4 Beiträge in diesem Thema

Hallo an alle!

Erst einmal möchte ich ein großes Lob an den Seitenbetreiber aussprechen! Das Forum ist hochinformativ!

Nun ein wenig zu mir:

Seit zwei Jahren verfasse ich nun Artikel, bin beim FA als freiberufliche Journalistin erfasst, gehöre der KSK an und verfüge über einen Presseausweis des DJV. Von außen betrachtet also - Journalistin.

Dennoch habe ich eine Möglichkeit gesucht, mich persönlich zu akkreditieren. Für ein Journalistikstudium an einer der akademischen Schulen bin ich mit 33 leider zu alt, außerdem "nervt" es mich, dass hier viel die Philosophie des Trägers dahintersteckt. Journalismus sollte doch unabhängig ausgerichtet sein. Die FJS ist also für meine Zwecke bestens geeignet - mein theoretisches Wisse vertiefen, damit ich nicht in den Weiten des Journalismus untergehe. Wichtiger Punkt für mich: Selbstvermarktung.

Zwar kann ich von meiner Tätigkeit "leben", aber besonders im Online-Bereich gibt es zahlreiche Möchtegernjournalisten, Hausfrauen, die sich ein paar Euros verdienen und zu Dumpingpreisen schlichtweg schlechte Qualität abliefern. Das nur am Rande....

Meine eigentliche Frage:

Welche Erfahrungen hat Ihr nun jetzt, nach Abschluss, mit dem Studiengang an der FJS erreicht? Hat er Euch weitergehofen? Konntet Ihr Euch auf dem Arbeitsmarkt damit behaupten oder war die Weiterbildung eher uninteressant für Eure zukünftigen Auftraggeber?

Ich freue mich schon auf Eure Antworten!

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo und willkommen im Forum,

Welche Erfahrungen hat Ihr nun jetzt, nach Abschluss, mit dem Studiengang an der FJS erreicht? Hat er Euch weitergehofen? Konntet Ihr Euch auf dem Arbeitsmarkt damit behaupten oder war die Weiterbildung eher uninteressant für Eure zukünftigen Auftraggeber?

Ich bin hier sicher nicht der typische Absolvent, da ich mein eigener Auftraggeber bin - aber mit hat das in dem Lehrgang erworbene Wissen auf jeden Fall für meine tägliche Arbeit sehr weitergeholfen und mich sicherer gemacht.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verspreche mir auch recht viel Hintegrundwissen (was mir gänzlich fehlt) davon. Würde nur gerne mehr darüber erfahren...

Wie sieht es denn mit den Startterminen aus. Bewerbungsfrist ist bis zum 15.10. (sofern die mich annehmen) und wann würde es dann losgehen?

Was schreibe ich am besten bei den Beweggründen, lt. Punktesystem bei der Auswahl liegen dort immerhin 30%. Eher kurz oder eher lang ausführen, knackig oder nicht? Kann mir da jemand Tipps geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was schreibe ich am besten bei den Beweggründen, lt. Punktesystem bei der Auswahl liegen dort immerhin 30%. Eher kurz oder eher lang ausführen, knackig oder nicht? Kann mir da jemand Tipps geben?

Ich würde versuchen, es prägnant zu formulieren. Keinesfalls "schwafeln". Es ist ja gewissermaßen auch eine Arbeitsprobe. Mehr als eine Seite würde ich dafür nicht ansetzen.

Wie das mit dem Starttermin war, kann ich mich nicht mehr erinnern. Ggf. mal direkt bei der FJS nachfragen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden