ichmelli

Zitieren, Hausarbeit und Latex

46 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

wer von Euch hat seine Hausarbeit gelatext?

Hat jemand Tipps, welchen bibstyle man verwenden sollte?

Hab noch keine gescheite Variante gefunden. Oder muss ich den bibstyle manipulieren?

Ich würde gern folgendermaßen zitieren:

(vgl. \cite{xx}:Seite).

DANKE

Gruß

melli


Ehemalige Fernstudentin im Ergänzungsstudiengang Wirtschaft und Sonderstudiengang Technik der HFH

Ehemalige Präsenzstudentin im Studiengang Informatik

und nun Trippel Dipl. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo melli,

hm, zwar habe ich damals LaTeX genutzt - aber an bibstyle kann ich mich nicht erinnern. Ich meine aber, dass ich da einen Standard verwendet hätte und die Seitennummer manuell ergänzt habe.

Aber hier im Forum gibt es ja noch ein paar LaTeX-Checker, die sich bestimmt noch zu Wort melden werden :-)

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Markus, darauf hoff ihc auch, aber irgendwie will sich keiner outen :-)

LG

melli


Ehemalige Fernstudentin im Ergänzungsstudiengang Wirtschaft und Sonderstudiengang Technik der HFH

Ehemalige Präsenzstudentin im Studiengang Informatik

und nun Trippel Dipl. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Melli,

ich weiß nicht was LaTex ist und ob dieses schwer vom Händling zu bedienen ist. Ich denke die meisten schreiben ihre Hausarbeiten in Word. Eventuell meldet sich deshalb keiner um Deine Frage zu beantworten. Warum benutzt du LaTex? Hast Du damit beruflich zu tun und fällt es Dir leichter als Word.

Meine Hausarbeiten habe ich in Word geschrieben.

Gruß Stefan


Wilhelm Büchner Hochschule

Diplom-Ingenieur Elektrotechnik

Schwerpunkt Automation

2. Semester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan,

ich nutze Latex, da ich meine Diplomarbeit damals schon damit geschrieben habe und es einem viel Zeit und Ärger erspart im Vergleich zu Word beim formatieren etc. Nur mit den "speziellen" HFH Literaturregeln komme ich grade nicht so klar..

LG

melli


Ehemalige Fernstudentin im Ergänzungsstudiengang Wirtschaft und Sonderstudiengang Technik der HFH

Ehemalige Präsenzstudentin im Studiengang Informatik

und nun Trippel Dipl. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Melli,

ich hatte die Diplomarbeit meines Mannes seinerzeit mit LaTex gesetzt und derzeit verwende ich es für meine Karteikarten und meine TMAs.

Verstehe ich Dich richtig, dass Du schreiben möchtest: "siehe S.xy"? Dann müsstest Du mit den Befehlen

\label{} und \pageref{} bzw. \ref{}

arbeiten.

Beispiel:

Ein Verweis auf diesen Unterabschnitt\label{Beispiel} sieht wie folgt aus: "'siehe Abschnitt~\ref{Beispiel} auf Seite~\pageref{Beispiel}"'.

würde nachher (vorausgesetzt der Unterabschnitt ist der 2.3. auf Seite 15), wie folgt aussehen:

Ein Verweis auf diesen Unterabschnitt sieht wie folgt aus: "siehe Abschnitt 2.3. auf Seite 15".

Oder möchtest Du die Seitenzahl im betreffenden Buch angeben? Dann nutz doch einfach jurabib-Paket, hier erfolgt dann die Angabe im Text als:

\footcite[seite]{Kürzel}

Hoffe das hilft.

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ergänzung, ich hab gerade im Internet gelesen, dass jurabib nicht mehr weiterentwicklet wird, als Alternative wird biblatex genannt ...

ich nutze Latex, da ich meine Diplomarbeit damals schon damit geschrieben habe und es einem viel Zeit und Ärger erspart im Vergleich zu Word beim formatieren etc.

Eine Alternative zu Word wäre auch OpenOffice, gerade hier ist die Formatierung relativ leicht zu händeln, allerdings muss man sich etwas einarbeiten, um es auch richtig zu beherrschen.

Nur mit den "speziellen" HFH Literaturregeln komme ich grade nicht so klar..

Tja, ich vermute - ich kenne die HFH Literaturregeln nicht - dass diese Regeln von den Wordeinstellungen abgekupfert wurden ...

Also haben diese Literaturregeln nichts mit gutem Textsatz zu tun. ;)

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eine Alternative zu Word wäre auch OpenOffice, gerade hier ist die Formatierung relativ leicht zu händeln, allerdings muss man sich etwas einarbeiten, um es auch richtig zu beherrschen.

Das ist aber nur eine Alternative falls man keine Word-Kenntnisse hat - ich suche in OO immer Funktionen die ich von Word bereits im Schlaf beherrsche.

Klar ist es immerhin kostenlos - aber als Word-geschädigter kann man ja als Studi Office schon ab 90 EUR bekommen.

Das beide Programme bezüglich Formatierung nicht sehr stringent sind steht wiederum auf einem anderen Blatt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist aber nur eine Alternative falls man keine Word-Kenntnisse hat - ich suche in OO immer Funktionen die ich von Word bereits im Schlaf beherrsche.

OpenOffice ist eine Alternative zu MS Word, kein Ersatz, also liegt es auch im freien Ermessen der Entwickler, die Anwendung gegenüber anderen Anwendungen zu verbessern, was die Formatierung - sofern man sie für Open Office beherrscht - de fakto auch ist. :D

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

danke für die Infos..

Scheinbar gibt es keinen HFH'ler hier der mit Latex arbeitet.

Suche noch einen den HFH-Regeln tauglichen bibstyle.

Vielleicht hat noch jemand nen Tip?

DANKE

Gruß

melli


Ehemalige Fernstudentin im Ergänzungsstudiengang Wirtschaft und Sonderstudiengang Technik der HFH

Ehemalige Präsenzstudentin im Studiengang Informatik

und nun Trippel Dipl. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden