racer

Computing and Design

3 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich bin relativ neu hier im Forum und habe eine Frage zum Studiengang Computing and Design.

Vorab eine kurze Info über mich:

- Ausbildung als Fachinformatiker / Anwendungsentwicklung

- mehrere Jahre Berufserfahrung

- Englisch ist die Umgangssprache bei uns in der Firma, gute Noten in der Schule

- geregelte Arbeitszeiten

- ich möchte den Studiengang als Teilzeitstudium belegen.

So nun zu meiner Frage:

Wer von euch kann mir etwas zu dem Studiengang sagen? Ist er schwer, oder ist es machbar (für normale Leute :-) )? Wie sind die Lernunterlagen? Wie viel Aufwand (Stunden/ Woche) ist es?

Ich bin für jede Information über diesen Studiengang dankbar.

Grüße

racer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Racer,

Ist er schwer, oder ist es machbar (für normale Leute :-) )?

Also, an der OU studieren nur normale Leute, insofern sind alle Kurse nur für normale Leute gemacht. Die Antwort ist ganz klar ja, das ist alles machbar.

Wie sind die Lernunterlagen?

Im Allgemeinen hervorragend. Ich würde vielleicht mal einen Blick auf die Lernplattform OpenLearn werfen, dort sind Auszüge aus den Originalmaterialien erhältlich.

Wie viel Aufwand (Stunden/ Woche) ist es?

Das hängt ganz davon ab, wie viele Kurse du buchst. Maximal kann man Kurse im Umfang von 120 CP pro Jahr buchen, das wäre dann Vollzeitstudium mit ca. 35 Std. pro Woche. Bei 60 CP im Jahr also ungefähr die Hälfte an Zeit, und das wäre dann Teilzeitstudium.

Ansonsten kann ich dir empfehlen, evtl. mal einen 30 CP-Kurs auf Level 1 zu belegen, der dann bei weiterem Interesse auf das Studium angerechnet werden kann und dir einen realistischen Einblick in den Arbeitsaufwand bietet.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

erstmals willkommen im Forum, Sonjas Ausführungen ist nicht viel hinzuzufügen, nur soviel im ersten Jahr würde ich zum Anpassen an die Universitätsgepflogenheiten zu allererst einen short course mit 10 Punkten (z.B. T183, T184) empfehlen (im Augenblick ist es zu spät für die beiden Startkurse M150 und T175, Beginn wieder im Oktober 2009). Weiters sollte man im ersten Jahr (eigentlich 9 Monate) nicht mehr als 60 Punkte neben einer Vollzeitbeschäftigung machen. Ich selber habe einmal 90 Punkte in einem Jahr gemacht und wäre beinahe in allen beiden Kursen gescheitert.

Noch etwas zu den Punkten, für ein honours degree (vergleichbar einem FH-Diplom) werden 360 CATS points benötigt, diese entsprechen ungefähr 180 ECTS Punkte, dies ist jedoch die Mindestpunkteanzahl für ein "degree" mehr dürfen es sein.

Und noch ein Punkt es wird English auf höherem Niveau erwartet, jedoch wird bei technischen Studien eher über Fehler (grammatikalisch und orthographisch) hinweg gesehen. Ich würde jedoch empfehlen die Arbeiten (TMA´s, Projektarbeiten und ECA´s) von einem der englischen Sprache mächtigen korrekturlesen lassen, alleine könnte man sich in "unverständlichen direkten Übersetzungen" verlaufen, obwohl man das Richtige meint.

Bei Fragen diese einfach stellen.

lG

Christopher

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Bachelor of Science with honours(OU);Bachelor of Engineering (HFH); Postgraduate diploma in engineering (OU); Certificate in Mathematics(OU)

MBA der wwedu Wels

Master of Science in Engineering an der OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden