AlfredoKassler

Technischer Betriebswirt, aber wo?

11 Beiträge in diesem Thema

Halli Hallo!

Ich bin ganz frisch hier weil ich zur Zeit wohl etwas Rat benötige.

Ich möchte gerne ein Fernstudium zum technischen Betriebswirt machen. Ich habe mir da auch schon diverse Anbieter angesehen und so, natürlich reden aber alle von sich sie seien die besten. Erlich gesagt will ich nicht so viel Geld loswerden und am Ende bringt mir das alles nichts (Bei mir kommt es echt auf jeden cent an!!)

Bei der ILS zum Beispiel sehe ich dass der Lehrgang 2556 kostet was echt schon hart, hart an der grenze ist, bei der sgd sehe ich so garkeine Preise.

Beim Cube Verband soll der Lehrgang 2304 kosten. Bei Akad habe ich auch geguckt und dort finde ich über die Suchfunktion nichtmal den Lehrgang, haben die den überhaupt??

Erlich gesagt habe ich auch ein wenig Angst vor versteckten kosten.

So nun zu meiner eigentlichen Frage :)

hat hier jemand erfahrungen mit den 3 genannten Anbietern?

wisst ihr ob man da beschi***en wird?

Mir ist es wichtig, dass ich da auch mal anrufen kann wenn ich echt nicht weiterkomme, und so richtig super wäre es wenn die sich vielleicht sogar drauf einlassen würden wenn ich mal eine Monatsrate aussetze, wie gesagt ich habe es nicht so dicke ...

So ich wünsche euch einen schönen Abend und danke schonmal für die antworten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

AKAD bietet nur ordentliche studiengänge an, also akdemische. der techn. betriebswirt als ihk weiterbildung ist dort nicht im programm. in dem studienvertrag sind die kosten normalwerweise korrekt aufgeschlüsselt, versteckte kosten sind mir unbekannt (ist ja kein handyvertrag ;-) )....

was ist mit einem berufsbegleitenden lehrgang über die ihk, sommerhoff o.ä.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für den technischen Betriebswirt kann man auch Meister-Bafög beantragen, das wird einkommensunabhängig zu einem Teil als Darlehen, zu einem Teil als Zuschuss gewährt.

Bei nebenberuflichen Weiterbildungen wird dann die Lehrgangsgebühr bezahlt, allerdings ohne Fahrtkosten und ohne Bücher.


2008-2011 Informatik-Betriebswirt (VWA)

2014 ISTQB Certified Tester Foundation Level

2011-2015 BSc. Angewandte Informatik, FH Kaiserslautern (Präsenz)

Blog Informatik-Betriebswirt (VWA): http://www.fernstudium-infos.de/blogs/susanne-dieter/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zuerst der TBW ist kein Studium,auch wenn es so verkauft wird. Zum zweiten, bei der IHK kostet der Spaß 2980,00 € Gesamtpreis

(zzgl. Lehrgangsunterlagen und Prüfungsgebühr) d.h. Runde 3500-4000€ , ich wette das bei den Vorbereitungskursen der 3 Anbieter noch einiges an Kosten hinzu kommt, ich würde dort Anrufen und mir den komplett Preis + aller IHK Prüfungsgebühren nennen lassen.

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie Udo schon geschrieben hat, es gibt einen Kurs und es gibt die IHK-Prüfung. In Hannover liegt die Gebühr der IHK aktuell bei 770 Euro.

Ein lokaler Anbieter für die Vorbereitung informiert dass man ca. 150 Euro für Gesetzestexte, Fachliteratur etc. veranschlagen sollte. Der Kurs selbst kostet hier 2990 Euro.

ILS und SGD sind soweit namenhafte bekannte Unternehmen. Ich denke dass es da keinen "Beschiss" gibt. Als Zusatzkosten kommen wahrscheinlich noch die Prüfungsgebühr dazu.

Cube Verband kenne ich nicht, aber ich hab mich auf meiner Recherche auch nicht auf IHK-Abschlüsse konzentriert sondern auf FHs, daher bin ich auf Cube nicht gestossen.


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten :)

Also ich habe jetzt erstmal nur beim Cube Verband angerufen (ich erhoffe mir einfach, dass die Preise im allgemeinen günstiger sind, weil diese Organisation wohl nicht so riesig ist wie zum Beispiel die ILS) Die Frau am Telefon war schonmal sehr freundlich (was ja schonmal gut ist ... wenn ich da an so manche Callcenter denke mit den man manchmal telefonieren muss)

Die hat mir gesagt, dass der Gesamtpreis auf der Homepage schon alle Kosten enthält, nur müsse ich natürlich damit rechnen dass die IHK Prüfungsgebühr oben drauf kommt aber die ist ja bei jedem anbieter gleich. Ich muss also gucken, dass ich ohne Prüfungsgebühr einen vernünftigen Preis bekomme.

Da Cube so ein Rabatt System hat was auf viele zutrifft würde ich sogar nich 10% Rabatt bekommen. Außerdem kann ich bei denen so eine Art 0% Ratenzahlung machen, das steht da so zwar nicht aber wenn ich die Monatliche Rate die dort steht, mit der Anzahl der Lehrgangsdauer multipliziere komme ich auf den gleichen Preis, wie wenn ich den auf einmal zahlen würde.

Ich werde mich wegen Bafög auf jeden Fall auch nochmal informieren.

Naja die ILS hat ja schon seinen Reiz aber irgendwie bin ich da skeptisch, ich sehe jeden Tag 10000 Plakate von denen, aber irgendwie muss das so extrem viel Kosten, dass ich mir nicht sicher sein kann dass die noch Ressourcen haben um sich um die Kunden zu kümmern ...

Dann möchte ich den Thread hier abschließen und mich nochmals bedanken, wenn ich das alles so geschafft habe kann ich ja mal über den Cube Verband, bzw. Die Cube Wirtschaftsakademie (wohl die Abteilung die sich um wirtschaftliche Lehrgänge kümmert) berichten.

Bis dahin, viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da Cube so ein Rabatt System hat was auf viele zutrifft würde ich sogar nich 10% Rabatt bekommen. Außerdem kann ich bei denen so eine Art 0% Ratenzahlung machen, das steht da so zwar nicht aber wenn ich die Monatliche Rate die dort steht, mit der Anzahl der Lehrgangsdauer multipliziere komme ich auf den gleichen Preis, wie wenn ich den auf einmal zahlen würde.

Das ist meines wissens durch das Fernlehrgesetz geregelt.

Hat denn der von Dir genannte Anbieter überhaupt eine ZFU Zulassung? Oder ist das ein Präsenzanbieter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist meines wissens durch das Fernlehrgesetz geregelt.

Hat denn der von Dir genannte Anbieter überhaupt eine ZFU Zulassung? Oder ist das ein Präsenzanbieter?

Ich würde prinzipiell keinen Anbieter nehmen wenn ich den ganzen Betrag als Vorkasse zahlen muss (OK wenn sich um einen kleinen € Betrag handelt, dann schon).. 0% Ratenzahlung setzte ich voraus.


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe nochmals geguckt, die Cube Akademie ist nur ein Selbststudiumanbieter und fällt somit natürlich auch nicht unter der Fernlehrgesetz.

Sprich es gibt keine Qualitätsprüfung nach ZFU und auch kein Rücktrittsrecht nach 2 Wochen sowie geregelte Kündigungsfristen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zumindest steht bei jedem Lehrgang:

Nach Erhalt der Studienunterlagen haben Sie ein 14-tägiges Widerrufsrecht und können den Lehrgang bei Nichtgefallen innerhalb dieser Frist an den Cube-Verband zurücksenden.

Wahrscheinlich sind die günstiger weil Sie kein Fernstudium machen sondern ein Selbststudium oder?

Ansonsten steht noch das in deren AGB:

Widerrufsrecht

Die Vertragserklärung kann in einem Zeitraum von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform oder durch Rücksendung des Lehrgangsmaterials, in einwandfreiem Zustand, widerrufen werden. Die Frist beginnt mit Erhalt des ersten Lehrgangsmaterials. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung. Bereits gezahlte Gebühren werden zurückerstattet.

Der Widerruf ist zu richten an: Cube Verband, Amalienstraße 7, 21073 Hamburg

Kündigung

Die Teilnahme kann ohne Angabe von Gründen unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 6 Wochen frühestens zum Ende des 6. Monats gekündigt werden, somit beträgt die Mindestlaufzeit 6 Monate. Danach kann der Teilnehmer jederzeit mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten seinen Vertrag auflösen. Die Kündigung muss in schriftlicher Form erfolgen und dem Cube-Verband zugehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden