yoshua

Hallo war lange nicht mehr hier :) Gibt es was Neues?

33 Beiträge in diesem Thema

Hi Leute,

da ich einen Job habe (ich war arbeitsuchend) hat sich natürlich der Tag freizettechnisch etwas geändert.

Ich würde gerne wissen ob es im Raum OWL jetzt vielleicht Anbieter gibt wo man evtl. abends oder zumindest am Wochenende zum Präsenzunterricht muss? Ich finde das nämlich für mich besser. Ich bin kein Typ der sich alleine hinhocken kann und dann 3,4 Stunden lernt. Das ist einfach nicht mein Ding.

Deshalb suche ich einen Anbieter wo man auch hin muss und den Stoff auch ein wenig vermittelt bekommt, und wo man evtl. jemanden persönlich unter 4 Augen nach etwas fragen kann.

In Frage kommen für mich die Studiengänge Wirtschaftsinfo und Wirtschaftsing. Evtl auch Informatik.

Vielleicht hat ja hier jemand einen Tipp oder Hinweis für mich. Das wäre wirklich super.

Gruß

yoshua

ps: zur HFH muss man nicht oft genug hin, es muss zumindest jedes Wochenende sein vielleicht auch jedes zweite im Monat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

FOM, das war auch mein Gedanke gerade beim lesen.

wo man evtl. jemanden persönlich unter 4 Augen nach etwas fragen kann.

Da wiederum denke ich, dass man im Fernstudium eher die Gelegenheit zum Gespräch unter vier Augen (wenn auch nicht persönlich) hat, als im Präsenz-Studium.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FOM und Ostwestwalen Lippe das beisst sich natürlich ein wenig. Es gibt zwar in Gütersloh eine Außenstelle der FOM aber dort wird nicht das angeboten was ich möchte. Die nächste Anlaufstelle die das anbietet was ich auch möchte wäre Dortmund und das ist rund 100km von mir entfernt....:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hilft dann wohl nur umziehen ;-)

Sorry für diesen unqualifizierten Hinweis. Ich muss zugeben, ich weiß jetzt nicht genau, wo OWL ist. Vermute aber, dass es eine eher ländliche Gegend ist. Da sind Hochschulen natürlich eher rar gesät, da sich diese eher in Ballungsgebieten ansiedeln.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bitte dich Ostwestfalen Lippe...

NRW in Richtung Hannover...

Dort befindet sich die Metropole Bielefeld und etwas weiter südlich ist Paderborn anzufinden. So ländlich ist es nun mal auch nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für solche Fälle gibts doch Fernstudiengänge ;-)

OWL = Ostwestfalen Lippe. Aha, da habe ich heute immerhin was gelernt :-)

Ebenfalls sorry für den unqualifizierten Hinweis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du eine gute Zugverbindung hast ist 1x die Woche Zugpendeln ja nicht unbedingt das schlimmste.

Generell ist es eben so das studieren nur mit Anstregung geht, das schließt leider auch manchmal die Bemühungen drumherum mit ein.

Alternativ kannst Du Dich ja schlau machen ob eine FH vor Ort vllt. ein Teilzeitstudium (natürlich doppelt so lange) anbietet. Somit bist Du nicht auf spezielle Anbieter angewiesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Für solche Fälle gibts doch Fernstudiengänge ;-)

OWL = Ostwestfalen Lippe. Aha, da habe ich heute immerhin was gelernt :-)

Ebenfalls sorry für den unqualifizierten Hinweis.

Wie du in meinem ersten Beitrag sicherlich gelesn hast, mag ich die Methoden eines Fernstudiengangs nicht so. Die Idee an sich ist natürlich eine tolle. Aber unter solchen Umständen kann ich nicht vernünftig lernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist schon klar - ich hoffe aber, dass Dir bewusst ist, das eine Präsenz einmal oder zweimal pro Woche nicht ausreicht um den Stoff ohne Eigenleistung daheim intus zu kriegen.

Im Gegenteil hat man eben neben den eigenen Belastungen zusätzlich noch den Druck ständig irgendwo sein zu müssen. Mir ging es schon nach einem Jahr IHK Kurs auf die Nerven 2x pro Woche 60 KM (einfach) zu fahren, bis in die Nacht zu sitzen und dann noch Heim zu eiern, dagegen finde ich Fernstudium gerade entspannend.

Allein lernen musst Du eigentlich überall - auf den ersten Blick klingt es sicherlich einfacher sich für soetwas zu motivieren aber ich sagen, ohne den eigenen Biss und die Motivation ist beides höllisch schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden