koti23

Maschinenbaustudium ohne Abitur

36 Beiträge in diesem Thema

Hi @ all

zu meiner Situation:

Ich bin 23 Jahre jung, habe eine 3 1/2 jährige Lehre zum Zerspanungs-

mechaniker abgeschlossen. Ich habe diese Ausbildung auf 3 Jahre verkürzen

können und mit 2 bestanden.

Jetz arbeite ich mittlerweile über ein Jahr in meinem Ausbildungsbetrieb

als Facharbeiter.

Nun würde ich gerne während meiner Arbeit ein Fernstudium absolvieren.

Nun muss ich sagen, dass ich vom ganzen Studiensystem in Deutschland

noch nich viel Ahnung habe, drum frag ich einfach mal direkt.

Das es möglich ist, mit einer fachspezifischen Berufsausbildung und Berufs-

erfahrung ohne Abitur zu studieren, weiß ich.

Kann es sein, dass ich mich erstmal nur für ein Bacherlor Studiengang anmelden kann? Kann ich danach trotzdem noch mein Master in einem Fernstudium machen?

Ich suche ein Ferstudium wo ich so wenig wie möglich an Pflichtveranstalltung

teilnehmen muss, da ich durch mein Beruf stark eingschränkt bin.

Desweiteren wohne ich in Berlin und hätte gerne meine Fh/Uni in der

Nähe.

Ich finds schwiedrig im Inet den Überlick über alle Angebote zu behalten,

darum wollte ich mal fragen, ob mir jemand gute links geben kann.

Nätürlich würd ich mich freun, jemand in einer solchen Situation erfahrung hat

und mir mal nen Überblick über Ablauf, Kosten und der Art und Weise

eines solchen Studiums geben könnte.

Edit: Muss ich eine Art Zulassungsprüfung ablegen, da ich kein Abitur

o.ä hab?

thx schonmal im vorraus

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Koti,

zunächst mal wird Maschinenbau nicht von allzu vielen Fernhochschulen angeboten, von daher bist du schon mal bei der Anbieterwahl eingeschränkt. So gut wie jede dieser Hochschulen bietet aber Präsenzunterricht in der einen oder anderen Form an, sodass es auch hier schwer ist ganz ohne diesen auszukommen.

Bei den meisten Hochschulen wirst du neben deiner Ausbildung eine mindestens 3-jährige Berufserfahrung benötigen, um ohne Abi zugelassen zu werden, wobei in manchen Bundesländern auch nur ein Jahr benötigt wird. Wäre also gut, wenn du dir vorher den entsprechenden Anbieter heraussuchen würdest und dort genauere Infos einholst. Wie die Zulassung dann im konkreten aussieht, wird sich auch wiederum von Hochschule zu Hochschule unterscheiden, da dies länderspezifisch ist. Einen Überblick über die Anbieter im Bereich Maschinenbau findest du hier. Dort dürfte es auch genauere Angaben zu den Zulassungsvoraussetzungen ohne Abi und der Zulassungsprüfung geben.

Der normale Studienweg ist, dass man zuerst den Bachelor macht und im Anschluss den Master. In der Regel ist es so, dass du nach deinem Bachelor durchaus den Master dranhängen kannst, im Einzelfall kann das aber vom Notendurchschnitt oder anderen Voraussetzungen abhängen, die die Hochschule dann stellt. Aber in der Regel geht das schon und ist vom System her so gedacht. Es ist in Deutschland eher ungewöhnlich, ohne Bachelorabschluss direkt einen Master zu machen, es gibt auch ganz wenige Anbieter, die sowas im Programm haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Koti,

der schnellste Weg wäre für dich über die AKAD Pinneberg im Rahmen der Hochschulaufnahmeprüfung.

Voraussetzung: abgeschlossene Berufsausbildung. Offensichtlich ist hier die früher geforderte 3-jährige Berufstätigkeit als Voraussetzung entfallen.

Studieren ohne Abitur an der AKAD siehe hier:

http://www.akad.de/Studieren-ohne-Abitur.290.0.html

Bachelor Maschinenbau an der AKAD siehe hier:

http://www.akad.de/Maschinenbau-Bachelor-of-Engineer.469+M5dfb54555cb.0.html

Melde Dich, wenn du noch Fragen hast.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Koti,

Köthen (www.hs-anhalt.de) ist relativ nah bei Berlin (wenn man ganz Deutschland betrachtet:rolleyes:). Der Zugang zum Fernstudium Bachelor Maschinenbau ist auch ohne Abi, aber mit Zugangsprüfung, möglich. Ob eine bestimmte Beruferfahrung nötig ist, kann ich nicht sagen.

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal danke für die schnelle und zahlreiche Hilfe,

an Akad Pinnenberg hab ich schon gedacht und mir mal die

Infomappe zuschicken lassen. Ist aber noch nich eingetroffen.

Nur hab irgendwo gelesen, dass die mit und ohne Abi unterschiedlich

einordnen. Zumindest in der Anmeldung stand irgendwas von 15 Monate

Gebühren von... Nur das kann ja nich das normale Bachelor Studium sein.

Vorher eine Prüfung ablegen wäre ja nich schlimm, nur hab ich gar

keine Ahnung was die da von mir wissen wollen. Gehts da nur um

Mathe, Deutsch, Englisch usw oder komm da schon fachspezifische

Fragen ran?

Ist so eine Prüfung sehr schwer?

Edit: hs-anhalt werd ich mir mal angucken

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schätze, die 15 Monate vorher sind die Vorbereitung auf die Zulassungsprüfung, die bei AKAD eben auf diese Art und Weise durchgeführt wird. Es kommen also zu den 3 Jahren Bachelor noch die 15 Monate dazu. Andere Hochschulen haben andere Anforderungen, es lohnt sich dann vielleicht zu vergleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der AKAD mußt du - solange du noch nicht ausreichend Berufserfahrung vorweisen kannst - an der Hochschulaufnahmeprüfung teilnehmen. Ein einjähriger Hochschulaufnahmekurs bereitet dich in den Fächern Englisch (2 Module), Mathe, Deutsch und VWL und BWL darauf vor; insgesamt 6 Module.

Bei einer Berufserfahrung von mind. 3 Jahren im erlernten oder ähnlichen Beruf, kannst du an der Hochschuleignungsprüfung teilnehmen. Diese Prüfung besteht aus einer mündlichen Einzelprüfung (allgemeiner und fachlicher Abschnitt) und dauert 1 Stunde.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was passiert denn wenn ich die Hochschulaufnahmeprüfung nicht

bestehen sollte? Sind dann die 15 Monate bei der akad Pinneberg

umsonst gewesen? Oder kann man die dann wiederholen?

Ein Jahr als Vorbereitung ranhängen würde ich nich so schlimm

finden, aber die Prüfung dann nicht zu bestehen wäre schon hart.

So wie mir das scheint wäre die akad auch die einzigste Möglichkeit.

weil man bei den restlichen entweder eine Hochschulreife oder

3 jährige Berufspraxis benötigt.

Schade, dachte das ganze geht n bissl einfacher:(

Fern-Fachabi machen?

Techniker erstmal machen?

Werd mir das ganze wohl nochmal überlegen müssen

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schneller als diese 15 Monate wirst du es nicht schaffen können. Fernabi dauert länger (soviel ich weiß) und der Techniker dauert schon in Vollzeit 2 Jahre. Wenn du eh studieren willst würde ich nicht den Umweg über den Techniker gehen, auch wenn einem dann das ein oder andere leichter fällt.

Wenn du durch diese Prüfung fallen solltest ist das ja eher ein Zeichen, dass es auch mit dem Studium (noch) nicht klappen würde. Aber ich glaube nicht, dass da unmögliches verlangt wird. Wenn man sich reinhängt ist das sicher machbar.


B.Eng. Wirtschaftsingenieurwesen, HFH, SZ Stuttgart, 8. Semester

Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe leider gerade etwas festgestellt:

Maschinenbau wird am Standort Leipzig gar nicht angeboten, sondern nur in Stuttgart und Pinneberg. Und die Hochschulaufnahmeprüfung geht nur für die AKAD Leipzig.

Für Pinneberg bräuchtest du 5 Jahre Berufspraxis und in Stuttgart 4. Das sind zumindest meine letzten Informationen.

Frag am besten ganz direkt bei der AKAD nach: vielleicht ändert sich ja auch in kürze wieder etwas. Ich habe z.B. damals in Leipzig mit der Hochschulaufnahmeprüfung begonnen und bin dann aber nach Pinneberg ins Probestudium gewechselt, weil auf einmal "mein" Studiengang dort ebenfalls angeboten wurde, was zuvor nicht der Fall war.

Am besten: Ruf bei der AKAD an, dann weisst du, ob es überhaupt die nächste Zeit dort klappen könnte.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden