volkmerch

Welches Studium passt zu mir?

18 Beiträge in diesem Thema

Hallo, ich bin derzeit bei der Bundeswehr und habe ca. 2200€ für Bildungsmaßnahmen zur Verfügung dafür würde ich gern ein Fernstudium machen. Ich habe noch 1,5 Jahre zeit dafür.

Ich weiß nur nicht so richtig welches Studium mich beruflich weiterbringt.

Ich bin gelernter Verwaltungsfachangestellter.

Das Logistikmanagement von ILS würde mich evtl interessieren, oder was in der Richtung. Habt ihr vielleicht ein paar Tips, oder Vorschläge was ich machen könnte?

Würde auch gern Betriebswirt machen, aber das geht zu lang. und übersteigt sicherlich meinen finanziellen Rahmen.

Vielen Dank für eure Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich würde aber an Deiner Stelle nicht primär den finanziellen Aspekt sondern auch den Nutzen in Betracht ziehen.

Was bringt Dir berufstechnisch ein nicht anerkannter preiswerter Studiengang, wenn er Dich nicht weiter bringt. Dann nur 1,5 Jahre - das schrängt die Sache sehr ein.

Gehst Du denn nach dem Bund in den öffentl. Dienst zurück? Wenn ja, würde ich mich dort mal kundig machen, was Dich nach vorne bringen würde.

In 1,5 Jahren vielleicht der Betriebswirt IHK, aber da habe ich nicht so den Plan.


„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter

oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen,

als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft

und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

(Martin Luther King)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den IHK BW kann man nur auf Basis eines Fachwirts abschliessen.

Sich allein an Zeit- und Kostenrahmen der Bundeswehr zu orientieren sehe ich etwas zu kurzfristig gedacht.

Mach das, was dir gefällt auch wenn es etwas dauert und mehr kostet.

Immerhin ist es eine Investition in die Zukunft, hier gibt es so viele Leute die hier 10tsd EUR und mehr in ihre eigene Bildung stecken und froh wären 2,2tsd gesponsort zu kriegen - ich denke da ist die Differenz doch nicht so schlimm.

Überleg dir deine Ziele und wähle danach aus, am Ende ärgerst du dich nur ... Bildung ist kein "Geiz ist Geil"-Produkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bildung ist kein "Geiz ist Geil"-Produkt.

Chillie, hier wird ein klarer BWL-Gedanke verfolgt. Mit gegebenen Mitteln den maximalen Erfolg erschliessen (Maximalprinzip) :D

Aber im Ernst, Volmerch, ich kann mich nur anschliessen und dir raten: such dir etwas was dich interessiert und weiterbringt. Wenn dann mehrere Dinge zur Auswahl stehen, kannst du in 2. Runde evtl. aussortieren und nach dem Preis entscheiden. Immerhin wirst du viel Freizeit und Mühe darein investieren.

Bei einem Zeitrahmen von 1,5 Jahren fällt mir nur der Fachwirt (verschiedene Schwerpunkte) ein. Ansonsten gibts bei ILS und anderen Fernschulen Kurse die viel kosten und nicht zwingend in der Wirtschaft etwas bringen.

Mach dir Gedanken über deinen beruflichen Werdegang. Je nach Arbeitgeber könnte vorher ein Gespräch mit dem schon Sinn machen, evtl. Kooperationen oder bevorzuge Abschlüsse. Ansonsten kannst du auch auf der Seite von der Agentur für Arbeit verschiedene Weiterbildungen für den Verwaltungsfachangestellten raussuchen und prüfen.


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chillie, hier wird ein klarer BWL-Gedanke verfolgt. Mit gegebenen Mitteln den maximalen Erfolg erschliessen (Maximalprinzip)

Bei einer Nutzenmaximierung muss man aber auch externe Effekte (auch positive) Berücksichtigen, welche nicht direkt in den Preismechanismus integriert wurden :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, mal kurz zu euren Antworten.

Der Rahmen mit den 1,5 Jahren und das Geld ist mir nunmal vorgegeben. Da kann ich nix dran rütteln. Was mich interessiert ist die verwaltende, logistische und kaufmännische Schiene.

ich möchte natürlich gern in den öffentl. Dienst zurück, aber sehe nicht allzuviele Chancen.

Ich bin der absolute Büromensch und allrounder. Disponent oder sowas kann ich mir auch vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich habt mich überzeugt. Ich war heute nochmal bei dem Herren, der entscheidt,ob ich ein Studium machen darf oder nicht.

Also ich habe jetzt auch noch 2990€ bis zu 7 Monate nach meiner Dienstzeit zur Verfügung, zusätzlich zu den 2200€ während der Dienstzeit.

Ich möchte ein FH FernStudium machen, welches nicht länger als 3 Jahre (6 Semester) geht.

Ich finde aber immer nur Studien welche einen Hochschulabschluss voraussetzen. Ich komm also mit meinem erw. Realschulabschluss nicht auf den grünen Zweig.

Könnt ihr mir Studiengänge empfehlen, welche ich mit meinem Abschluss besuchen kann?

Wie gesagt, Bereich: Wirtschaft, Informatik, Logistik, Verwaltung, Recht (spielt ja meistens überall mit rein)

Vielen Dank im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das klingt doch prima - 6 Semester wirst Du im Fernstudium nicht finden. Die Regelzeit in Präsenz ist schon 6 Semester für einen Bachelor. An der HFH kannst Du z.B. BWL in 7 oder Wirtschaftsrecht in 8 Semestern studieren.

An der WINGS gibt es ein Onlinestudium Wirtschaftsrecht, allerdings ist der Studiengang noch recht neu darum wirst du eventuell nicht schneller als 7 Semester sein können.

Ansonsten würde ich dir empfehlen hier mal die Liste der akad. Studiengänge durchzusehen - bei einigen kann man deutlich schneller studieren, dafür muss man aber auch eine Menge Mehrarbeit investieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das nächste Problem ist, das ich ab März für ein halbes Jahr in Afghanistan sein werde. Wie steht es da um die Hausarbeiten? das wird sicher auch nicht einfach

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das nächste Problem ist, das ich ab März für ein halbes Jahr in Afghanistan sein werde. Wie steht es da um die Hausarbeiten? das wird sicher auch nicht einfach

Hausarbeiten kannst Du fast immer auch per Mail einreichen. Und oft kommen auch die Korrekturen auf diesem Weg bzw. lässt sich das bestimmt vereinbaren, wenn Du im Ausland bist. Schwieriger ist es mit den eigentlichen Studienunterlagen oder eventuellen Präsenzen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden