angeleye1983

Fernstudium Bachelor of Laws

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo ihr Lieben,

jetzt hab ich hier schon ein bisschen durchgelesen, aber das ganze hier ist ja so umfangreich, dass ich gar nicht weiß, wo ich mit lesen anfangen soll und wo aufhören *g*

Wie ihr im Titel meines Beitrages schon lesen könnt, interessiere ich mich für ein Fernstudium zum Bachelor of Laws.

Nun suche ich hierzu natürlich Erfahrungsberichte was den Studiengang angeht. Auch habe ich mich noch für keine Fernhochschule entschieden. Gibt es einen numerus clausus? Ich habe 2004 meine Ausbildung zur RA-Fachangestellten mit 84 Punkten vor der Kammer abgeschlossen, also mit der Gesamtwertung gut. Danach war ich 5 Jahre bei einem Patentanwalt im gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht als Angestellte tätig und jetzt bin ich in einer großen Anwaltskanzlei als Chefsekretärin angestellt.Tätigkeitsschwerpunkte alles von A - Z. Ich arbeite direkt mit dem Chef zusammen und dieser hat sich auf Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht usw. spezialisiert.

Mein Fachabitur habe ich auch abgeschlossen, dies allerdings weniger gut, was nicht an der Schwierigkeit lag, sondern einfach an den persönlichen Umständen damals.

Da ich finanziell ziemlich knapp bei Kasse bin und noch Schulden aus vergangenen Tagen abbezahle, wäre es für mich auch enorm wichtig zu wissen, ob man hier eine Art Bafög beantragen kann? Soweit ich mich informiert habe, gibt es das bei Fernstudiengängen nicht, aber vielleicht hat jemand andere Erfahrungen.

Welche FernFH würdet ihr denn so empfehlen? Ich wohne in Bayern.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße

Angel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Es gibt da meines Wissens einige Hochschulen, die den LL.B. anbieten. Die günstigsten sind zur Zeit die FernUni in Hagen und WINGS (FH). Dann gibt es noch die Euro-FH, die HFH sowie FOM und Diploma, die das anbeiten, letztere aber eher berufsbegleitend (d.h., es gibt eine Menge an Vorlesungen, die man besuchen muss/sollte). Alle letztgenannten sind private Hochschulen und meines Wissens ist das Studium dort nicht förderungsfähig.

BaföG könnte man theoretisch an der FernUni erhalten, wenn man als Vollzeitstudent eingeschrieben ist. Bevor die Frage kommt: Man kann in Hagen auch ohne Abitur studieren, die genauen Infos findest du direkt auf den Seiten der FernUni.

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst einmal vielen Dank für die Antwort!

ja das hab ich auch schon gelesen, dass ich dafür nicht unbedingt das Abitur brauche, sondern mein Fachabi reicht, denn bestanden hab ich ja damals, auch wenns nicht grad der Renner war. Hab aber noch bedenken ob ich da bestehen kann,viele sagen, dass mir die Vorbildung schon was bringt, weil ich ja immerhin seit 7 Jahren in rechtlichen Bereich arbeite und mich da auch schon gut hochgearbeitet hab aber andere sagen wieder, dass ich n gutes Abi brauch um da überhaupt durchzukommen. Über nen numerus clausus hab ich bisher noch gar nix gefunden usw.

Naja, es is ja nicht gerade ne Entscheidung die man mal eben schnell trifft, wenn man den finanziellen Aufwand sieht und es muss ein Fernstudium sein, da ich nebenher schon ganz gerne in der Kanzlei weiter arbeiten würde, kann ja auch fürs Studium ganz hilfreich sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bafög ist bei den privaten wie schon gesagt schwierig, allerdings könntest Du Dich beim "Aufstiegsstipendium" des Forschungsministeriums bewerben (84 Punkte dürfte knapp werden, aber ein Empfehlungsschreiben des AG kann helfen) - die übernehmen für nebenberufliche Studiengänge bis 1700 EUR im Jahr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach bevor ichs vergess... Bringt mir meine Berufserfahrung überhaupt was oder ist das mehr oder weniger egal?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wofür? Für die Zulassung? Nö, dafür glaube ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden