benny1986

Weiterbildung nach Wirtschaftsfachwirt

5 Beiträge in diesem Thema

Guten Morgen,

ich habe einige Fragen zum Thema Weiterbildung. Vielleicht kann mir jemand von euch helfen...

Ich habe nach meiner Industriekaufmannlehre vor knapp zwei Jahren meine Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt IHK begonnen und habe in vier Wochen meine letzen Prüfungen.

Jetzt habe ich gehört, dass es die Möglichkeit gibt, danach zu studieren? Ist es richtig, dass man ab sofort automatisch das Fachabi durch den Fachwirt bekommt? Welche Möglichkeiten habe ich hier?

Eine andere Möglichkeit wäre die Fortbildung zum Betriebswirt, hier habe ich mich jetzt bei SGD beraten lassen und die haben mir ein Recht interssantes Angebot zum staatl. geprüften Betriebswirt geschickt. Kann mir jemand hierzu Tipps geben? Ist die SGD eine gute Einrichtung?

Danke scho einmal vorab für eure Hilfe

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Herzlich willkommen im Club, ich bin Industriekaufmann, Wirtschaftsfachwirt und studiere nun BWL.

Die Möglichkeit zu studieren gibt es, seit neuestem sogar an jeder Hochschule. Die fachgebundene Hochschulreife hat man vorher nur bekommen wenn man Träger des Meistepreis war (beste 20%) - zudem bieten viele Bundesländer sowieso schon Zugang für Meister/Techniker/Fachwirte.

Der Staatl. gepr. BW ist sicherlich nicht verkehrt, aber eine Grundlagenausbildung, sprich Du wirst Inhalte des WfW wiederholen müssen, zudem dauert er fast genau so lange wie ein Bachelor Studium.

Der Vorteil ist allerdings das er teilweise kostenfrei in nebenberuflicher Weiterbildung angeboten wird.

Wenn Du Dich für einen Fernlehrgang entscheidest, bist Du bei den großen Anbietern sicher gut aufgehoben - die Qualitätsunterschiede zwischen den großen Anbietern sind eigentlich marginal und eher richtung Service und Betreuung zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

man bekommt zwar oft die berechtigung mitz fachwirt studieren zu können; aber dies ist eine studienberechtigung, man erhält nicht das fachabi...also von der hochschulzulassung gleich, aber man erhält keinen schulabschluß zum fw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum sollte man auch? Schlußendlich zählt schließlich die Zugangsberechtigung, so bald Du immatrikuliert bist, fragt kein Mensch mehr nach Deinem Bildungsabschluss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden