interessierter

Anbieter für Master ohne Erststudium gesucht (außer AKAD und ZFH)

14 Beiträge in diesem Thema

Hallo, es gibt zwar schon einige Threads hier, aber die sind auch schon über ein Jahr alt, deshalb hier nochmal ein Startversuch.

Ist es denn immernoch so, dass die AKAD und die ZFH Koblenz die einzigen Anbieter für einen Master ohne Erststudium sind?

Ich habe verschiedene berufsbegleitende Studiengänge an der Frankfurt School of Finance & Management belegt, die schon sehr tiefgreifend den Stoff behandelt haben. Dazu über zehn Jahre Berufserfahrung.

Ist es denn wirklich notwendig, nochmal 3 Jahre lang einen Bachelor zu machen, um dann erst in den Master einzusteigen? Mir kommt das vor, als wäre das für mich verschwendete Zeit.

Das Land Schleswig Holstein hat doch schon 2007/2008 den Weg für einen Master ohne Erststudium freigemacht. Wo bleiben die nächsten Anbieter? Wie seht ihr das? Tut sich da noch was in nächster Zeit auf dem Markt?

Danke für Eure Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich kann dir sagen das mit mir ein Sparkassenbetriebswirt an der HFH studiert. Er hat einige Fächer anerkannt bekommen (7 von 14 im Grundstudium) und dennoch ist er noch kein Semester weiter als ich ... bei den restlichen Fächern die er belegen muss tut er sich genau so schwer wie alle anderen.

Auch wenn nicht-akademische Weiterbildungen gutes Wissen vermitteln und eine gute Alternative sind, sollte man nicht glauben das man damit bereits schon akademisches Niveau erreicht hat.

Entweder du gehst den Weg über die AKAD, welche aber extrem hohe Anforderungen stellen, oder du informierst dich welcher Anbieter wieviel deiner Leistungen anerkennt um dann zügig den Rest zu studieren und schnell einen Bachelor zu bekommen.

Was man nämlich stets bedenken sollte, ist auch der Eindruck den ein Master ohne vorheriges Studium hinterlässt - auch wenn z.B. die AKAD sicher sehr bekannt ist, sobald der Anbieter aber nicht so öffentlich auftritt kann man eventuell schnell in Erklärungsnot kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Interessierter,

ich habe mir erlaubt, die Überschrift Deiner Anfrage etwas aussagekräftiger zu gestalten.

Wie sieht es denn an der Frankfurt School selbst aus? - Die bieten doch auch akademische Studiengänge und müssten den "Wert" ihrer eigenen Angebote am besten beurteilen können. Wurden Dir zum Beispiel mit diesen berufsbegleitenden Weiterbildungen Credit Points gutgeschrieben?

Im übrigen ist der direkte Einstieg in ein Masterprogramm die absolute Ausnahme - auch zum Beispiel in der AKAD ist dies an viele Bedingungen geknüpft, die erfüllt sein müssen.

Der Regelfall (und keine "Zeitverschwendung") ist es, erst den Bachelor zu machen und dann den Master anzuschließen - so sieht es das Bologna-Konzept vor.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Interessierter

warum haelst Du denn ein Bachelor Studium fuer so unnoetig? Es ist ja wirklich nicht so dass ein Master Dich automatisch fuer Hoeheres qualifiziert.

Denkst Du denn dass Du einen postgradualen Studiengang schaffst ohne Dir akademische Faehigkeiten aus dem undergraduate Studium angeeignet zu haben?

Gruessle

Flo

bearbeitet von Flo1980

BA (Hons) Business Administration - 2005 (Abertay)

LLM Commercial Law - 2010 (Derby)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist es denn wirklich notwendig, nochmal 3 Jahre lang einen Bachelor zu machen

Aus meiner Sicht ja. Deine Berufserfahrung kannst Du so ziemlich vergessen. Die hat mit einem ordentlichen akademischen Studium höchstens am Rande zu tun.

Mir kommt das vor, als wäre das für mich verschwendete Zeit.

Ich glaube hier irrst Du. Was waren denn das für Studiengänge die Du absolviert hast? Sicher keine akademischen, denn immerhin schreibst Du ja von "mehreren".

Es hat einen guten Grund, dass es kaum Anbieter gibt, die sowas überhaupt zulassen. AKAD ist sicher ein seriöser Anbieter, aber außerhalb der Fernstudentenwelt doch ziemlich unbekannt. Du solltest immer davon ausgegangen, dass Master-Absolventen ohne vorherhiges akademisches Studium bei der Bewerbung sehr kritisch betracht werden. Zumindest dann, wenn der Personalchef auch nur ein bisschen Ahnung hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Flo1980

Ich habe einige Bekannte, die mit dem Bachelor fast durch sind und kenne dadurch sowohl den Stoff als auch die ganzen praktischen Übungen, die da zu absolvieren sind. Ich denke duchaus, dass ich die Kenntnisse besitze, um gleich in den Master zu starten. Denn praktische Erfahrung habe ich natürlich - und wie gesagt, den Stoff habe ich auch schonmal durch.

Natürlich hab ich mir die Frage auch schon gestellt, ob das klappt, aber ich denke schon, dass ich den Ehrgeiz und auch Köpfchen dazu besitze. Nur nochmal 3 oder gar 4 Jahre machen, nur um Bachelor zu sein - ich weiß wirklich nicht. Komm schließlich nicht grade vo gymnasium mit dem abi in der Tasche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal eine andere Frage: Warum machst Du den Master nicht bei der AKAD? - Erfüllst Du die Anforderungen, die die AKAD stellt?

1. Zehn Jahre berufliche Erfahrung in einem kaufmännischen Lehrberuf

2. Kenntnisse in unterschiedlichen betrieblichen Funktionsbereichen (z. B. Rechnungswesen und Vertrieb oder Personal wesen und Beschaffung)

3. Fünf Jahre Führungstätigkeit mit komplexen Managementaufgaben oder Leitung von zwei Projekten mit einem Volumen von jeweils mehr als 300 Personentagen

4. Dauerhafte, berufsbegleitende qualifizierte Weiterbildung oder besondere berufliche Flexibilität (Führungstätigkeit in mindestens zwei Branchen)

5. Fundierte Englischkenntnisse auf dem Niveau ALTE 4 bzw. GER-C1 (Dies entspricht etwa sieben Jahre Schulenglisch).

6. Kenntnis der wichtigsten Theorien, Prinzipien und Methoden eines wissenschaftlichen Lehrgebietes wie z. B. Wirtschaftswissenschaften nach aktuellem Stand. Die Aufnahmeprüfung setzt sich aus einem 90-minütigen schriftlichen und einem 45-minütigen mündlichen Teil zusammen. Die Prüfungen können maximal zweimal wiederholt werden.

Ich denke, wer diese Anforderungen erfüllt, der kann in der Tat bercheigterweise gleich in ein Masterstudium einsteigen...

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da stimme ich Markus zu. Vor allem, wenn Punkt 6 erfüllt ist, was ohne vorheriges Erststudium (und natürlich bei halbwegs anspruchsvollen Fragen) nahezu unmöglich sein dürfte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Interessierter

Hallo

Leider ist es im Studium oft so, dass Dir praktische Erfahrung studientechnisch nix bringt. Themen werden oft aus der Hoehe durchleuchtet fuer deren Verstaendnis Arbeitserfahrung nicht immer sooo viel hilft (geht mir zumindest so).

Es ist mit Sicherheit debattierbar zu sagen dass man den Bachelor Stoff durchhat weil Freunde diesen studiert haben. Selber spielen und auf der Seitenlinien zu stehen und zuzukucken sind ja doch zwei verschiedene Sachen (Ist nicht boese gemeint).

Im allgemeinen finde ich schade wie schlecht der Bachelor gemacht wird in Deutschland. In GB und den USA ist der Karriere damit keine Grenzen gesetzt. Es ist dort eine uebliche Qalifikation um den Aufstieg in mittleres und hohes Management zu ermoeglichen.

bearbeitet von Flo1980

BA (Hons) Business Administration - 2005 (Abertay)

LLM Commercial Law - 2010 (Derby)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden