DerHannes

Germanistik als Fernstudium?

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo alle zusammen!

Ich wollte eigentlich Germanistik mit dem Nebenfach Anglistik studieren, bin aber zu alt um Bafög zu bekommen. Von daher bleibt mir eigentlich nur die Alternative dies neben dem Beruf als Fernstudium zu absolvieren. Habe mich hier auch schon ein wenig umgeschaut, aber Germanistik in keinem Angebot gefunden. Wird dieser Studiengang denn gar nicht als Fernstudium angeboten?

Zudem habe ich mich auch schon über die verschiedenen Anbieter informiert und finde vom Prinzip her die Fernuni Hagen sehr interessant und auch glücklicherweise recht preiswert. Doch Germanistik wird natürlich auch dort nicht angeboten. Dort stünde "Kulturwissenschaften" zur Verfügung. Ist es sinnvoll darauf auszuweichen oder würde ich im Endeffekt damit nicht glücklich werden? Welche Alternativen habe ich?

Danke im voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Was hast Du mit dem Studium denn vor?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die klassisch-philologischen Fächer wie Germanistik oder Anglistik gab es meines Wissens nach noch nie in Fernstudienform. Die FernUni Hagen hatten früher neuere deutsche und europäische Literaturwissenschaften im Angebot, das wurde mittlerweile zum Studiengang Kulturwissenschaften umgebaut (zusammen mit Geschichte und Philosophie).

An der Open University gibt es zwar die Möglichkeit, einen Bachelor in Modern Languages zu machen, und dort die Sprachen Englisch und Deutsch zu wählen, allerdings entspricht das weniger einem philologischen Studiengang, wie wir ihn hier in Deutschland kennen. Es gibt zwar durchaus auch Ausflüge in Geschichte, Politik und Kultur des jeweiligen Landes, aber ich halte gerade den Deutschkurs für Muttersprachler erst ab Level 3 für interessant.

Ansonsten würde ich den BA Kulturwissenschaften der FernUni Hagen durchaus für sinnvoll halten, aber wie stefhk3 durchscheinen hat lassen, kommt es schon darauf an, was du mit dem Studium machen willst.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin jetzt bereits freiberuflich in einer Online-Redaktion beschäftigt und möchte später auch etwas in dieser Richtung hauptberuflich machen. Von daher wäre mir das Germanistikstudium eigentlich ganz recht gekommen, weil es doch in vielen Bereichen hilfreich sein kann für eine spätere Arbeit im Bereich der Medien/des Journalismus.

Ist mit meinem Vorhaben der BA Kulturwissenschaften der FernUni Hagen denn sinnvoll?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, also es ist wahrscheinlich mindestens ebenso sinnvoll wie Germanstik. Wäre es nicht sinnvoller, etwas zu studieren, was inhaltlich mit Deiner Arbeit zu tun hat? Schreiben lernt man in Germanistik nämlich nicht, jedenfalls nicht mehr, als in jedem anderen Studium auch. Ansonsten wurde hier zum Thema Journlismus o. ä. schon öfters was gesagt. Such mal danach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich persönlich halte den Studiengang nicht für gänzlich verkehrt. Vorausgesetzt, du kannst dich mit den Inhalten anfreunden. Darauf kommt es m.E. ohnehin am meisten an. Wenn du etwas nur tust, weil es halt zum Beruf passt, aber nicht unbedingt deiner Neigung entspricht, dann wird es schwer sich durch das Studium zu beißen oder überhaupt zu bestehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden