Stanfort

Suche BWL Zusatzstudium für Ingenieure

15 Beiträge in diesem Thema

Hi,

Ich habe ein abgeschlossenes Studium in der E-Technik (Dipl.-Ing.) einer staatlichen Uni und zwei Jahre Erfahrung bei der Top-Tier Unternehmensberater. Momentan schreibe ich meine Dissertation in Wirtschaftswissenschaften in SCM.

Ich suche ein Fern-Master Programm in BWL als Zusatzstudium zu meiner Promotion. Klassischer MBA komme nicht in Frage wegen zu hohen Kosten. Ausserdem sollen keine Management Skills, wie bei MBA, auf Vordergrund stehen. Ideal wäre eine Alternative zum "Zusatzstudiengang mit Diplom für Ingenieure und Naturwissenschaftler" von Hagen! - any ideas?

Freue mich schon auf Eure Tipps und Hinweise! Danke!

Beste Grüße,

Stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Danke Michael Knight für den guten Tipp...

Allerdings bin ich einerseits skeptisch was M.A. angeht, andererseits belaufen sich die Gesamtstudiumkosten auf einem MBA Niveau ~12t€ :(

Dass Hagen günstige Studiengebühren hat (~600-1000€) ist eine super attraktive Sache - bieten aber keinen MSc. in BWL als zusatzstudium für nichtwirtschaftler mehr (ausser Juristen...)!

Ein Bachelor bei Hagen wäre auch nicht sinnvoll weil ich den ganzen Basic Stuff schon aus Beratung/Doktoratstudium kenne...

Tausend Dank - ich freue mich auf Eure Tipps dazu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Stanfort!

Ich verstehe Deine Bedenken, auch die gegen den M.A. Allerdings vermute ich eher, dass Du nichts gegen den M.A. hast, sondern damit ausdrücken möchtest, dass Du lieber an eine Uni und nicht an eine FH möchtest. Falls Du das meintest, so kann ich den Gedanken unterstützen, aus meiner Erfahrung ist BWL FH und BWL Uni ein Riesenunterschied.

Du suchst also einen nicht-konsekutiven M.Sc. an einer Uni und das via staatlichem Fernstudium. Ich bin mir nicht sicher, ob es sowas gibt, bzw. ob das rein formal überhaupt möglich ist. Spontan fällt mir als Fernstudium noch ein Logistik-Master an der Uni-Stuttgart ein, aber wenn ich mich recht erinnere, endet der nicht mit dem M.Sc.

Eventuell musst Du Dich im Ausland umsehen, z.B. an der Open University. Günstiger wird's da aber sicher nicht.

Da Du von SCM geschrieben hast, könntest Du nochmal hierauf einen Blick werfen:

University of Liverpool

(und dann vielleicht besser die Originalseite suchen).

Viel Erfolg bei der Suche!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antwort!

Richtig - ich Suche bestimmt ein Uni für mein Fernstudium. Über den Unterschied zwischen FH und Uni kenne ich nur bei Technikstudien, wie steht es mit BWL? Mein Gefühl sagt mir dass UniBWL etwas solider ist...

Ich habe mich umgesehen und kein BWL Master zum passenden Preis gefunden (Benchmark: Hagen). Liverpool bietet zwar SCM master, kostet aber 16000€, bei Stuttgart ist der Logistikmaster auch etwa ~10t€.

Hat wer Erfahrung mit Wirtschaftswissenschaften Master bei Hagen ohne einschlägigen Studiums aber entsprechenden beruflichen Erfahrung - werden hier Ausnahmen bei der Zulassung gemacht?

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke yoda,

Educatis sieht gut aus, jedoch zwei Hacken:

- für MSc wird ein Bachelor in WiWi verlangt (ähnlich wie MSc WiWi bei Hagen);

- Studiengebühren für Master bei ca. 10t€;

Es kann ja nicht sein dass es kein Fernstudium mehr gibt, ähnlich wie damals Zusatzstudium für Ing/NaturWis von Hagen! So ein tolles Konzept gewesen! Ingenieure sind ein perfekter Markt für ein WiWI Zusatzstudium. Andererseits lassen sich UNIs mit MBA (leider) mehr Geld verdienen - das ist auch klar...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Die HS Anhalt bietet den Zusatzstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen für Ingenieure an (Inhalte: BWL, Management, Controlling, Unternehmensführung, QM, Projektman., Logistik usw.), Abschluss: M. Sc., Kosten: ~ 1T EURO pro Semester, Studiendauer: 5 Sem.. Belege den Studiengang zzt., könnte insofern Infos geben.

Webs.: www.hs-anhalt.de

Gruß,

Rossi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rossi,

Danke für Deinen Beitrag!

Allerdings scheint HS-Anhalt keine so schlechte Idee: MSc, Aufbaustudium gerade für Ingenieure und Dauer ist Azeptabel, Kosten: ok wenn die Beiträge sich absetzen lassen.

Wegen Kosten ist mir nicht klar warum im Rückmeldungshinweis €500 pro Semester als Beitrag steht (), und €950 auf der Hauptseite...

Der Hacken ist auch dass die Standorte sich im Osten befinden, und ich lebe in Koblenz :-| und ein mal im Monat soll man schon vor Ort präsent sein...

A.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stanfort!

- Die Beträge lassen sich steuerlich absetzen.

- Die Studiengeb. wurden auf 950 EUR/Sem. erhöht, wohl auch bedingt durch die erfolgreiche Akkreditierung.

- Präsenzstandort: (nur) Köthen. Es sind 3 Präsenzphasen von 2-3 Tg. pro Sem. vorgesehen, wobei man nicht an allen teilnehmen muss (z. B. bei Verhinderung aus beruflichen Gründen).

Viele Grüße,

Rossi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Präsenzstandort macht mir die größten Probleme aus - von Koblenz aus sind es 7 Stunden mit 3mal umsteigen bis Köthen... auch ein mal im Monat kann ich es nicht in Kauf nehmen...

Kennst Du weitere Hochschulen die Master in WIng oder BWL für nicht BWLer anbieten?

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden