pacey

300 CP notwendig für MBA?

5 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe eine Frage zur Annerkennung von MBA Titeln. Ich lese immer öfter von notwendigen 300 Credits zum Erreichen für einen MBA Titel. Kann das sein? Das wären ja nochmal 120 Credits notwenig nach dem Bachelor.

Was ist mit den 60, 90 CP Angeboten für einen MBA. Was ist wenn ich solch einen nach dem Bachelor mache. Was bin ich denn dann? Bzw. kann ich die fehlenden Credits noch wo anders separat nachholen und wer verleiht mir dann den Titel?

Fragen über Fragen, wer weiß Antworten?

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Nein, also das stimmt so nicht. Wenn Du ein Studium abschließt, das mit dem akademischen Grad des Master of Business Administratin endet und der Anbieter zur Verleihung berechtigt ist usw., bekommst Du den Grad auch. Das hat mit den CPs nichts zu tun.

Allerdings: Nur Bachelor-Master-Kombinationen, die zu 300 CPs führen, gelten als konsekutive Abschlüsse und sind damit mit den alten Uni-Diplomen vergleichbar. Nun ist der MBA eh nicht konsekutiv und MBA-Absolventen sollten typischerweise eh weniger in Positionen zum Einsatz kommen, wo die genauen Studieninhalte und -dauer ausschlaggebend sind. Insofern kann man sich beim MBA diese Sorgen wohl getrost sparen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist eine interessante Frage. Im BWL-Studiengang der HFH bekommt man für seinen Bachelor 180 Creditpoints. Nun gibt es an einer deutschen Universität ein ExecutiveMBM (Master of Business Marketing)-Programm, bei dem wohl 60 CP vergeben werden.

Was genau hat die Gesamtsumme von 240 CP für Auswirkungen? Ist mein Bildungsweg/Master dann weniger wert? Habe ich weniger gelernt als bei einem konsekutiven Master? Darf ich dann nicht promovieren? Was machen die unterschiedlichen CP denn nun aus?


Wirtschaftsrecht 4. Semester, HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten.

Ich habe mich jetzt für einen MBA mit 60 CP eingeschrieben der nun von der FIBAA mit der Auflage akkreditiert wurde, dass zukünftige Absolventen nur mit 300 CP abschließen dürfen. Was kann das für einen Grund haben? Gibt es hier Unterschiede zwischen MBAs an Unis und FHs?

Die 300 CP sind wohl notwendig um zu promovieren, wobei das in Ausnahmefällen doch auch schon nach dem Bachelor gehen soll.

Eine Frage habe ich noch, wer entscheidet wieviele Credits es für die einzelnen Fächer gibt? Warum zählen in manchen Studiengängen die Masterthesis mit 20 CP und bei anderen nur mit 15?

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die CP richten sich nach dem entsprechenden Workload und stehen auch bei der Akkreditierung auf dem Prüfstand.

Wenn es Differenzen gibt, so wie Du es beschrieben hast - liegt das sicher daran, das andere Anforderungen im Umfang an die Masterthesis gestellt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden