Sylvia77

Fernstudium (sozial) ohne Berufserfahrung?

5 Beiträge in diesem Thema

Hallo an alle!

Befinde mich zZt. in der Elternpause und möchte eigentlich nicht länger untätig herumsitzen. Ich habe Abitur und eine Ausbildung zur Hotelfachfrau mit anschließender Praxis in diesem Berufsfeld. Nun wollte ich mich gern im sozialen Bereich weiterbilden, um später in der Richtung arbeiten zu können.

Leider komme ich bei meiner Suche nicht weiter, denn bei den Zugangsvorrraussetzung für ein Diplom-Fernstudium steht immer "Berufserfahrung und laufende Berufspraxis sind Vorraussetzung".

Hat jemand vielleicht einen Tip für mich oder gibt es eine andere Möglichkeit, einen anerkannten Abschluß im sozialen Bereich per Fernstudium zu absolvieren?

Vielen Dank und bis bald;)

Sylvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Sylvia,

Du hast recht, im sozialen Bereich wird eine Berufsausbildung in diesem Bereich verlangt bzw. Berufserfahrung.

Versuche es doch trotzdem mal unter der Internet-Adresse

www.hs-hfm.de

und erkundige Dich bei der Studienleitung, auf einen Versuch kommt es an, Fragen kostet nichts.

Viel Erfolg bei Deiner Suche ( hoffentlich klappt es ).!

Peter

1. Semester Bachelor Gesundheitsmanagement


FernUni Hagen

BA Bildungswissenschaft

6. Semester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sylvia,

mein Vorschlag kann vielleicht etwas absonderlich klingen. Ich weiß auch nicht, ob so was als Sprungbrett zum Fernstudium ausreicht (ggf. vorher nachfragen).

Wenn Du neben Deinem Kind noch Zeit aufbringen kannst um Dich ehrenamtlich zu engagieren, dann könntest Du bei DRK, JUH, Malteser o.Ä. z.B. die Ausbildung zur Schwesternhelferin, Altenpflegehelferin oder zum Rettungssanitäter machen. Das sind meist Blockkurse, die man nebenher oder im Urlaub machen kann. Allerdings möcten die Organisationen dann verständlicherweise auch, daß man sich ehrenamtlich engagiert, was aber vielleicht auch als Praktikum/Berufstätigkeit anerkannt werden könnte.

Wie gesagt: ich weiß nicht, ob solche Helferausbildungen als Berufsausbildung anerkannt werden. Aber fragen kostet ja nichts. Und wenn Du eh "nicht länger untätig herumsitzen" willst, dann wäre so was doch eine sinnvolle Möglichkeit, wieder unter Leute zu kommen und in Deinen Wunschbereich reinzuschnuppern.

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Tat ist es schwierig, sich in diesem Fall weiterzubilden ohne praktische Erfahrung zu sammeln. Es gibt an der OpenUniversity ein Angebot, bei dem keine Berufserfahrung bzw. Berufstätigkeit nebenher nachgewiesen werden muss, der Bachelor in Health and Social Work. Allerdings ist das Studium auf Englisch und die Kosten nicht zu vernachlässigen.

In Deutschland wären ansonsten für den sozialen Bereich evtl. noch die FernUni Hagen mit dem Angebot Bildungswissenschaften (geht in Richtung Pädagogik) oder Psychologie interessant, weil dies immerhin noch die Möglichkeit zum Einstieg in den sozialen Bereich ermöglicht.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an Alle,

vielen Dank für Eure Tips. Werd gleich mal nachschauen, ob da eine Möglichkeit für mich dabei ist. Wenn ich was gefunden habe, dann lasse ich es Euch wissen. Vielleicht steckt ja wer anderes in ähnlichen Situation fest. Weitere Ideen sind herzlich willkommen.

Viel Glück auf Euren Wegen!

Sylvia:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden