen und Wellen. Ich bin aus Kahla/ Jena.

Gruß

In den meisten, oben aufgeführten Fällen braucht man keine Formeln. Es genügt zu wissen was gefragt ist, dannach kann man eine Größengleichung (z.B. U wird in (V) als Größe angegeben) aufstellen, wo alle Größen sich bis auf die gesuchte aufheben bzw. rauskürzen.

Zum Verständnis der Aufgabe ist oft eine Zeichnung hilfreich (hast Du von der Lösung keine Spur, so zeichne eine Planfigur). Bei Dynamik- und Kinematikaufgaben ist es meist ein abgesägtes Dreieck (Trapez, Beschleunigung a von 0 auf Vmax, dann gleichmäßige Weiterfahrt Sekunden t lang, anschließend abbremsen mit -a) oder ein halbes Trapez (falls von einer konstanten Geschwindigkeit abgebremst wird) im z. B. Weg-Zeitdiagramm. Der Weg ist der Flächeninhalt, die Zeit = X-Achse, Geschwindigkeit in m/s auf der y-Achse und die Beschleunigung (Schräge Linie) der Tangens. Bremsverzögerung ist eine negative Beschleunigung, aber der Winkel vom Tangens bleibt positiv!

Bei Kinematik verhält es sich ähnlich, Kraft ist Masse x Geschwindigkeit (F = m* V).

Paar extra Fälle gibt es noch, z. B. der schiefe Wurf (Parabel)!

Ehrlich gesagt, vor der organischen Chemie mit ihren Ringverbindungen zum auswendig lernen hatte ich mehr Bamel. Die anorganische Chemie war mir mit den Wertigkeiten zur äußeren Achterschale der letzten Elektronen im Mischungsverhältnis zum berechnen lieber.

bearbeitet von BWL-Dipl

Beim Umtrunk auf ihr Staatsexamen stand sie zu nah am Fensterrahmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, wenn Physik doch nur immer so einfach wäre ...

Wie man Aufgaben aus den von Dir genannten Gebieten ohne Formeln lösen möchte ist für mich ein Rätsel. Deine Dreieck-Darstellung ist doch etwas sehr simpel und reicht für mein Verständnis für etwa 2% der Aufgaben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Berechnungen von abgeschnittenen Dreiecke (Trapez) münden meist in quadratische Gleichungen und sind nicht so simpel wie Du denkst. Aber durch die Zeichnung wird die Lösung sichtbar (hast Du von der Lösung keine Spur so zeichne eine Planfigur).


Beim Umtrunk auf ihr Staatsexamen stand sie zu nah am Fensterrahmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mag ja sein, ändert aber nix daran, dass mir immer noch vollkommen unklar ist, wie Du Aufgaben aus den hier angefragten Gebieten Kinematik, Kinetik, Schwingungen und Wellen mit Dreiecksberechnungen (oder meinetwegen Trapez) lösen möchtest. Diese Gebiete beinhalten ja nun keinesfalls nur diese Beschleunigungs- und Schiefer-Wurf-Aufgaben. In Deinem Kommentar hört es sich so an, als könnte man diese z.T. sehr komplexen Gebiete mit Dreiecken erschlagen. Das ist ganz sicher nicht der Fall, weder auf Schul-, Techniker- oder Hochschulniveau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das mag ja sein, ändert aber nix daran, dass mir immer noch vollkommen unklar ist, wie Du Aufgaben aus den hier angefragten Gebieten Kinematik, Kinetik, Schwingungen und Wellen mit Dreiecksberechnungen (oder meinetwegen Trapez) lösen möchtest. Diese Gebiete beinhalten ja nun keinesfalls nur diese Beschleunigungs- und Schiefer-Wurf-Aufgaben. In Deinem Kommentar hört es sich so an, als könnte man diese z.T. sehr komplexen Gebiete mit Dreiecken erschlagen. Das ist ganz sicher nicht der Fall, weder auf Schul-, Techniker- oder Hochschulniveau.

Ich behauptete niemals, dass Formeln vom Dreieck u/o Trapez für die gesammte Physik anwendbar sind. Aber bei Aufgaben der Dynamik sind sie es meist.

Für alle anderen Aufgaben gilt weiterhin, hast Du von der Lösung keine Spur, so zeichne eine Planfigur!


Beim Umtrunk auf ihr Staatsexamen stand sie zu nah am Fensterrahmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden