linense

Zweitstudiumsgebühren bei Erststudium an privater Hochschule

12 Beiträge in diesem Thema

Hallo Kommilitonen & solche, die es werden wollen,

ich studiere den Master of Computer Science und habe als Zugangsvoraussetzung den Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH) mitgebracht; diesen Abschluss habe ich an der AKAD gemacht, also einer privaten Fachhochschule (für die ich auch ganz schön hohe Gebühren zahlen musste, weil die AKAD nicht staatlich unterstützt wird). Jetzt soll ich für den MCompSc Zweitstudiumsgebühren zahlen, obwohl ich imho ja noch nie die staatliche Leistung eines kostenfreien Erststudiums in Anspruch genommen habe...

Hat jemand von Euch in diesem Zusammenhang schon Erfahrungen gemacht ? Will heißen: Muss ich Zweitstudiumsgebühren bezahlen, wenn ich mein Erststudium an einer privaten Hochschule abgeschlossen habe ?

Für jede Info dankbar,

Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Georg,

ich kann Dir Deine Frage bzgl. den Zweitstudiumsgebühren leider nicht beantworten - sorry.

Das Studium zum Master of Computer Science an der FU Hagen würde mich auch interessieren. Da Du die AKAD-Gebühren kennst, würde mich interessieren:

Wie teuer wird das gesamte Master-Studium (geschätzt)?

Viele Grüsse

Marco

PS:

Ich werde um die Zweitstudiumsgebühren wohl nicht rum kommen, da ich E-Technik an einer staatlichen Präsenz-FH studiert habe und zur Zeit noch Informatik (fast fertig) an der PFFH Darmstadt studiere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marco,

das Masterstudium an der FU Hagen kostet (ohne die Studiengebühren !) ca. 150€ je Semester. Bei einer Regelstudienzeit von 6 Semestern in Teilzeit wären das ca. €900,--; an Zweitstudiengebühren kämen im Zweifelsfall noch einmal 6x325=€1950,-- dazu...

Da das ganze u.a. nach den belegten SWS geht, liegt es zum großen Teil aber an dir selbst.

Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Georg,

wenn ich Deine Zahlen so überschlage, werden das rund 3000 Euro. Das finde ich einigermaßen akzeptabel.

Was mich allerdings wundert (verzeih' mir meine Unwissenheit, ich habe mich noch Null informiert), Du sprichst von 6 (Teilzeit-) Semestern. Du hast doch ein FH-Diplom, also schon 8 Semester studiert. Der Master setzt rein formal auf dem Bachelor, also dessen 6 Semestern auf. Hat die FU Hagen Dir einige Vorleistungen anerkannt, sodass Du die Studienzeit aufgrund weniger Fächer verkürzen könntest? Es gibt andere Anbieter (andere Studienrichtungen, also der Vegleich hinkt zugegebenermaßen ein wenig), deren Master-Studiengänge laufen "nur" 4 Semester (inkl. Master-Thesis).

Viele Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marco,

das widerspricht sich in meinen Augen nicht: der MCompSc dauert 3 Semester in Vollzeit (+Master-Thesis), also bei halber Kraft 6 Semester in Teilzeit(+Master-Thesis).

In der Tat ist der MCompSc aber kein "klassischer" Master-Studiengang (es gibt auch den Master of Science in Informatik) - am besten schaust du dir mal http://www.fernuni-hagen.de/VERWALTUNG/dez21/studienangebote/informatik/dez21_02791.html an...

Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Georg,

danke für den Link. Ich werde mich bei Gelegenheit genauer informieren. Ich bin bei meiner Angabe von insgesamt 2 Jahren (inkl. bzw. manchmal auch exkl. Master-Thesis) allerdings auch von berufsbegleitenden Studiengängen ausgegangen.

Ich weiß nicht, wie es Dir bei der AKAD ergangen ist, aber ich hatte nach 2 Jahren meinen ersten Durchhänger. Alles danach war zwar interessant, aber dennoch ein wenig Quälerei.

Ich werde mir deshalb über die nächste "Weiterbildungsmaßnahme" bzgl. deren Länge vorher noch einmal genauer Gedanken machen müssen.

Viele Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

holla,

Kann man jetzt an einer privaten FH einen Dipl.-Kurs belegen, dabei sich z.B. bei der anderen Fern Uni (Hagen..) sich zum Master ausbilden lassen.

Kommen jetzt irgend welche Zweit-Gebühren auf einen - dies habe ich leider nicht verstanden.

Gibts es hier einen allwissenden Entscheider? ; )

gruß deny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Deny,

ein Master-Studiengang baut immer auf einen akademischen Abschluss wie z. B. Bachelor oder Diplom auf. Wenn Du also bisher kein Studium abgeschlossen hast, wirst Du nicht parallel zum Diplom Dein Master machen dürfen.

Du kann mit einem Diplomabschluss einer privaten FH später an der Fernuni Hagen Deinen Master machen ... das ist kein Problem.

Zum Thema Studiengebühren:

Wenn Du einen privaten Anbieter wählst, musst Du dessen Studiengebühren bezahlen.

Wenn Du ein Studium an einer staatlichen Hochschule machst, musst Du derzeit (abhänglig vom Bundesland) nur Studiengebühren für ein zweites Studium bezahlen, so in der Größenordnung 500 Euro pro Semester.

Die Einführung von generellen Studiengebühren ist meines Wissens aber inzwischen in allen Bundesländern beschlossen, nur die Einführungstermine unterscheiden sich ein wenig. Du wirst also auch für ein Erststudium an einer staatlichen Hochschule früher oder später Studiengebühren bezahlen müssen.

Viele Grüsse

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Gasthörer oder Studiengangszweithörer bezahlst du keine Gebühren.

Das ist gar nicht vorgesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja genau Leute, vielen Dank für Eure Beiträge!

Also ich verstehe es so: egal ob ich normale PräsenzFH abgeschlossen habe oder Fern-private FH, da komme ich an den Zeweitgebühren gar nicht vorbei.

@Genti: genau wie Du, ich nehm den Fall ...Ich studiere an der privaten (Staat) FH, belege nebenbei Kurse bei U.-Hagen. Da muss ich aber nichts an den 2t-Geb. bezahlen. So machst Du ja auch ähnlich...?

Dei andere Frage ist, ob man dies packt ; )

Gruß Deny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden