FRAD

Wie hoch ist der zeitliche Aufwand bei einem Fernstudium?

15 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

mich würde interessieren, welchen Aufwand ich betreiben muss, um meinen Diplom Wirtschaftsinformatik erfolgreich abschliessen zu können.

Wie viel Zeit muss ich mtl. investieren? Gibt es im Internet Seiten speziell zum online Lernen in dem Fachbereich Wirtschaftsinformatik?

Wie ist der Ablauf bei einem Fernstudium? Muss ich mich teilweise für 2-3 Klausuren in einem Monat vorbereiten oder kann ich diese "bequem" nacheinander abarbeiten? Da ich hauptberuflich sehr eingeschränkt bin muss ich mir vorab Gedanken machen ob ich es überhaupt zeitlich schaffe.

Gibt es Beispielklausuren im Internet von alten Prüfungen?

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wie viel Zeit muss ich mtl. investieren?

Die meisten Anbieter geben einen Durchschnittswert von ca. 15 Std./Woche an, allerdings wird das von Person zu Person verschieden sein und auch davon abhängen, welches Vorwissen du mitbringst, wie leicht dir das Erlernen des Stoffs fällt, usw. Vor Klausuren und Prüfungen ist außerdem mit einem größeren Zeitaufwand zu rechnen. Pauschale Aussagen gibt es also nicht.

Gibt es im Internet Seiten speziell zum online Lernen in dem Fachbereich Wirtschaftsinformatik?

Suchst du nach etwas speziellem? Wenn ja, wonach?

Wie ist der Ablauf bei einem Fernstudium?

Du erhälst das Lernmaterial plus zusätzlicher Daten von deiner Hochschule und legst los. Je nach Hochschule wird es u.U. Einführungshilfen geben (Veranstaltungen oder spezielles Infomaterial), die dir auch noch genau erklären wie was abläuft.

Muss ich mich teilweise für 2-3 Klausuren in einem Monat vorbereiten oder kann ich diese "bequem" nacheinander abarbeiten?

Das wird von der Hochschule abhängen, an der du dich einschreibst.

Gibt es Beispielklausuren im Internet von alten Prüfungen?

Auch das wird wohl hochschulabhängig sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ne dumme Frage ;) Gibt es Hochschulen, die bekannt sind, dass die Prüfungen nicht ganz so schwer sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dumme Frage meinerseits, warum möchtest Du denn studieren wenn Du den Abschluss dann wohl geschenkt haben möchtest ;)

Die Schwierigkeit der Prüfung nimmt übrigens im gleichen Maße ab, wie die Vorbereitung des Studenten zunimmt :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, das kann man klar mit "NEIN" beantworten. An jeder Hochschule wird es Klausuren geben, die irgendwo schwieriger, anstrengender, zeitaufwändiger, umständlicher, usw. sind als anderswo.

Vielleicht nur so mal am Rande: Es soll ja das Gerücht kursieren, dass ein Fernstudium leichter ist als ein Präsenzstudium, man das Ganze mit ein paar Stunden lernen pro Semester hinkriegt und der Wisch am Ende quasi geschenkt ist. Das Gerücht ist definitiv falsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Gerücht ist definitiv falsch.

so ist es ... man unterschätzt den Lernaufwand gerne ... ich z.b. sitze ca. 3h/tag (plus am WE und länger wenn ich Klausur schreibe) ... ich komme ganz gut damit zurecht.

Da - je nach Institut - auch der Präsenzunterricht ggf. entfällt, muss sich ein Fernstudent viele Dinge selbständig erarbeiten, die andere vom Tutor vorgekaut bekommen.

und chillie hat schon recht: je besser man vorbereitet ist, umso einfach sind die Klausuren! umgekehrt proportional sozusagen :D


Danny

Ausbildung Industriekauffrau (1998)

Bachelor of Science in Angewandter Informatik 12/2007 - 12/2011

Master of Science Innovations- und Technologiemanagement 06/2012 -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
so ist es ... man unterschätzt den Lernaufwand gerne ... ich z.b. sitze ca. 3h/tag (plus am WE und länger wenn ich Klausur schreibe) ... ich komme ganz gut damit zurecht.

Da - je nach Institut - auch der Präsenzunterricht ggf. entfällt, muss sich ein Fernstudent viele Dinge selbständig erarbeiten, die andere vom Tutor vorgekaut bekommen.

und chillie hat schon recht: je besser man vorbereitet ist, umso einfach sind die Klausuren! umgekehrt proportional sozusagen :D

3h am Tag. Hat man denn keinen Tag "frei"?!

Ziehst Du das wirklich jeden Tag 3h durch... das ist schon viel!

Denn man ist ja nicht an jedem Tag 100% fit....

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich pers. gehen von ca. 13-15 Stunden durchschnittlich über die gesamte Studiendauer aus. Bei mir bedeutet das meistens 2-2,5 Std. täglich das dann jeden Tag die Woche oder gerade jetzt vor Klausuren 2-3 Std. täglich und 2x4 am Wochenende.

Besonders wenn es dann aufs Semesterende zugeht und nur noch ein Fach bearbeitet wird geht das ganze dann auch wieder runter, aber meine persönliche Zeiterfassung zeigt nach 66 Studienwochen eine Durchschnittszeit von 13 Std. und 38 Minuten pro Woche an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ist schon eine ganze Menge... auf jeden Fall lohnt es sich... nur ich hoffe trotzdem das ich mein Sport nicht ganz aufgeben muss....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und 38 Minuten

Gibts da ne aktuelle Statisitk? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden