7little46

Finanzierungsfrage

2 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich hab mal eine Frage. Ich bin als ausbildungssuchend gemeldet, habe kein Nebeneinkommen (kriege also nur Kindergeld). Jetzt würde ich gerne ein Fernstudium machen bzw. Kurse (Französisch und Schreiben lernen) um meine Qualifikation zu verbessern. Da ich aber niemanden beim Finanzamt erreiche, der mir helfen kann, weiß ich nicht, wie ich das finanzieren soll. Ich krieg ja kein Bafög od. sowas von der Arbeitsagentur. Aber ich hab halt auch kein Einkommen. Gibts irgendne Möglichkeit, dass ich was dazu krieg? Oder besteht die Möglichkeit, dass das meine Eltern steuerlich absetzen können? Die kriegen ja beide Lohn.

Wäre für n Tipp dankbar!!!

Liebe Grüße, Nadine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Die Frage ist, warum Du denn einen Fernkurs machen möchtest (gerade bezüglich Sprachen dürfte ein Präsenzkurs viel mehr bringen) - Vollzeitkurse werden unter bestimmten Umständen von der Arbeitsagentur gefördert.

Ansonsten sind die Beiträge zur Ausbildung der Kinder für die Eltern abzugsfähig bis zu einem Alter der Kinder von 27 Jahren. Genaue Voraussetzungen sollte man selbst im Gesetz nachschlagen, oder wenn man mit der Steuer nicht so fit ist seinen Steuerberater/Lohnsteuerhilfeverein befragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden