brummerl123

Wirtschaftsingenieurwesenstudium von HTL-Absolventen Erfahrungen?

14 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

nachdem ich seit 3 Jahren nach der Matura in einem technischen Beruf zahlreiche Erfahrungen sammeln konnte, bin ich durch Zufall auf die Möglichkeit gestoßen mit "relativ" geringem Aufwand einen akademischen Grad zu erreichen, da wirstschaft mit technik wohl in Zukunft sehr gefragt sein wird

Gibt es hier jemanden, der schon in diesem Studium sein Glück versucht bzw. plant so wie ich Anfang 2010 dieses Fernstudium über 4 Semester in Braunau zu beginnen?

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir mit euren Eindrücken/Erfahrungen etwas helfen könntet!

Danke im Voraus

bearbeitet von brummerl123

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

nachdem ich seit 3 Jahren nach der Matura in einem technischen Beruf zahlreiche Erfahrungen sammeln konnte, bin ich durch Zufall auf die Möglichkeit gestoßen mit "relativ" geringem Aufwand einen akademischen Grad zu erreichen.

Vorweg, mit dem geringen Aufwand bist du an der HFH sicher falsch. Ich vermute du siehst diesen Studiengang einfacher als andere da er nur 4 Semester dauert. Dafür hast du theoretisch aber auch keine Ferien und bezahlst monatlich schönes Geld dafür. Hinzu kommt das du alleine vor den Studienbriefen sitzt und dich selbst motivieren musst.

Gerade wenn man außer einem geregelten Schulbetrieb noch keine Weiterbildungsmaßnahmen (welche am Abend staffinden) abgelegt hat, stelle ich mir ein Fernstudentenleben doch sehr schwer vor.

Es gibt an der HFH bestimmt auch einfache Fächer (wo gibt es die nicht) aber gerade die HFH neigt oft dazu in den Prüfungen sehr detailiert abzufragen, wogegen z.B.: bei einer "normalen" FH der Prof. etwas großzügiger ist und einen Fragenkatalog austeilt welcher dann Prüfungsrelefeant ist...an der HFH nicht möglich da die Prüfungen zentral erstellt werden (soll aber nur ein Beispiel sein und nicht heißen das dass die Regel ist).

Unterm Strich ist das Studium an der HFH sehr zu empfehlen.

Wenn du aber studierst um "billig" einen akademischen Grad zu bekommen, wirst du bald auch zu jenen gehören (und da gibt es Einige) die das Doppelte oder mehr an Studiendauer benötigen.


B.Eng. Wirtschaftsingenieurwesen

MBA Innovation and Product Management

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso sind das nur 4 Semester?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Unterm Strich ist das Studium an der HFH sehr zu empfehlen.

Erstmal danke für deine Ausführung!

Das relativ einfach war vielleicht etwas blöd formuliert. Mir ist klar, dass es einiges an Aufwand bedeutet! Da ich mir aber in der HTL schon nicht sonderlich schwer getan habe und auch in den Fächern in denen man lernen musste sehr gute Erfolge hatte, denke (oder zumindest hoffe ich es) ich, dass ich das nach wie vor umsetzen kann.

Du studierst deiner Signatur nach diesen Studiengang? Interessant oder gänzlich sehr trocken Materie?

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hinweis: Bitte keine kompletten Beiträge zitieren, sondern nur die Stellen, auf die Ihr Euch konkret bezieht. Sonst wird das nachlesen sehr unübersichtlich. Danke :-)


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr beide,

Ich habe Verständnisprobleme:

Rolands schreibt von HTL-Absolventen und Krisu von der HFH.

Rolands meinst du vielleicht diesen Beitrag http://www.ingenium.co.at/website/Studienangebote/DI_Wirtschaft/IngeniumEducationInformation.html ?

Da besteht die Möglichkeit vom Ing. zum Dipl.-Ing in 2 Jahren

Oder habe ich es jetzt falsch verstanden was ihr beide meintet.

Könntet ihr mich bitte aufklären?

Danke

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aaahhhh :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo ihr beide,

Ich habe Verständnisprobleme:

Rolands schreibt von HTL-Absolventen und Krisu von der HFH.

Lg

Rolands meint diesen Studiengang http://www.hamburger-fh.de/oesterreich/htl/index.php

Hierbei handelt es sich um ein Konzept, wo HTL Absolventen (=Höhere Technische Lehransalt) in verkürzter Form einen Bachelor Abschluss zu erlangen. Die Studieninhalte zum "normalen" Fernstudium sind eigentlich gleich, nur das alle technischen Fächer wegfallen. D.h. er bekommt auf sein technisches Grundwissen ein Wirtschaftsupdate, deshalb verkürzt sich auch die Studiendauer von 8 auf 4 Semester.

@Rolonds: Nein, ich studiere diesen Studiengang nicht, sondern das 8 semestrige Studium. War aber schon auch bei Prüfungen in Braunau bei den HTLern.

Zum Studium selbst: Es sind in diesem Forum einige sehr gute Beiträge und Erfahrungsberichte zu finden wodurch ich hier nicht soviel dazu dazu möchte, außer, dass die HFH für mich eine richige Entscheidung war.

Es gibt in OÖ auch andere gute Einrichungen auf welchen man berufsbegleitend studieren kann: WIFI Linz, FH Wels,...

Der Grund für mich ein Fernstudium zu belegen war, dass ich zuvor 4 Jahre lang zig mal in der Woche zu Kursen gefahren bin (Fachakademie, Berufsreifeprüfung,...) und ich (und meine Freundin) das einfach nicht mehr machen wollten. Zudem bin ich beruflich sehr viel im Ausland unterwegs, und da bin ich mit einem Fernstudium flexibler. Wären die oben genannte Punkte nicht, würde ich wahrscheinlich ein berufsbegleitendes Studium an einer staatlichen FH wählen und hier jedes WE Freitag + Samstag zu den Vorlesungen gehen...


B.Eng. Wirtschaftsingenieurwesen

MBA Innovation and Product Management

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe gerade mit diesem Studiengang begonnen. Da ich noch keine Präsenzveranstaltung, Prüfung etc. besucht habe kann ich nur von einem Teil berichten.

Zwei Jahre für einen Dipl Ing. bzw. BA sind eine verdammt gute Zeit insbesondere weil „nur“ mehr wirtschaftliche Fächer zu belegen sind.

Relativ extrem finde ich den Grad des Auswendiglernen und der Selbstmotivation. Auf der anderen Seite sind die Studienbriefe durchaus gut gestaltet und im Vergleich mit „konventioneller“ Studie material geradezu sensationell gut aufbereitet.

Wie von Krisu schon angedeutet sind die Prüfungen zum Teil wirklich heftig! Gerade in BWL Fächer ist dass kapieren der Fragestellung schwieriger als dessen Beantwortung.

Wenn die Rechnerleistung (IQ) für eine HTL gereicht hat sollte die HFH auch schaffbar sein….. extreme Selbstmotivation vorausgesetzt…. (und eine Arbeitszimmer wo nicht ständig die Frau herum schwänzelt)!!!

Gruß

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden