Silke0577

Studium ohne Fachhochschulreife oder nachholen

9 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

Ich habe gehört, dass es auch Möglichkeiten gibt ohne Fachhochschulreife zu studieren? Meine Fachrichtung Einkauf und Logistik.

Leider ist dies nicht in Baden-Württemberg möglich. Gibt es auch Möglichkeiten die Fachhochschulreife nachzuholen? Eventuell über ein Fernstudium? Welche Fernuniversität ist zu empfehlen? Welche Erfahrungen habt ihr gesammelt?

Gibt es auch Studiengänge wo man die Fachhochschulreife ablegen kann? Ohne das ich aus dem Beruf ein Jahr aussteigen muss?

Ist es besser die Fachhochschulreife nachzuholen?

Bitte Info.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Silke,

es kommt darauf an, wo die Hochschule ihren Sitz hat. Es kommt nicht darauf an, wo Du wohnst.

Bachelor-Studiengänge im Bereich Logistik gibt es zum Beispiel bei der Euro-FH (eher betriebswirtschaftliche Richtung) und der Wilhelm Büchner Hochschule (eher technische Richtung). Auch ohne Abitur. Über die genauen Bedingungen erkundigst Du Dich ggf. bei den Anbietern selbst (Berufserfahrung etc.).


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für deine Antwort.

Kann man an der Euro-FH auch die Fachhochschulreife nachholen und gleichzeitig Logistik studieren? Sind die Abschlüsse bundesweit anerkannt?

Wer hat schon Erfahrungen gesammelt mit der Euro-FH?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst die FH-Reife nicht nachholen, je nach dem absolviert man entweder ein "Probestudium", muss eine Eingangsprüfung ablegen oder zusätzliche Module studieren und diese bestehen.

Bis auf die letzte Art (gibt es z.B. an der AKAD) ist das meist mit den Modulen des Studiums möglich und somit fast ohne zusätzlichen Zeitverlust machbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich hatte mich seiner Zeit entschieden das Abitur an der Technischen Oberschule (dort kann man in BaWü die Hochschulreife in zwei Jahre absolvieren, die Fachhochschulreife in einem Jahr.) zu machen und war aus meinem Beruf ausgestiegen. Diesen Schritt bereue ich bis heute. Denn zum einen habe ich damit einen sicheren Arbeitsplatz für meine Träume aufgegeben und zum anderen war die Schule nicht wirklich prall und vieles habe ich erst nach dem dortigen Besuch mir selbst angeeignet. Das was heute im Studium z.B. in Physik verlangt wird, wurde nicht annähernd so in der Schule besprochen und in Mathematik wurde nur die Methodik vermittelt, jedoch nicht das Verständnis.

Ich musste aus persönlichen Gründen kurz vor dem Abschluss die Schule verlassen und als ich dann das Mathematikstudium an der FernUni Hagen aufnahm, war ich kein Deut besser vorbereitet, als ohne Schule.

Viele Grüße

Inés

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Voraussetzung ist allerdings meistens (oder immer?) eine gewisse Berufserfahrung sowie ein bereits vorhandenr Berufsabschluß, wenn man ohne Abitur studieren will.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Voraussetzung ist allerdings meistens (oder immer?) eine gewisse Berufserfahrung sowie ein bereits vorhandenr Berufsabschluß, wenn man ohne Abitur studieren will.

Die Open University verlangt keinen Berufsabschluss / keine Berufserfahrung.

Auch lässt der Beschluss der KMK hoffen, dass dies auch in Deutschland von den Universitäten selbst entschieden werden kann. So sieht man in dem Beschluss für beruflich Qualifizierte ein Einstellungsverfahren vor, dass aber auch

... durch ein nachweislich erfolgreich absolviertes Probestudium von mindestens einem Jahr ersetzt werden ...

kann.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Fernuni Hagen in der Zukunft davon Gebrauch macht.

Mit dem Beschluss vom 06.03. der KMK sollen auch die einzelnen Regelungen zum Hochschulzugang der Länder angeglichen werden.

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich würde ein Fernstudium and der Euro-FH interessieren. Betriebswirtschaft Fachrichtung Logistik interessieren. Da ich in diesem Bereich tätig bin und ich sehe keine Chance ohne ein Studium weiter zu kommen. Weiterbildung ist heute nunmal ein wichtiger Baustein, um seine beruflichen Kenntnisse auf dem neuesten Stand zu halten.

Sind diese Abschlüsse anerkannt?

Wer hat Erfahrung mit diesem Studium?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Abschluss ist ein Bachelor einer staatl. anerkannten und akkreditierten Hochschule - und entsprich somit dem Abschluss jeder anderen Hochschule.

Erfahrungen findest Du hier im Forum der Euro-FH oder im Blog von prawn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden