Kenzoru

Frage!

4 Beiträge in diesem Thema

Kann mir jemand sagen, wie eine Jobbewerbung von den deutschen Personalern eingestuft wird, wenn man keine Ausbildung oder Studium aus D vorzuweisen hat, sondern nur den Abschluss von OU. Meine Bekannte möchte gerne studieren, hat aber keine Ausbildung hier abgeschlossen (hat aber Abitur) und schwankt zwischen Hagen und OU. Ich kann ihr da leider nichts dazu sagen, da ich das Studium neben meinem Job durchziehen möchte und es eher als eine Zusatzqualifikation sehe. Hat jemand einen Rat?

Gruß,

T.H

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich denke, dass das von Personaler zu Personaler anders aussehen wird, außerdem denke ich, dass der gesamte Kontext für sich sprechen muss, also was sie bisher gemacht hat und wie der gewählte Studiengang dazu passt. Und schließlich kommt es ja auch ein bisschen darauf an, wie sie sich beim entsprechenden Personaler verkauft. Eine pauschale Aussage ist meiner Meinung nach einfach nicht möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde tendenziell schon sagen, das die Fernuni Hagen in Deutschland bekannter und dadurch angesehener ist. Die Ausländische Abschlüsse werden vor allem wegen der vielen unseriösen Anbieter und der undurchschaubaren Anzahl - häufig zu Unrecht - nicht so angesehen. Obwohl man natürlich sagen muss, das die OU _die_ Fernuniversität schlechthin ist (weltweit gesehen).

Für einen Job der zusätzlich beste Englischkenntnisse verlangt, ist ein Studium an der OU natürlich auch eine exzellente Empfehlung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pauschalantwort scheint mir nicht möglich. Bei manchen Personalern mag der ausländische Anbieter ein Nasenrümpfen verursachne, bei anderen das Gegenteil. Insgesamt aber glaube ich nicht, dass es entscheidend ist, ob der Abschluss von der OU oder Hagen kommt. Entscheidender ist der von TomSon genannte Kontext. Und da sind wir letztlich bei der Frage "reicht Fenrstudium alleine für den Berufseinstieg", die auch schwer zu beantworten ist und hier schon mehrfach diskutiert wurde, ohne richtiges Ergebnis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden