Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Sabbi-Maus

Studiengebühren - Ja oder Nein?

5 Beiträge in diesem Thema

Hi,

ich bin 23 Jahre alt, habe 2 Berufsausbildungen und möchte sehr gerne studieren (zB FernUni Hagen). Jetzt habe ich mich mal auf mehreren Seiten umgeschaut in Sachen Studiengebühren, werde aber immer unsicherer ob ich diese nun zahlen muss oder nicht.

Ich habe noch nie studiert, es wäre also mein Erststudium.

Muss ich nun Gebühren zahlen oder nicht?

Danke und Gruß

Sabrina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Sabbi-Maus,

es kommt jetzt darauf an, was Du genau mit Studiengebühren meinst. Bei jeder form von Fernuniversität werden Dir ja Skripte usw. zugeschickt. Dafür musst Du auf jeden Fall zahlen. (Wobei ich nicht weiß welche Stipendien oder Bafög-Möglichkeiten es für Dich gibt, aber bezahlt muss das irgenwie werden). Dann ist es wohl an staatlichen Fernunis wie Fernuni Hagen so, dass man beim Zweitstudium nochmal zuätzlich was zahlen muss (325-500 € pro Semester). Das dürfte bei Dir aber nicht der Fall sein. Was mich zu Beginn noch verwirrt hat war, dass die Fernuni-Hagen ihre Beiträge pro Semester erhebt, nicht wie diverse private Abieter (AKAD, HFH, ...) die etwas mehr sogar monatlich erheben. D.h. private Anbieter sind wesentlich teurer. Dafür setzen sie unter bestimmten Bedingungen kein Abitur voraus usw.

Hoffentlich hat das ein bisschen geholfen :)

Bis dann

Fonzy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

danke für deine Antwort.

Ich habe gerade mal bei der Fernuni Hagen angerufen und leider erfahren, dass ich dort nich studieren kann weil ich erst 3 Jahre lang arbeiten muss nach der Ausbildung (habe kein Fachabi/Abi). Und zwei Jahre muss ich noch.

Bei der Euro-FH werden mir sogar die 3 Ausbildungsjahre der zweiten Ausb. auf die erste Ausbildung als Berufserfahrung angerechnet und könnte somit für 280,- mtl studieren.

Nur ich frage mich wie ich das finanziell machen soll. Bin 40 Std. berufstätig und verdiene nicht die Welt.

LG

Sabs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo sabbi-maus,

dann musst Du mal schauen, was es für Dich für Unterstüzungsmöglichkeiten gibt. Evtl. Bafög oder MeisterBafög

oder halt mal nach Stipendien ausschau, die auf Deine Situation zutreffen. Vielleichth hast Du da ja Glück und kannst wenigstens einen Teil Deiner Aufwendungen fremd finanzieren lassen.

Viel Glück.

Fonzy

bearbeitet von Markus Jung
Ungültigen Link entfernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Nur ich frage mich wie ich das finanziell machen soll. Bin 40 Std. berufstätig und verdiene nicht die Welt.

Zuerst die Staatlichen anschauen, denn in einer Privatschule kannst du sowieso jederzeit studieren bzw. beginnen.

Ein Link mit relativ günstigen FHs.

http://www.aww-brandenburg.de/fern_stud.php?sub=#

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0