Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Joschi

Studiendauer

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo

kann mir bitte eine/einer schreiben,wie lange ungefähr die durchschnittliche Studiendauer HFH Studenten für den Studiengang Wirtschaftingenieur

ist ?

Ist das überhaupt in der reguleren Studienzeit von 4 Jahren machbar ?

Vielen Dank schon im voraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo!

Der Studiengang WI umfasst eine Regelstudienzeit von 9 Semestern (Also 4 1/2 Jahre).

Denke 1-2 Semester mehr sind schnell erreicht, vor allem wenn man auch mal eine Prüfung wiederholen muss.

Ich studiere BWL an der HFH, vielleicht kann sich von den WI's ja mal jemand zu dem Thema äußern.

Grüße

Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Joschi,

ich studiere WiIng an der HFH. Die Meisten schaffen es wohl nicht, das Studium in der Regelstudienzeit abzuschließen. Zu schaffen ist es wohl, aber da darfst keine oder sehr wenige Prüfungen wiederholen. Das Prüfungsniveau ist ziemlich hoch, dementsprechend sind auch die Durchfallquoten. Die Dozenten sagen es gleich von Anfang an, dass man sich im Klaren sein soll, dass bis auf wenige Überflieger die Studenten min. 1-2 Semester mehr brauchen.

Aber wie gesagt, nichts ist unmöglich, kommt immer darauf an, welche Vorkenntnisse man mitbringt (das Studium ist sehr techniklastig), wieviel Zeit man inverstiert und die Naturwissenschaften müssen einem schon liegen.

Ich hoffe, dass mein Kommentar dich nicht abschreckt, aber eine realistische Einschätzung sollte man schon vor der Entscheidung für ein Fernstudium haben.

Viel Glück

Liebe Grüße

Natalie :wink:


Natalie Schnack

Dipl. Wirtschafts-Ing. (FH)

Business-Coaching mit Profil

www.natalieschnack.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Natalie,

bringst Du schon eine technische Ausbildung mit? Ist die erforderlich?

Oder wird man auch mit kaufmännischer Vorbildung zugelassen?

Klar ist, dass man Kenntnisse in Physik und Chemie mitbringen sollte...

Gruss

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Claudia,

nein, ich habe keine technische, sondern eine kaufmännische Ausbildung und Fortbildung zur gepr. Industriefachwirtin (IHK).

Also heißt es, alles technische hart erarbeiten, aber es ist zu schaffen, sogar sehr gut bis jetzt. Schließlich ist es so, dass die Techniker sich das Kaufmännische auch von Grund auf aneignen müssen, auch wenn der Anteil wesentlich geringer ausfällt.

Wenn du aus dem kaufmännischen Bereich kommst, kann ich dir nur raten sich schon im Vorwege auf das Studium vorzubereiten, Mathe und Physik sind wirklich nicht ohne. Ich sehe auch meine Jungs aus dem Kurs, die mit der technischen Ausbildung und Techniker-Abschluß sich extrem abmühen müssen, auch in Physik, ganz von der Mathe abgesehen.

Ich hoffe, es hilft dir weiter

Liebe Grüße

Natalie :wink:


Natalie Schnack

Dipl. Wirtschafts-Ing. (FH)

Business-Coaching mit Profil

www.natalieschnack.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, Du hast mir sehr weitergeholfen!!!

Hab grad die schriftliche Prüfung zum Betriebswirt VWA hinter mit (mit Erfolg) und will noch weiterstudieren.

Vielen Dank.

Grüsse

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0