Audrey

Fernstudium und Präsenzstudium gleichzeitig

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo ihr Lieben,

da ich als Studentin an einer Präsenzuni schon länger mit dem Akademiestudium an der FU Hagen liebäugele, wollte ich mal fragen, wer von euch schon Erfahrung damit hat, ein Fernstudium und ein Präsenzstudium gleichzeitig zu absolvieren.

Wie habt ihr euch eure Zeit eingeteilt? Habt ihr einem Studium den Vorrang gegeben? Würdet ihr generell eher von einer Kombination abraten?

Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen!

Lg, Audrey


O Rose thou art sick. The invisible worm,

That flies in the night In the howling storm:

Has found out thy bed Of crimson joy:

And his dark secret love Does thy life destroy.

[sIGPIC][/sIGPIC]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

dürfte wohl was die Zeit angeht davon abhängen was du studierst bzws studieren willst. Wenn ich mir manche meiner Kumpels anschaue die an einer Präsenzuni studieren würde ich sagen das es kein Problem ist nebenbei nen Fernstudium zu machen.


Bachelor Logistikmanagement (Euro FH) abgeschlossen

Master Wirtschaftswissenschaften (Fernuni Hagen) gestartet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi du!

ein Mitstudent von mir hat in München sein Maschienenbaustudium gemacht und gleichzeitig an der Euro-FH studiert. Der hat es gut auf die Reihe bekommen und halt priorisiert. D.h. wenn Prüfungsphase an der Präsenz war hat er wenig für die Fernuni gemacht und umgekehrt. Du musst m.E. halt schauen, in wieweit sich die Prüfungen u.U. überschneiden, da du sowohl im Semsterbetrieb studierst, wie auch die Fernuni hagen im Semesterbetrieb arbeitet.

Gruß

Rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kombiniere Präsenzpromotion und Fernstudium (und natürlich einen Teilzeitjob/halbe Stelle). Im Prinzip klappt das ganz gut. Ich habe in der heißen Promotionsphase einmal ein Semester ausgesetzt und würde Dir das auch für die Abschlußprüfungen Deines Präsenzstudiums empfehlen. Und ich mache natürlich immer nur die Minimalmenge an Fernuni-Kursen gleichzeitig/strebe nicht immer Topnoten im Fernstudium an.

Für mich hat das Präsenzstudium Vorrang. Das war zuerst da, hat also Gewohnheitsrecht :D

Als Doktorand habe ich natürlich weitestgehende Flexibilität, die man bei normalen Präsenzstudiengängen nicht immer hat. Haarig könnte es z.B. werden, wenn Du in Fern- und Präsenzstudium parallel Prüfungsphasen hast - dem entgehe ich, da ich keine Klausuren im Semestertakt habe. Zwei Fächer + eventuell Job bedeutet auch, daß weniger Zeit und weniger Energie für andere Dinge übrig bleibt. Auf's Fernsehen zu verzichten tut ja nicht weiter weh, aber Du solltest auch in Betracht ziehen, daß vielleicht für fordernde Hobbies dann weniger Resourcen zur Verfügung stehen. Man kann auch weniger gut einen Exkurs in ein nur am Rande angeschnittenes Thema unternehmen, muß sich vergleichsweise stark auf das konzentrieren, was prüfungsrelevant ist. Andererseits befruchten sich die verschiedenen Studiengänge oft untereinander, das gleicht das dann etwas aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden