zadig

MBA - aber schnell :-)

52 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich bin ca. 40, habe einiges an Berufserfahrung und ein Vor-Diplom in etwas thematisch unreputierlichem - nach einem Abi mit 1,5. Englisch und kaufmännische Vorbildung (deutsch und Englisch) sind kein Problem. Ich möchte gerne in eine Vertriebs/Management Position wechseln binnen 4 Jahren und benötige da einen MBA, möglichst mit Option der Promotion.

Kriterien:

- Internationale Ausrichtung, möglichst englischsprachig

- Kosten sind nebensächlich

- Zeit möglichst kurz /wenig Belastung parallel zur Arbeit

- Reisen zu Präsenzveranstaltungen: möglich aber bitte selten

- Ansehen des Anbieters: möglichst hoch (nichts fadenscheiniges)

Ziel:

MBA bis Ende 2012 - Mitte 2013

Promotion bis Ende 2013 - Mitte 2014

Für Tipps bin ich jederzeit dankbar

Gruß

Zadig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hier findest du eine Liste der MBA-Anbieter. Englischsprachig wären z.B. Liverpool, Open University und USQ.

vi døde ikke... vi har aldri levd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest also nur mit einem Vordiplom einen MBA beginnen? Das beisst sich ein wenig mit Deiner gleichzeitigen Forderung nach einem seriösen Anbieter.

Und wie meinst Du das mit der Promotion? Die kannst Du doch erst nach dem MBA beginnen, gibst Dir dafür aber selbst nur maximal 1 Jahr Zeit?!? Selbst im Präsenzstudium müsstest Du dafür 3-4 Jahre Vollzeit einplanen. Wie soll das funktionieren?

Was spricht denn aus Deiner Sicht dagegen, erstmal einen ersten Hochschulabschluß zu erlangen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein MBA-Fernstudium ohne ersten Hochschulabschluss ist zum Beispiel über die ZFH möglich. Zitat:

Eine Besonderheit des Studienangebots ist, dass auch Quereinsteiger ohne ersten

Hochschulabschluss die Möglichkeit haben, das MBA-Studium zu absolvieren.

Voraussetzung dafür ist, dass sie neben der (Fach)Hochschulreife über eine fünfjährige

Berufspraxis mit Führungserfahrungen verfügen und an einer mündlichen und schriftlichen

Eignungsprüfung erfolgreich teilnehmen.

Weitere Infos: http://www.zfh.de/


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Danke für den Link.

Mit denen von der OU habe ich schon gesprochen. Beginn im November, Kosten ca. 25.000€, Dauer ca. 4 Jahre. Da ich eine gewisse IT-Affinität habe wäre eine fachliche Ausrichtung in Richtung IT eine Option. Gibt es einen MBA-Studiengang, wo man direkt, z.B. nach einer Aufnahmeprüfung in zwei Jahren seinen MBA machen kann? Gibt es das nicht - ist das auch OK - das ist nur eine Frage.

Die Frage ist: welcher Weg ist der schnellste - bei gegebener Reputation des Abschlusses.

Klar ist:

Abschluss kaufen: Zeit=schnell, Reputation=unterirdisch

Vollzeit-Präsenzstudium in Havard: Zeit=langsam, Reputation=überirdisch

Wo liegt das Optimum? Das könnte doch schon jemand vor mir ermittelt haben?

Gruß

Zadig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll ein MBA wert sein, der innerhalb 6 Monaten anstatt in 2 Jahren erworben wird, zudem ohne akademischen Grad?

Welchen Wert hat eine Promotion die in 6 Monaten statt in 2-4 Jahren erfolgt? Und was für eine Sorte Professor unterstützt sowas?

Schon alleine der zeitliche Rahmen entwerten Grad und Titel, das merkt jeder Personaler der nicht völlig inkompetent ist sofort.

Ein realistischer Zeitrahmen für dieses Vorhaben sind 4-6 Jahre, wobei man auch das den Doktorvater sicher gut bezahlen muss, denn auf normalen Wege wird man hierfür wohl kaum einen Prof begeistern können.


ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Knightrider

Du möchtest also nur mit einem Vordiplom einen MBA beginnen? Das beisst sich ein wenig mit Deiner gleichzeitigen Forderung nach einem seriösen Anbieter.

Und wie meinst Du das mit der Promotion? Die kannst Du doch erst nach dem MBA beginnen, gibst Dir dafür aber selbst nur maximal 1 Jahr Zeit?!? Selbst im Präsenzstudium müsstest Du dafür 3-4 Jahre Vollzeit einplanen. Wie soll das funktionieren?

Was spricht denn aus Deiner Sicht dagegen, erstmal einen ersten Hochschulabschluß zu erlangen?

Was sich da beißt muss man noch sehen - ich denke das muss sich nicht beißen. G.W. Bush hat einen Abschluss in Vollrausch mit mäßiger Intelligenz an einer US-Prestige-Uni. Studienaufwand und Seriosität scheinen sich also prinzipiell nicht auszuschließen.

Bei der Promotion dauert es immer ewig lange - viele überziehen und schieben vor sich her - ich hatte schon mit einigen Promotionen zu tun...

Wenn man weiß was man will und man sich nicht wie ein Affe von These zu These schwingt, sollte man auch kanppe Zeitpläne einhalten können.

Man bedenke: ich bin 40 und muss weder auf Partys, noch Fernreisen machen, noch für den Asta demonstrieren. Einen Fernseher habe ich auch nicht. Da bin ich, was Zeitpläne anbetrifft etwas außer der Konkurrenz :-)

Gruß

Zadig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein MBA-Fernstudium ohne ersten Hochschulabschluss ist zum Beispiel über die ZFH möglich.
Ja, das stimmt natürlich. Kann gut sein, dass das auch an anderen Einrichtungen möglich ist. Aber ein MBA ist (nach herrschender Definition) ein postgradualer Abschluß. Er ist also für Absolventen eines ersten Hochschulstudiums konzipiert worden. Ein Abweichen von dieser normalen Vorgehensweise mag ja möglich sein, ich persönlich würde mich dann aber beim Lesen einer Bewerbung mit MBA aber ohne vorherigen Abschluß - vorsichtig ausgedrückt - sehr wundern. Mag sein, dass man sogar ganz ohne Abschluß irgendwie, irgendwo promoviert werden kann, das ist dann aber noch absurder.

Edit: sehe grad, dass rafnixx etwas Ähnliches geschrieben hat ... ich sehe das haargenauso wie er.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Optimum liegt dabei keinen Abschluss zu kaufen, da es nicht nur einer schlechten Reputation entspricht sondern auch Betrug ist. Nicht nur gesetzlicher sondern auch persönlicher an der Leistungsfähigkeit von Personen, welche die Arbeit auf sich genommen haben.

Wenn Du einen Anbieter findest der eine anerkannte Akkreditierung hat und dennoch Leute ohne abgeschlossenes Erststudium aufnimmt würde ich sagen, das dies für Deine Situation das Optimum darstellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Man bedenke: ich bin 40 und muss weder auf Partys, noch Fernreisen machen, noch für den Asta demonstrieren. Einen Fernseher habe ich auch nicht. Da bin ich, was Zeitpläne anbetrifft etwas außer der Konkurrenz :-)

Das Argument zieht nicht - ich bin Ende 20, muss weder auf Parties noch Fernreisen machen, ich demonstriere nicht, sehe kaum fern und habe ein sehr gutes Zeit- und Selbstmanagement... und dennoch werde ich 7-8 Semester brauchen bis ich im Fernstudium meinen erstenStudienabschluss in der Tasche habe.

Mit dem Argument wirst Du hier auf taube Ohren stossen. Allein durch Alter bekommt man sicher keinen MBA "geschenkt".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden