6 Beiträge in diesem Thema

Schönen guten Tag an alle.

Ich möchte ab diesem Semester Diplom-Wirtschaftsinformatik studieren. Da ich kein Abitur habe, muss ich zuerst die Zugangsprüfung machen.

Die schriftliche Prüfung findet am 19 September in Frankfurt statt.

Kann mir jemand vielleicht ein Paar Tipps geben? Die Musteraufgaben von Wings habe ich schon gesehen, mir gehts mehr um den Ablauf.

Das abschliessende Gespräch (mündliche Prüfung) gibts dann im November.

Sitze ich bis dahin auf dem trockenen, oder kann ich schon was lernen? (als Gasthörer etwa).

Ich komme übrigens aus dem Raum Stuttgart. Sonst noch jemand? :)

Ich wünsche allen Erstsemestern (und allen anderen) viel Erfolg und Durchhaltevermögen!!

Phara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi Phara,

ich hab auch die HZP gemacht. Das ganze ist mit etwas gesunden Menschenverstand durchaus zu lösen. Bis zur schriftlichen solltest du dir mal die gängigen großen Tageszeitungen FAZ, FTD oder Die Welt holen und den Politik und Wirtschaftsteil lesen. Interessant ist auch die dazugehörigen Kommentare zu lesen. ;)

Vom Ablauf her ist es so, das du 2 * ca. 4 Stunden eine Art Aufsatz anhand von Fragen zu einem Text beantworten sollst. Wichtig ist hier keine eigene Meinung kund zu tun sondern anhand der Fakten im gegebenen Text zu argumentieren. Stell die strittigen Punkte gegenüber, wäge ab und belege alles. Dur hast 2 oder 3 Texte zur Auswahl.

Bis zur mündlichen Prüfung erfährst du nix. Wenn du eingeladen wirst hast du den schriftlichen Teil schon mal nicht versemmelt. ;-) Aber mehr verraten sie dir erst nach der mündlichen.

Bei der mündlichen werden 2 - 3 Teilnehmer gemeinsam ca. 30 Minuten "verhört". Ich bin damals um 11 Uhr hingeflogen und war um 17 Uhr schon wieder in Köln. Also nicht der Rede wert. Es sind Fachthemen die sie auch auf Grund deiner eingereichten Unterlagen auswählen. Es geht halt darum zu checken ob du wirklich Erfahrung hast oder ob dein Onkel dir was gutes tun wollte und dir den Wisch ausgestellt hat.

Die Studienunterlagen hatte ich schon vorher. Ich meine ich hätte sogar schon Klausuren geschrieben die dann nachträglich anerkannt wurden. Ruf am besten mal in Wismar an.

Ich hoffe ich konnte dir schon mal helfen.

Viel Erfolg wünscht

handyman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Phara,

Guck mal hier: http://www.fernstudium-infos.de/wings-hs-wismar/16641-hier-schon-jemand-erfolgreich-hzp-gekommen.html

Und hier ein ausführlicher Erfahrungsbericht.

http://www.fernstudium-infos.de/wings-hs-wismar/10052-frage-zur-hochschulzugangspruefung-3.html

Sinnvoll ist es IMO sich dieses Buch hier anzugucken: http://www.lesen.ch/buch/buch.cfm?BID=712849

Und am besten nicht nur angucken, sondern auch durcharbeiten. ;)

Viele Grüße

Edit: Der Erfahrungsbericht ist von mir. Daher kann ich (bin zwischenzeitlich im fünften Semester) feststellen: Die HZP war mit Abstand die bislang schwerste Klausur. Insbesonde auch deshalb, weil es keine echte Vorbereitung gibt, weil völlig unklar ist, was dran kommt und weil völlig unklar ist, wie bewertet wird. Vermasselt man die HZP kann man wiederholen. Die Kohle ist allerdings weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Tukaram,

wir haben die gleiche HZP geschrieben. ;-) Wobei ich bestätigen muss... Mein rechter Arm hat arg gelitten unter der Prüfung....

Grüße

handyman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an alle.

Seit meinem ersten Beitrag sind schon einige Tage vergangen. Die Prüfung wurde inzwischen geschrieben, und bestanden (habe von paar Tagen eine schriftliche Bestätigung erhalten).

Meine Freude war groß, zudem ich sehr gemischte Gefühle hatte. Eure Eindrücke decken sich mit den meinen. Das Hauptproblem war, man kann sich kaum drauf vorbereiten. Letztendlich hat´s geklappt. Am 16.Oktober darf ich nochmal nach Frankfurt, diesmal zur mündlichen Prüfung.

Ist sonst noch jemand dabei?

Schönen Tag und viel Spass beim lernen!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und bestanden

Herzlichen Glückwunsch und Willkommen im Kreis der richtigen Studenten. :thumbup:

Die Mündliche war früher immer sehr entspannt (und hoffentlich bei Dir auch). Wichtig ist, dass Du ausdrücken kannst warum Du studieren willst. Und etwas Geistesgegenwart in der Klausur.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden