Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
fragezeichen

MCSE - günstige Anbieter?

5 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

mein Mann möchte gerne den MCSE machen. Jetzt sind wir auf der Suche nach einem günstigen Anbieter.

Hat jemand einen Tip? :?:

Bislang haben wir nur Angebote zwischen 4000 und 7000 €.

Das finde ich schon extrem teuer, nachdem das Zertifikat auch nicht ewig gültig ist :!:

Wünsche Euch noch ein schönes Wochenende, hoffentlich mit wenig Regen :)

Viele Grüße

fragezeichen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

Zuerst mal ein Link, wo du dich bestens informieren kannst:

http://www.mcseboard.de/

Hat dein Mann Berufserfahrung in der Netzwerkadministration?

Falls nein, kann er es gleich vergessen. Leider ist der MCSE dank Arbeitsamt und Konsorten zuerst mal nur ein weiteres Papier in der Sammlung. Erst wenn er durch entsprechende Berufserfahrung untermauert wird, wird er auch was wert. Eine Jobgarantie ist er schon lange nicht mehr.

Allerdings scheint es sich jetzt in der 2003er-Schiene wieder etwas zu bessern, da Microsoft die Anforderungen erheblich gesteigert hat.

Hier gibt es weitere Infos:

http://www.microsoft.com/germany/learning/zertifizierung/default.mspx

Übrigens "verfallen" die Zertifikate seit Windows 2000 nicht mehr. Sie sind also im Prinzip unbegrenzt gültig, es sei denn Microsoft überlegt es sich mal anders. Das MCSE-Zertifikat enthält nämlich neuerdings das zugehörige Betriebssystem, also MCSE on Windows 2000 oder MCSE on Windows Server 2003.

Falls du dich fragst, woher ich das alles weiß :D :

Ich habe auch mal diese Zertifizierungen gemacht und bin MCSE für 2000 und 2003, zusätzlich auch noch MCDBA (SQL Server). Geschadet hat es mir nicht, bin aber auch seit 1993 in der IT-Branche selbständig und habe Admin-Erfahrung.

Die offiziellen Kurse (nach MOC-Unterlagen von MS) kann man weitgehend vergessen. Zu teuer und in erster Linie für Leute gedacht, die schon 2-3 Jahre mit den Systemen gearbeitet haben. Am günstigsten ist das Selbststudium mit den "grünen" Büchern von MS Press (Original Microsoft Trainingsbuch), dazu eine Testumgebung (2-3 Rechner, z.B. mit VMWare) und dann üben, üben, üben. Sonst wird das nix.

Plan B war früher (als das Arbeitsamt noch busweise Arbeitslose zu Netzwerkadmins umgeschult hat), alle Prüfungsfragen (Multiple Choice!) auswendig zulernen (zwischen 150 und 400 pro Prüfung). Die Fragen konnte man sich "besorgen". Das funktioniert heute kaum noch, weil MS die Prüfungen umgestellt hat (mehr Simulationen und grafische Aufgaben).

Offizielle Kurse wirst du auch kaum günstiger finden, weil MS gewisse Vorgaben macht, z.B. einen Trainer mit MCT-Zertifizierung und diese Leute sind teuer. Die Prüfungen selbst kann man auch in einem Testcenter machen, die findet man z.B. hier: www.vue.com

Naja, informiert euch mal in oben genannten Board. Dann sollte vieles klarer sein. Falls er dann noch Lust hat, wünsche ich viel Spaß und Glück.

Viele Grüße

Harry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Harry,

vielen Dank für die ausführliche Nachricht!

Haben uns schon mal auf den Seiten umgesehen.

Das Selbststudium klingt für mich auch am besten! Das mit den 2-3 Rechnern ist auch keine Schwierigkeit :D

Die Prüfung in einem Testcenter nach dem Selbststudium dürfte dann auch die günstigste Variante darstellen.

Die IHK bietet im e-learning zwar auch den MCSE an, allerdings erhält man danach lediglich ein Zertifikat, dass man das Lernprogramm durchlaufen hat.

Ob das bei den Unternehmen anerkannt ist, weiß ich leider nicht. Denn theoretisch kann man auch nur an die IHK schreiben, dass man das gemacht hat und erhält daraufhin dieses Zertifikat.

Vielen Dank nochmal!

Viele Grüße

Tini

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Die Prüfung in einem Testcenter nach dem Selbststudium dürfte dann auch die günstigste Variante darstellen.

Zur Zeit gibt es die Möglichkeit des "Freischusses". Das heißt, wenn man eine Prüfung versiebt, kann man sie kostenlos wiederholen.

Die IHK bietet im e-learning zwar auch den MCSE an, allerdings erhält man danach lediglich ein Zertifikat, dass man das Lernprogramm durchlaufen hat.

Ob das bei den Unternehmen anerkannt ist, weiß ich leider nicht. Denn theoretisch kann man auch nur an die IHK schreiben, dass man das gemacht hat und erhält daraufhin dieses Zertifikat.

Also das einzige was beim MCSE zählt, ist das Zertifikat von MS, was auch sonst. Ist halt ein Hersteller Zertifikat. In Redmond wissen die garnicht was IHK ist :D

Noch wichtiger ist eigentlich das sogenannte Transcript. Da steht detailliert drin, welche Prüfungen man wann gemacht hat.

Das ist für einen potentiellen Arbeitgeber die wichtigste Info.

Ich würde im übrigen raten, im Netzwerkbereich zumindest zweigleisig zu fahren. Also entweder 'ne Linux-Zertifizierung dazunehmen oder Cisco usw. Oder eine Spezialisierung auf Security, Messaging oder ähnliches.

"Wald- und Wiesenadmins" gibt es genug und homogene Serverlandschaften sind auch eher selten.

Viele Grüße

Harry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Danke für Deine Message!

Ich würde im übrigen raten, im Netzwerkbereich zumindest zweigleisig zu fahren. Also entweder 'ne Linux-Zertifizierung dazunehmen oder Cisco usw. Oder eine Spezialisierung auf Security, Messaging oder ähnliches.

Das dachte ich mir schon. Mein Mann hat schon zusätzlich Cisco angefangen. Und an Linux arbeitet er auch schon fleißig! :D

Viele Grüße

Tini

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0