Mastermöchtegern

BWL-Master WHL vs. Hagen

3 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

nach meinem BWL-Dipl. bei der AKAD möchte ich nun gerne meinen Master dranhängen.

Eigentlich finde ich das Angebot der WHL ganz gut, aber beim Recherchieren bin ich jetzt auf die Fernuni Hagen gestossen.

Wenn man den Informationen auf der Internetseite Glauben schenken darf, betragen die Studiengebühren ca. 1000 Euro. Das wäre ein Bruchteil des AKAD-Studiums.

Nun bin ich etwas verwirrt, was diesen enormen Preisunterschied angeht.

Hat mir jemand vielleicht Anhaltspunkte, um diese Diskrepanz besser verstehen zu können?

Da ich das AKAD-Prinzip sehr gut kenne, wären auch Infos Hagen betreffend sehr toll.

Besten Dank für eure Antworten.

VG

MM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

In erster Linie ist Hagen eine staatliche Universität, erhält also auch staatliche Gelder um sich zu finanzieren und muss dies nicht primär aus Studiengebühren tun. Ob die Studiengebühren nun wirklich so niedrig liegen, wie du das beschreibst, habe ich nicht nachgeprüft, allerdings wird es in Hagen langfristig eine Änderung bei den Gebühren geben. Genaueres weiß man noch nicht, aber es ist zu erwarten, dass auch nach der neuen Gebührenordnung Hagen günstiger sein wird als die Privaten.

Bei einem Vergleich Hagen vs. Private fällt dabei häufiger auf, dass die Unterlagen von Hagen regelmäßig durch Sekundärliteratur ergänzt werden müssen, weil der weitaus theoretischere Anspruch der Uni sich auch in den Unterlagen widerspiegelt. Das müsste man dann ggf. noch dazurechnen, auch wenn man einzelne Werke auch aus Bibliotheken ausleihen kann und nicht unbedingt kaufen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man den Informationen auf der Internetseite Glauben schenken darf, betragen die Studiengebühren ca. 1000 Euro. Das wäre ein Bruchteil des AKAD-Studiums.

Nun bin ich etwas verwirrt, was diesen enormen Preisunterschied angeht.

Muss man nicht verwirrt sein. Die WHL ist eine private Hochschule, während die FernUni Hagen eine staatliche ist. Man sagt allerdings, dass der normale Master in Wirtschaftswissenschaften allerdings ca. 1.800 EUR kostet (so wird es auch von der FernUni ausgewiesen). Was allerdings immer noch ein Bruchteil von der WHL ist.

Die WHL hat in Deutschland einen guten Ruf, obwohl den meisten nicht bekannt ist, dass die WHL Universitätsrang besitzt. Die Betreuung soll sehr gut sein (nach allem was ich gehört habe), was ich bei Hagen, aus Erfahrung, nicht immer behaupten kann.

Der Einwand der Sekundärliteratur in Hagen kann ich hingegen nicht bestätigen - dort waren zum bestehen der Module eigentlich und auch nach Aussage der Profs die Skripte ausreichend. Wer besser sein will, muss sich natürlich auch etwas mehr einlesen.

Der Anspruch der WHL soll im Master in Finance & Banking enorm sein und nach Aussage einiger, die auf nach Hagen gewechselt haben, über dem der FernUni liegen. Dabei wurde vornehmlich nach Leseplänen zu normaler Fachliteratur gearbeitet (wobei das jetzt auch schon mind. zwei Jahre her sein dürfte). Auch was man sonst so hört, hat die WHL im Niveau angezogen.

So waren 24 Monate früher immer die Regelstudienzeit für die Teilzeitstudenten, wobei meist 24-36 Monate benötigt wurden. Heute wird klar gesagt, dass 24 Monate für "Vollzeitstudierende" ist...was auch mit den CP besser passt. Von daher gibt es auch zwischen Hagen und Lahr keine großen Unterschiede mehr in Bezug auf die Dauer des Studiums.

Was mich persönlich in Lahr abgeschreckt hat, sind die mangelnden Wahlmöglichkeiten im Vergleich zu Hagen, wo man sich seinen Master nahezu nach belieben "stricken" kann. Wer aber damit hin kommt, für den ist Lahr definitiv eine Alternative. Mich hätte zudem die Promotionsmöglichkeit über die HHL sehr gereizt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden