Caiman

Alles eine Frage des Geldes ;-)

15 Beiträge in diesem Thema

Hallöchen,

Man sieht hier ja immer mal wieder ein paar Fragen zu Studienkrediten usw..

Mich würde mal interessieren wie Ihr so euer Studium finanziert.

Arbeitet ihr alle nebenbei?

Also ich werden Sommer 2010 wohl durchstarten, muss aber leider die ersten 9 Monate nebenbei meinen zivi ableisten...:mad:

Werde mir danach feste Arbeit suchen und hoffe das man erstmal was kriegt.

Dann wäre das ja nicht so ein Problem!

Lg marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hey,

also ich arbeite nebenher 38 Std./Woche, wir haben aber flexible Arbeitszeiten, d.h. dass ich meistens um 7 anfange, und bis 16.00 bzw. 16.30 im Büro bin. Freitags bin ich meistens so um halb 2 zu Hause.

Ich für meinen Teil könnte mir das Studium ohne meinen Job nicht leisten...

Und ohne Job hätte ich die Motivation fürs Studium nicht - hängt also irgendwie alles zusammen bei mir... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Arbeitet ihr alle nebenbei?

Nee, andersrum: ich studiere nebenbei. Und ich denke so machen es die meisten Fernstudenten. Anders ausgedrückt: ein Fernstudium wurde für Berufstätige erfunden. Für Deinen Fall gibt es doch Präsenzhochschulen. Was spricht denn dagegen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:) Ich schliesse mich da Michael Knight an (lol, mal wieder), ich arbeite (35 Std) und studiere nebenbei.

Mit nem engeren Gürtel könnte ich mein Studium auch so finanzieren können, ohne auf Reserven zugreifen zu müssen. Aber ich habe das Glück, vom Staat bzw. IHK ein Begabtenstipendium bekommen zu haben. Somit kriege ich innerhalb von 3 Jahren 5.100 Euro. Sollte ich das Studium abbrechen, muss ich die erhaltene Leistung natürlich zurückzahlen.

Das gibts auch als Aufstiegsstipendium für einen anderen Personenkreis (die genauen Anforderungen kenne ich nun nicht).


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mich würde mal interessieren wie Ihr so euer Studium finanziert.

Arbeitet ihr alle nebenbei?

Ich arbeite Hobbymässig und studiere zum Ausgleich :D

Nö, Spaß beiseite - arbeiten gehen, vorher sich bissel Gedanken machen ob man wirklich für alles Geld braucht und vllt. den Bausparer o.ä. für 3 Jahre mal einstellen.

Ich habe seitdem ich studiere jeden Monat sogar mehr Geld übrig... eigentlich wirklich Irrsinn, wenn ich denke das ich nicht weiss wofür ich alles Geld ausgegeben habe, wofür ich nun keine Zeit mehr habe ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist iwie alles bissl blöde für ein Präsenstudium.

Habe hier in braunschweig eigene Wohnung+Freundin,dann muss ich erst zivi machen,sprich würde 1 Jahr verlieren.

Dann ist es noch nicht mal sicher ob ich danach nen Platz bekomme. Wäre dann das Jahr,wo noch die ganzen 12 Schulabgänger kommen.

Also wenn es richtig mies läuft verliere ich 2 Jahre..

Das son paar Gründe und außerdem spricht mich das europ. Bwl sehr an.

Und kann parallel noch Arbeitserfahrung sammeln.

Und wenn es mal nicht hinhaut,greifen die Eltern unter die arme...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich würde an eine Präsenzuniversität gehen. Aber da ich auch nebenbei arbeite *g* mache ich ein Fernstudium.


AKAD - Wirtschaftsinformatik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habe hier in braunschweig eigene Wohnung+Freundin,dann muss ich erst zivi machen,sprich würde 1 Jahr verlieren.

Naja, von verlieren würde ich hier nicht sprechen. Niemand wird Dich später fragen, warum Du während des Zivis nicht gearbeitet hast. Viel eher wirst Du Dir Frage anhören müssen, warum Du in Deinem Alter und in Deiner Situation ein Fernstudium begonnen hast. Das ist viieeel außergewöhnlicher.

Und kann parallel noch Arbeitserfahrung sammeln.

Das kannst Du während eines Präsenzstudiums viel besser und flexibler.

Und wenn es mal nicht hinhaut,greifen die Eltern unter die arme...

Dann werden Sie Dich ja sicher auch an einer Präsenzhochschule unterstützen.

außerdem spricht mich das europ. Bwl

Was ist denn daran so besonders bzw. was bedeutet europäisch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich versteh dich auch nicht ganz, sorry.. Hätte ich Abitur, würde ich mit meinen 21 Jahren auch kein Fernstudium machen! Nur ich habe andere Möglichkeit...

Die meisten Leute, die an einer Fernhochschule studieren machen das aus zwei Gründen: entweder kein Abitur / Fachabitur, und keine andere Möglichkeit zu studieren oder "zu Alt" um nochmal alles aufzugeben, und Vollzeit zu studieren (z. B. kriegt man ab 30 ja kein Bafög mehr...)

Im Vollzeitstudium kannst du auch nebenher arbeiten, und dass dich deine Eltern unterstützen, hast du ja selbst gesagt...

Europäische BWL gibt es inzwischen auch an vielen FHs / Unis, das ist keine Ausrede ;) Vielleicht googelst du mal?? Da ist sicherlich auch was für dich noch mit dabei... Im Vollzeitstudium hast du meistens auch ne größere Auswahl an Schwerpunkten (weiß nicht wie wichtig dir das ist)

Und der Vorteil beim Vollzeitstudium: du hast Ferien, richtig Ferien in denen du tagelang wirklich frei hast... (sowas hatte ich die letzten 1,5 Jahre nicht) Und in den Ferien kannst du Praktikas machen, wo du möchtest, bist also nicht an einen Arbeitgeber gebunden...

Bei der Wirtschaftslage jetzt ist es sowieso schwierig nen Job zu finden und dann sollte er ja am besten unbefristet sein... :-/ Ich hab einen Kommilitonen, der inzwischen über 2 Semester verloren hat (wir sind erst im 4. Semester), durch Arbeitgeberwechsel (psychischer Stress mit Jobsuche, Einarbeitungszeit, Umzug, neue Kollegen) - das kann dir Vollzeit nicht passieren... ;-) Nur Mut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch noch am Rätseln wie ich es mach mit dem Geld. Derzeit bin ich arbeitssuchend und hab ein umsatzsteuerpflichtiges nebengewerbe. Ich könnte einen Job bekommen im Lagerbereich für 1000 Euro Netto im Monat was hier ja im osten schon viel ist aber wenn ich davon miete und studienkosten abzieh ist nicht mehr viel übrig vom Geld.

Bin deshalb auch noch am überlegen wie ichs nu mach. Möchte aber auch nicht ewig das vor mir herschieben und auf bessere Zeiten warten denn mittlerweile bin ich schon 27 :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden