p_h_i_L

Will Wirtschaftsinformatik ohne Abi machen an der FernUni Hagen. Habe dazu Fragen :-)

9 Beiträge in diesem Thema

Hallo Zusammen,

habe ein paar Fragen. Wieso kann man immer noch Diplom-Studium machen und auch Bachelor-Studium machen? Was ist den besser für die Zukunft.

Bin selber 21Jahre alt. Habe kein ABI. Aber erfülle die Zugangsvorraussetzungen ;-)

Könnte Diplom-Wirtschaftsinformatiker an der WINGS machen oder B.Sc Wirtschaftsinformatik an der FernUni Hagen.

Was ist den leichter *G* und was geht schneller? und was ist besser. Hierzu bitte ein paar Infos bitte *G*

meine Fragen:

1.) wieso dauert es an der Fernuni Hagen über Teilzeit 4.5Jahre? HAbe gedacht mann kann Wirtschaftsinformatik auch an 3Jahren durchziehen.

2.)Wisst ihr den Startbeginn des Studiums an der FernUni Hagen? Finde auf der Homepage nichts. Leider :-()

3.) Gibt es an der Fernuni Hagen eigentl. Präsenzveranstaltungen? wenn ja wo?

4.) We lange dauert das Abschlussseminar?Wo findet es statt?

Hoffe um Antworten.

Danke :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Phil,

HIER findes Du ein paar Antworten zur FeU Hagen Wirtschaftsinformatik.

Semesterbeginn ist jeweils April und Oktober. Eine Beratung in den Studienzentren ist möglich, diese findest Du HIER.

In den Diplomstudiengängen konnte das Studium letztmalig zum Sommersemester 2007 aufgenommen werden.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber wieso bietet die Wings immer noch den Diplom-Studiengang an.

Wozu wüdert ihr mir raten?

FernuniHagen --> Bachelor Wirtschaftsinformatik

oder

Wings HS Wismar --> Diplom Wirtschaftsinformatiker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich würde das nicht vom Abschluss abhängig machen. Du solltest Dich einer der beiden folgenden Thesen zuordnen:

1.) Ich möchte wissenschaftlich, theoretisch und mathematisch arbeiten. Modelle haben mich schon immer fasziniert und ich liebe abstraktes Denken.

2.) Ich nehme lieber einen Hammer in die Hand, bin eher praktisch veranlagt. Mathematik ist nicht so hundertprozentig meine Welt. Ich möchte neues Wissen erlangen und anwenden. Wie die Menschheit das bekannte Wissen erlangt hat, interessiert mich weniger.

Solltest Du 1.) ankreuzen --> FernUni Hagen

Solltest Du 2.) ankreuzen --> Wings HS Wismar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das Beispiel verstehe ich nicht ganz :-)

also eigentlich ist Mathematik nicht so meine Welt. Doch Sie wird doch auch in Wismar verlangt. Habe ich gelesen....

Was bringt mir den mehr für die Berufswelt später mal. Ich selbst bin eher praktisch veranlagt. Hätte aber gedacht das beide Studiengänge das selbe ungefähr beinhalten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das Beispiel verstehe ich nicht ganz :-)

Das war kein Beispiel. Ich wollte Dir auf möglichst anschauliche Weise den Unterschied zwischen einer Universität (1) und einer Fachhochschule (2) nahebringen.

also eigentlich ist Mathematik nicht so meine Welt. Doch Sie wird doch auch in Wismar verlangt.

Mathe spielt in einem Informatik-Studiengang immer eine Rolle. Auch an einer FH. Aber Mathe ist eben nicht gleich Mathe. An der Uni solltest Du Dich grds. auf eine mathematischere Behandlung ein- und desselben Themas einstellen. Möglicherweise wird an der Uni ein Thema mathematisch behandelt und das selbe Thema an der FH rein verbal (das dürfte insbes. für BWL-Themen zutreffen).

An der Uni herrschen Fragen der Art "Beweisen Sie, Zeigen Sie ..." vor. An einer FH eher "Wenn Sie das Modell von XY an".

Was bringt mir den mehr für die Berufswelt später mal.

Ich sage einfach mal: beides bringt Dir keinen unmittelbaren Nutzen für das Berufsleben. Das ist nicht unbedingt der Sinn eines Studiums.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich persönlich würde das nicht vom Abschluss abhängig machen. Du solltest Dich einer der beiden folgenden Thesen zuordnen:

1.) Ich möchte wissenschaftlich, theoretisch und mathematisch arbeiten. Modelle haben mich schon immer fasziniert und ich liebe abstraktes Denken.

2.) Ich nehme lieber einen Hammer in die Hand, bin eher praktisch veranlagt. Mathematik ist nicht so hundertprozentig meine Welt. Ich möchte neues Wissen erlangen und anwenden. Wie die Menschheit das bekannte Wissen erlangt hat, interessiert mich weniger.

Solltest Du 1.) ankreuzen --> FernUni Hagen

Solltest Du 2.) ankreuzen --> Wings HS Wismar

Volle Zustimmung. Damit hast Du den Unterschied zwischen FH und wissenschaftlichen Hochschulen sehr gut auf den Punkt gebracht. Vielleicht sollte das mal in eine FAQ aufgenommen werden.

Grüße,

Lippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok vielen dank für die Hilfe. Hat mir ja schon weitergeholfen.

Aber grundsätzlich interessiert mich jetzt noch warum man immer noch das Diplom an der Wings machen kann.

Habe gedacht, es wird abgeschafft u. es werden nur noch Bachelorstudiengänge angeboten....

macht es Sinn jetzt noch einen Diplomstudiengang zu beginnen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die WINGS hat meines Wissens bereits vor einiger Zeit mit der Umstellung auf Bachelor geworben, dann wurde die Umstellung wieder verschoben. Ich denke, dass man den Bachelor neu strukturiert und hier noch einige Umsetzungsschwierigkeiten hat, daher erstmal noch beim Diplom geblieben ist (was man ja offiziell noch darf, ich meine bis 2010), bis es mit der Umstellung klappt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden