Timste

Nach Fern-Studium Lehrer werden?

18 Beiträge in diesem Thema

Ich habe grade in der Welt über einen stark ansteigenden Lehrermangel gelesen (http://www.welt.de/politik/deutschland/article4152203/Zu-Schulbeginn-im-Herbst-fehlen-40-000-Lehrer.html).

Meint Ihr man kann mit einem abgeschlossenen Fernstudium eine Stelle als (Informatik-)Lehrer bekommen zzgl. einer evtl. Umschulung oder Pädagogenausbildung?

Mich würde es speziell für Hamburg interessieren.


AKAD - Wirtschaftsinformatik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Nein, im Normalfall ist das nicht möglich. Dafür benötigst Du ein Lehramtsstudium. Es gab allerdings vor einiger Zeit mal eine Diskussion, dass bei besonders ausgeprägtem Fachkräftemangel auch Nicht-Lehrer eingestellt werden können. Das war im Bereich Informatik der Fall. Dei genauen Bedingungen kenne ich nicht. Insgesamt würde ich das als eher unwahrscheinlich ansehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke am "einfachsten" ist wohl der Weg zum Berufsschulpädagogen - aber auch hierfür benötigt man ein weiteres Studium.

Ich pers. bin auch interessiert daran eventuell nach dem Studium in mittlerer Zukunft eine nebenberufliche Dozententätigkeit aufzunehmen. Hat aber eben ganz andere Zugangsvoraussetzungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie schaut es denn nach grundständigem studium plus master in päda oder wirtschafts päda zb?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wie schaut es denn nach grundständigem studium plus master in päda oder wirtschafts päda zb?

Das hat damit nichts zu tun. Lest mal ein wenig bei wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Schullehrer Wie ich gerade gesehen habe, steht da auch was zu den von mir genannten Ausnahmeregelungen. Ich gehe davon aus, dass Ihr auf Schullehrer abzielt und nicht auf die von chillie erwähnte Dozententätigkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja genau..war nur so ein gedanke, käme für mich ohnehin im leben nicht in frage ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, gut. Ein Lehrertätigkeit schließe ich dann erstmal aus :)


AKAD - Wirtschaftsinformatik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In NRW gibt seit diesem Jahr ein neues Gesetz, das den Quereinstieg regelt.

(§ 13 Lehrerausbildungsgesetz vom Mai 2009)

Wenn das Hochschulstudium für 2 Schulfächer qualifiziert kann es unter Umständen als erstes Staatsexamen anerkannt werden. Über den Vorbereitungsdienst kann das zweite Staatsexamen erworben werden.

http://www.schulministerium.nrw.de/ZBL/Wege/Seiteneinstieg/SeiteneinstiegAllg/index.html

Auf dieser Page ist alles aufgeführt.

Bis jetzt gilt dieses vor allem für Kollegschulen. Kann aber auch auf weitere Regelschulformen ausgeweitet werden.


Der Gedanke, der nicht gefährlich ist, ist gar nicht wert, gedacht zu werden.

Student HFH, Pflegemanagement 8.Sem., SZ Essen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nicht genau, was die Bedingungen für eine Dozententätigkeit sind. An der Uni hatte ich nur Professoren, Privatdozenten und in sehr wenigen Fällen Doktoren. Auch an der HFH waren es bislang überwiegend Professoren.

Eventuell kann das ja von den Hochschulen selbst festgelegt werden. Ein Bachelor reicht allerdings bestimmt nicht aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt Dozenten auch bei Bildungsträgern. Da reichte bisher das Diplom.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden