Markus Jung

10.000 Bachelor- und Masterfächer in Deutschland

9 Beiträge in diesem Thema

Die FTD berichtet darüber, dass es in Deutschland "10.000 Bachelor- und Masterfächer" geben würde. Ich vermute mal, dass "Studiengänge" und nicht "Fächer" gemeint sind, aber das nur am Rande.

Im Mittelpunkt des Artikels steht vielmehr die Feststellung, dass nur die Hälfte der Angebote bisher akkreditiert sei.

Ich habe den Eindruck, dass diese Quote im Bereich des Fernstudiums deutlich höher liegt.

Der ganze Artikel:

http://www.ftd.de/forschung_bildung/bildung/:Akkreditierung-Unsicheres-Studium/514014.html?nv=cd-rss850


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Naja, dort steht auch, dass viele Hochschulen wegen der hohen Kosten die Akkreditierung verschieben. Private FHs, die nebenberufliche Fernstudien anbieten, bekommen aber erheblich mehr Gebühren von ihren Studierenden, so dass sie sich das wohl leisten können.

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

2008-2011 Informatik-Betriebswirt (VWA)

2014 ISTQB Certified Tester Foundation Level

2011-2015 BSc. Angewandte Informatik, FH Kaiserslautern (Präsenz)

Blog Informatik-Betriebswirt (VWA): http://www.fernstudium-infos.de/blogs/susanne-dieter/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meinst Du, dass das der Grund ist? Ich könnte mir auch vorstellen, dass Interessenten für ein Fernstudium (gerade an einer privaten Hochschule) besonders kritisch sind und von nicht akkreditierten Angeboten eher die Finger lassen würden.

Viele Grüße

Markus

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einmal vllt. das andererseits ist es sicherlich auch so, dass durch die Anforderungen zur staatlichen Anerkennung sicherlich die Kriterien für die Akkreditierung schneller und leichter zu erfüllen waren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke wer einen Bachelor-Studiengang absolviert der nicht akkreditiert ist, der hat sich nicht informiert.

Wer sich informiert, schmeißt alles nicht akkreditierte sofort in die Tonne, solange er eine Wahl hat.

Da sich Fernstudenten i.d.R. vorher endlos informieren, werden sich da nur wenige finden die sich in einen nicht akkreditierten Studiengang einschreiben.

Wenn also ein Anbieter Studenten gewinnen will, muss er akkreditieren.

Mir ist überhaupt nur ein Fern-Studiengang bekannt, der nicht akkreditiert ist. Der Bachelor Business Administration and Engineering der FFH Sachsen. Die haben dafür eine wirre Begründung die darauf hinausläuft das es Geld kosten würde. Die Nachteile haben die Studenten und wer es macht ist eben selber schuld.

Manche Präsenz-Studenten nehmen es vielleicht auch in Kauf, weil die nicht akkreditierten Studiengänge oft keinen NC haben. Sozusagen die Resterampe für diejenigen, die nicht wissen was sie tun.


ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ausserdem hat ein Fernstudent eine größere Auswahl zur Verfügung (also warum sollte er einen nicht akkreditierten Studiengang wählen, wenn er ihn anderswo auch mit Akkreditierung bekommt?), während die anderen Studenten oft das räumlich naheliegendste nehmen (müssen), wenn sie nicht fernstudieren wollen.

Elke


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das halte ich leider für ein Gerücht. Präsenzstudenten haben eine bestimmt 100mal höhere Auswahl. Wie Du aber gesagt hast, oft zu faul/keine Möglichkeit umzuziehen. Aber ich kenne eigentlich keinen Flecken in Deutschland wo nicht mehrere FHs und UNIs zur Wahl stünden und damit währen wir wieder bei mangelnder Informationsfähigkeit. Liegt vielleicht auch am Alter. Präsenzstudenten sind im Schnitt bestimmt 5-10 Jahre jünger und denken wohl einfach nicht immer schon an Übermorgen.

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht ja auch nicht um nicht-akkreditierte, sondern um noch nicht akkreditierte Studiengänge. Eine Akkreditierung ist ja prinzipiell erforderlich, aber ggf. kann ein Studiengang auch vorher schon gestartet werden.

Zum Beispiel kenne ich es von der TU Kaiserslautern so, dass dort zunächst die Studiengänge als Zertifikatsstudiengänge angeboten wurden und dann nach der Akkreditierung auf Master umgestellt wurde.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch das ist russisches Roulett für die Studenten. Es kann sein dass die Akkreditierung dann doch nicht angestoßen wird (ist ja keineswegs eine Pflicht und nicht wirklich erforderlich, kostet Geld und wenn die Wollköpfe sich trotzdem immatrikulieren... warum handeln?) Oder einfach nicht erfolgt, weil das Konzept untauglich ist. Oder nur mit Änderungen und und und. Dann hat der Student ggf. ganze Semester umsonst studiert oder der Abschluss ändert sich.

Nee, den schwarzen Peter den Studenten zuzuschieben ist nicht nett. Die Hochschulen sollen ihre Studiengänge gefälligst vorher akkreditieren. Gerade die FHs waren ganz geil auf den Bachelor, jetzt sollen sie den Mist wenigstens sauber umsetzten. Für die Studenten ist es schon schlimm genug. Aber was willst Du mit einem nicht akkreditierten Bachelor anfangen? Hoffen das es niemand merkt? Außerhalb Deutschland keinen Schuss Pulver wert und innerhalb muss man seine Entscheidung Begründen? Warum sollte man sich das antun?

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

ehemaliger Fernstudent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden